Sechs Jahre Bürgerbus Bruchmühlbach-Miesau
Das halbe Dutzend ist voll

Der Bürgerbus ist wieder unterwegs, allerdings unter strenger Einhaltung der geltenden Hygieneregeln Foto: AWO Bruchmühlbach-Miesau
  • Der Bürgerbus ist wieder unterwegs, allerdings unter strenger Einhaltung der geltenden Hygieneregeln Foto: AWO Bruchmühlbach-Miesau
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bruchmühlbach-Miesau. Am 9. September war es sechs Jahre her, dass der AWO-Ortsverein Bruchmühlbach-Miesau einen Bürgerbus zum ersten Mal eingesetzt hat. Seither fährt dieser jeden Dienstag und Donnerstag Seniorinnen und Senioren ab 60 unentgeltlich zu jedem gewünschten Ziel innerhalb der Verbandsgemeinde, ausgenommen an Feiertagen. In den sechs Jahren haben die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer (derzeit sieben) durchschnittlich 15 Personen je Fahrtag von zuhause zu ihrem Wunschziel und wieder zurück befördert. Die Ziele verteilen sich zu knapp 50 Prozent auf Arzt- und Physiopraxen, es folgen mit etwa 40 Prozent Einkaufsmärkte, Banken und Behörden. Der Rest sind sonstige Ziele, wie zum Beispiel Friseur, Bahnhof, oder Privatadressen.
Insgesamt wurden seit Beginn mehr als 90 Tausend Kilometer zurückgelegt. Ab Anfang März musste das Angebot Corona-bedingt unterbrochen werden. Seit 9. Juni fährt der Bürgerbus aber wieder an den gewohnten Wochentagen, wenn auch etwas eingeschränkt. Derzeit kann pro Fahrt, unter strenger Einhaltung der behördlich vorgegebenen Hygieneregeln, immer nur ein Fahrgast befördert werden.
Der AWO-Vorsitzende Bernhard Hirsch betont, dass der Betrieb des Bürgerbusses dankenswerterweise ausschließlich durch Sponsorgelder von Firmen und mit Spenden sonstiger Institutionen sowie Privatpersonen finanziert wird. ps

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, (links) freute sich, Benjamin Heise die Zertifikats-Urkunde überreichen zu dürfen.

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Benjamin Heise ist zertifizierter Ortho-K-Spezialist der WVAO

Ramstein-Miesenbach. Das überprüfte Qualitätsmanagement und die zahlreichen Ortho-K-Anpassungen weisen nach, dass Benjamin Heise, Inhaber von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach, sein Handwerk versteht und Orthokeratologie bestens beherrscht. Nicht zuletzt sprechen auch die positiven Kundenbewertungen eine deutliche Sprache. Dafür erhielt er jetzt das Zertifikat der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, freute sich,...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen