Bestandsausbau der K 11 abgeschlossen
Wieder freie Fahrt

Der Bestandsausbau der K11 ist abgeschlossen: Martin Schafft (LBM Speyer), Matthias Ackermann (Ortsbürgermeister Birkenhördt), Volker Christmann (Ortsbürgermeister Vorderweidenthal), Christian Burkhart (Ortsbürgermeister Oberschlettenbach), Hermann Bohrer (Bürgermeister VG Bad Bergzabern), Staatssekretär Andy Becht, Karl Günther Gerst (Firma Gerst & Juchem), Landrat Dietmar Seefeldt, MdL Thomas Weiner, Andreas Gerst und Cathrin Petry (Firma Gerst & Juchem).
  • Der Bestandsausbau der K11 ist abgeschlossen: Martin Schafft (LBM Speyer), Matthias Ackermann (Ortsbürgermeister Birkenhördt), Volker Christmann (Ortsbürgermeister Vorderweidenthal), Christian Burkhart (Ortsbürgermeister Oberschlettenbach), Hermann Bohrer (Bürgermeister VG Bad Bergzabern), Staatssekretär Andy Becht, Karl Günther Gerst (Firma Gerst & Juchem), Landrat Dietmar Seefeldt, MdL Thomas Weiner, Andreas Gerst und Cathrin Petry (Firma Gerst & Juchem).
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Birkenhördt. Vier Zentimeter Asphaltbelag wurden abgefräst, acht Zentimeter Binderschicht und vier Zentimeter Asphaltbetonschicht eingebaut und insgesamt rund 649.000 Euro investiert. Nun ist der im Oktober 2019 begonnene Bestandsausbau an der Kreisstraße 11 zwischen Birkenhördt und Vorderweidenthal, die sich über eine Länge von rund 2.300 Metern erstreckt, abgeschlossen. Bei einem Vor-Ort-Termin konnten sich Landrat Dietmar Seefeldt und der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Andy Becht, vom abgeschlossenen Ausbau ein Bild machen.
An mehreren Stellen war ein Profilausgleich erforderlich, außerdem wurden die vorhandenen Entwässerungsrinnen auf rund 1.200 Meter Länge erneuert. „Eine einwandfreie Entwässerung der Fahrbahn war nicht mehr gewährleistet und der substantielle Zustand war schlecht, sodass ein Ausbau der Straße notwendig war“, so Landrat Dietmar Seefeldt. Die Verkehrsteilnehmer mussten große Umleitungen in Kauf nehmen, da während des Ausbaus noch Straßenbauarbeiten im Bereich der B 427 östlich vom Ortseingang von Birkenhördt durchgeführt werden mussten. „Für die Bürgerinnen und Bürger bedeuteten die doppelten Ausbauarbeiten einige Unannehmlichkeiten. Deshalb danke ich allen für die Geduld und das Verständnis während der Bauzeit“, erklärte Landrat Dietmar Seefeldt.
Die Baumaßnahme, die durch die Firma Gerst & Juchem GmbH & Co. KG umgesetzt wurde, wurde mit 74 Prozent durch das Land Rheinland-Pfalz gefördert.
Für Staatssekretär Andy Becht ist das Land ein natürlicher Partner der Kommunen beim Straßenausbau. „Wir haben ein gemeinsames Ziel: eine gute Infrastruktur für alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz“, so Becht. Daher unterstütze die Landesregierung auch Investitionen in Kreisstraßen, so wie im Landkreis Südliche Weinstraße. Laut Becht gewährt das Land Rheinland-Pfalz dem Kreis eine Zuwendung in Höhe von bis zu 629.000 Euro. kv

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.