Forstbetriebsgemeinschaft Sickinger Höhe
Rückblick Exkursion 2020

2Bilder

Waldfischbach-Burgalben. „Klimawandel und Folgeschäden für den Wald“ war unser Thema bei unserer waldbaulichen Exkursion am 26. September. Was tun mit entstandenen Kahlflächen? Wann macht eine Neupflanzung Sinn? Welche Baumarten könnten mit den künftigen Klimabedingungen zurechtkommen? Wie sieht die praktische Arbeit aus? Gibt es Möglichkeiten zur Förderung? Dies waren die Fragen und Themen die behandelt wurden.
Zur Einleitung begrüßte unser Vorsitzender Andreas Schmitt alle interessierten Teilnehmer sowie die Privatwaldbetreuer Uwe Bischoff und Daniel Büffel, die mit Ihrem Fachwissen die Exkursion durchführten. Herr Bischoff begrüßte Herrn Thomas Rüttiger, von der Baumschule „Steingässer“, der aus Miltenberg angereist war. Die Firma Steingässer betreibt auch die Baumschule in Kaiserslautern. In Absprache mit Herrn Bischoff hatte Herr Rüttiger hat eine große Auswahl an sogenannten „Container-Pflanzen“ mitgebracht. Das sind Baumpflanzen die in kleinen Töpfen aufgezogen und anschließend mit der vorhandenen Erde gepflanzt werden. Der große Vorteil dabei ist ein wesentlich höherer Anwuchserfolg und ein verlängerter Pflanzzeitraum, der gerade bei den derzeitigen Wetterverhältnissen sehr von Vorteil ist. Neben den allgemeinen Baumarten wie Weißtanne, Douglasie, Ahorn, Eichen, um nur mal einige davon zu nennen, wurden auch seltene Baumarten wie zum Beispiel Baumhasel, Esskastanie, Eibe, Zeder und andere südländische Baumarten, erläutert.
Mit diesen Erkenntnissen fuhren wir zu einer Fläche, bei der die Fichten Aufgrund von Käferbefall gerodet werden mussten. Anhand der Analyse des Standortes und der Bodenbeschaffenheit konnten Herr Bischoff und Herr Büffel dem Grundstücksbesitzer Vorschläge für die Auswahl verschiedener Baumarten unterbreiten. Es sollten mindestens zwei Baumarten, besser sind drei bis vier Arten, auf die Fläche gepflanzt werden. Die Baumpflanzen werden mit 2,50 Euro bis 5 Euro je nach Art gefördert. Bezüglich der Förderung können unserer Vertrauenspersonen der einzelnen Ortsgemeinden oder die Privatwaldbetreuer angesprochen werden. Die Kontakte sind unter www.fbg-sickinger-hoehe.de zu finden.
Bei der Pflanzung selbst gibt es auch einige wichtigen Dinge zu beachten. So sollte das Wurzelwerk komplett und gerade in das Pflanzloch eingebracht werden, erklärte Daniel Büffel. Je nach Belieben können für die Lochpflanzung ein Holspaten, Wiedekopf, Rhodener-Pflanzhaue oder Göttinger Fahrradlenker verwendet werden, sagte Büffel und führte die verschiedenen Werkzeuge vor. Nachdem die jungen Baumpflanzen gepflanzt sind müssen diese in unserer Region vor Wildverbiss, Schälen und Fegen geschützt werden. Baumschutz-Gitterhülle, Wuchshülle faltbar oder als Röhre, Metallgitter oder Schutzmanschette bieten Möglichkeiten, allerdings kann die Fläche auch vollständig umzäunt werden, erklärten die Privatwaldbetreuer.
Die Vorstandschaft der Forstbetriebsgemeinschaft Sickinger Höhe e.V. bedankt sich bei den circa 30 Teilnehmern, bei Herrn Thomas Rüttiger der Firma Steingässer, sowie bei den Privatwaldbetreuern Uwe Bischoff und Daniel Büffel für die aufschlussreiche Fach-Exkursion.
Die abschließende Erkenntnis dieser Exkursion ist, in Zeiten des Klimawandels die jetzigen Waldflächen zu erhalten bzw. wieder aufzuforsten.

Autor:

Verbandsgemeindeverwaltung Waldfischbach-Burgalben aus Waldfischbach-Burgalben

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Pirmasens und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen