LOKALES
LATERNEN FLOHMARKT

5Bilder

Der Laternenflohmarkt in Limburgerhof auf dem Burgunder Platz stand am 15.09.2018 unter einem guten Stern und war überaus erfolgreich für Standbetreiber, Besucher und dem Veranstalter der DLFH Aktion für krebskranke Kinder. Petrus hatte dieses Mal ein Einsehen und schickte strahlenden Sonnenschein. Dementsprechend waren 71 Standbetreiber von der näheren Umgebung anwesend, soviel wie noch nie. Diese zogen Scharen von Besuchern an, die genüsslich stöbern und feilschen konnten. Das Sortiment war wie immer sehr umfangreich und gut sortiert. Für jeden war etwas dabei. Spielsachen, Kinderkleidung, Geschirr, Krims und Kram, Bekleidung, Schuhe, Lampen und vieles mehr. Es gingen sogar Ölgemälde über den Tisch. Der Eine froh, dass er es los hatte, der Andere froh ein Schnäppchen ergattert zu haben. Jeder war zufrieden. Alle Betreiber blieben bis zum Schluss, ein Zeichen dass das Geschäft gut lief, Zumal mit dem Anzünden der Laternen bei jedem Stand ein besonderes, heimeliges Flair und schönes Ambiente entstand, die dem Laternenflohmarkt seinen Namen zu Recht gaben.

Autor:

Elvira Nowack aus Limburgerhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen