BriMel unterwegs
Premiere des Broadway-Musicals „Natürlich Blond“ – Mit Begeisterung gefeiert

Beifallsstürme nach der Premiere in Limburgerhof
69Bilder
  • Beifallsstürme nach der Premiere in Limburgerhof
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Limburgerhof. Am 26. Oktober besuchte ich die Premiere des Theaterstückes „Natürlich Blond“ der Musicalgroup e. V. aus Böhl-Iggelheim im Theater „Kleine Komödie“ am Burgunderplatz. Bis auf eine Hand voll Plätze war das Theater ausverkauft, was sowohl die Veranstalter als auch die Musicalgroup freuen durfte.

Ich hatte das Glück, vom Casting bis zur Premiere den Werdegang der Akteure begleiten zu dürfen. Seit dem Casting sind nun etliche Wochen mit ganz vielen Proben ins Land gegangen, schließlich sollte es trotz dem zu erwartenden Lampenfieber wie zur Generalprobe klappen. Bereits das SWR-Fernsehen hatte tags zuvor über die Proben, das Stück und im Kurzinterview mit dem Regisseur und Darsteller Dominic Konrad berichtet.

Die Spannung wuchs, alles war bereit und die Techniker saßen an ihrem Equipment, um das Licht und die Lautstärke entsprechend zu regeln. Das Musical sprach Jung und Alt an. Die jungen Zuschauer waren teilweise Freunde und Follower des Ensembles inklusive der Musiker, die durch eine schwarze Stoffwand den Effekt eines klassischen Musikergrabens darstellen sollte.

Nach einer kurzen Ankündigung des Musicals kamen die Musiker mit ihrem Dirigenten Timo Degen und nahmen ihre Plätze ein. Der Vorhang ging auf, die Bühne erstrahlte in Rosa und schon ging es höchst temperamentvoll zur Sache. Das Stück ist absolut modern und die Protagonisten allesamt jung, dynamisch und mit Talent gesegnet. Der Inhalt handelt von einer jungen blonden Frau namens Elle Woods (Caroline Hernandez Sanchez) und einem aus gutem Hause stammenden Studenten, der die Harvard-Universität für Rechtswissenschaften besucht (Dominic Konrad). Die junge Frau ist ihm nicht gut genug und so versucht sie mit Fleiß und Einfallsreichtum, ihn zurückzuerobern. Sie kommt ebenfalls in der Harvard-Universität an und scheint zu versagen, aber sie ist nicht dumm und ein junger Mann sowie eine alte Freundin und viele Zufälle kommen ihr zu Hilfe. Bei der Friseurszene gab es einen stürmischen Applaus und Gejohle, sei es, weil Friseurin Paulette (Djanette Kabouche) sehr beliebt ist oder ihre Stimme einfach umhaute oder beides, denn ihre Stimme war wirklich außergewöhnlich. Ebenfalls eine Granatenstimme hatte Sascha Soh in der Rolle des Emmett Forrest, der eine wesentliche Rolle in dem Stück spielte und zum Schluss das Herz von Elle Woods eroberte.
Es gab viele lustige Szenen in diesem Premierenstück und ist richtig, richtig gut geworden. Respekt auch an die Bühnenbauer und –helfer, denn alles klappte und ging Hand in Hand.

Nach einer Pause durfte man gespannt sein, wie es weiter ging und ob das Exliebespaar noch einmal zusammenfand. Schließlich hatte er in der Uni einer anderen einen Heiratsantrag gemacht. Aber Blond ist ja nicht gleichbedeutend mit Dumm und so ließ sich die Blondine allerhand einfallen, ihren Angebeteten zurückzuerobern.

Singen und gleichzeitig Seilspringen muss auch erstmal gekonnt sein und die jungen Damen schafften es hervorragend. Auch ein typischer irischer Stepptanz erfreute das Auge und Ohr.

Am Schluss gab es jede Menge Applaus, Gejohle und Standing Ovations vom gesamten Publikum und der Applaus wollte nicht enden. Um 22.30 Uhr blieb dann der Vorhang zu und zurück blieb ein warmes Gefühl, dabei gewesen zu sein – bei dieser Premiere, die all meine Erwartungen übertroffen hat. Chapeau für diese Vorstellung, Chapeau für alle Darsteller und Chapeau für die Musiker. Es war eine definitiv gelungene Vorstellung! (mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.