Feuerwehr-Fortbildung zum Thema Elektromobilität
Was tun, wenn ein Elektroauto brennt?

Donnersbergkreis. Immer mehr Fahrzeuge im Straßenverkehr setzen auf alternative Antriebsarten. Für Feuerwehren stellt dies neue Herausforderungen dar, da mit der fortschreitenden Verbreitung der Elektromobilität auch die Arbeitsweisen der Feuerwehren auf diese Technik angepasst werden müssen.

Der Kreisfeuerwehrverband Donnersberg hatte aus diesem Grund in Kooperation mit der Brandschutzdienststelle des Donnersbergkreises die Feuerwehraktiven aus dem Landkreis zu einem Vortrag zu diesem Thema in die Aula des Nordpfalzgymnasiums in Kirchheimbolanden eingeladen. Entsprechend der aktuellen Corona-Situation waren strenge Hygieneregeln im Schulgebäude einzuhalten.

Als Referenten konnten die Verbandsvorsitzende Angela Scholz und der Kreisfeuerwehrinspekteur Christian Rossel den Brandsachverständigen Marcel Hommens begrüßen. Hommens wird in Kürze als Fachberater Elektromobilität des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz bestellt und ist daher und aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit ein Experte auf dem Gebiet der Elektromobilität. So konnte er den zahlreichen Teilnehmern, immerhin hatten mehr als 50 Männer und Frauen ihren Samstag in das Zeichen der Weiterbildung gestellt, anschaulich von den Funktionsweisen der weit verbreiteten Akkutechnik berichten. Aber er konnte auch berichten welche Vorgehensweisen die Einsatzkräfte bei Bränden oder Verkehrsunfällen zu beachten haben.

Gleichermaßen konnte er auch mit einigen in Feuerwehrkreisen weit verbreiteten Vorurteilen im Umgang mit Elektromobilität aufräumen.

Ein informativer Vortrag endete damit, dass die Teilnehmer durch Marcel Hommens an einem reellen Beispiel gezeigt bekamen, wie sie ein Elektrofahrzeug bei einem Einsatz stromlos schalten können, so dass die Gefahr das noch Elektrizität auf dem Fahrzeug vorhanden ist, minimiert werden kann. ps

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das Gebiet rund um die Nahe besticht neben der idyllischen Natur und der beeindruckenden Landschaft auch durch das Weinanbaugebiet "Weinland Nahe". Im Gräfenbachtal bei Bad Kreuznach ist das Weingut Genheimer-Kiltz zu finden, bei dem Pioniergeist und eine tiefe Verbundenheit zur Natur harmonisch in Einklang treten.
Aktion 10 Bilder

Verlosung: 3 Wein-Pakete des Weinguts Genheimer-Kiltz
"Weinland Nahe"

Gutenberg im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Ein besonderes Ausflugsziel für Menschen aus der Pfalz und dem Rhein-Neckar-Kreis ist das Naheland. Weingenießer kennen es auch als "Weinland Nahe". Was wenige wissen: Im Naheland ist Deutschlands Sauvignon-Pionier, das Weingut Genheimer-Kiltz, zuhause. Die Qualität der charakterstarken Weine des Weinguts ist international preisgekrönt. Kein Wunder also, dass auch renommierte Weinführer wie Gault&Millau, Eichelmann und Vinum Weinguide...

Online-Prospekte aus Rockenhausen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen