Musical-Aufführung am 16. November in Dahn
„Tell Me on a Sunday“

„Tell me on a Sunday“: Getrieben von dem Wunsch ein neues Leben zu beginnen, zu lieben und geliebt zu werden, will eine junge Frau in einem fremden Land Fuß fassen.  Foto: ps
  • „Tell me on a Sunday“: Getrieben von dem Wunsch ein neues Leben zu beginnen, zu lieben und geliebt zu werden, will eine junge Frau in einem fremden Land Fuß fassen. Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Südwestpfalz. Am 16. November, 20 Uhr, führt das Pfalztheater Kaiserslautern das Musical „Tell Me on a Sunday“ von Andrew LIoyd Webber im Otfried-von-Weißenburg-Theater Dahn auf.
Mit Welterfolgen wie „Jesus Christ Superstar“, „Evita“, „Cats“ und „Das Phantom der Oper“ wurde der englische Komponist Andrew Lloyd Webber zu einem Großmeister des modernen Musicals. Neben diesen spektakulären Westend - und Broadwayshows schrieb er mit „Tell Me on a Sunday“ ein überraschend intimes „One Woman Musical“, das auch leise, nach innen gekehrte Töne kennt.
Ursprünglich war das Stück als ein Fernsehspecial für die englische Sängerin Marti Webb konzipiert, bevor es, ergänzt um zusätzliche Songs, auf die Bühne kam. Nummern wie „Take That Look off Your Face“ und „Tell Me on A Sunday“ stürmten auch die Charts. In einer kleinen, aber feinen Instrumentalbesetzung ist „Tell Me on a Sunday“ ein großes Musicalereignis.
Das Stück handelt von einer jungen Frau, die aus irgendeinem Provinznest in Europa voller falscher Illusionen in die Weltstadt New York aufbricht. Dort holt die Realität sie schnell ein: Mangels Greencard kann sie sich zunächst nur mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten – und sie gerät ständig an die falschen Männer, wie etwa an einen Filmproduzenten, der sie zwar mit nach Hollywood nimmt, der aber in ihr nur eine schnell vorübergehende Episode sieht, oder aber an einen verheirateten Mann, der gar nicht daran denkt, für sie Frau und Familie zu verlassen.
Zwischen enttäuschten Träumen und Heimweh muss sie letztendlich lernen, auf eigenen Füßen zu stehen und ihren Weg zu finden.
Die Songs des Musicals – mal vom englischen Pop inspiriert oder auch jazzig angehaucht – lassen tief in die Seele der jungen Frau blicken, bieten aber auch einiges an komischen Momenten.
Eintrittskarten zum Preis von 19 Euro gibt es im Vorverkauf bei: Tourist-Information Dahner Felsenland, Schulstraße 29, Dahn, Telefon 06391 9196-222, www.dahner-felsenland.net; www.reservix.de sowie im Reisebüro Aktiv Alfons Kissel in Dahn und Hauenstein. An der Abendkasse ab 19.15 Uhr kostet der Eintritt 22 Euro. ps/ak

Autor:

Andrea Kling aus Pirmasens

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.