SV Waldhof startet mit Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC
Vorhang auf für die Dritte Liga

Der SV Waldhof 2019/20. Obere Reihe von links: George Lamm (Betreuer), Fred Haas (Betreuer), Noel Tack (Betreuer), Mounir Bouziane, Maurice Deville, Michael Schultz, Marcel Hofrath, Marcel Seegert, Konstantinos Cafaltzis (Mannschaftsarzt), Cedric Schmidt (Physio), Florian Mayer (Physio).  Mittler Reihe von links: Silas Schwarz, Valmir Sulejmani, Jesse Weißenfels, Florian Flick, Dennis Findeisen (Fitnesstrainer), Benjamin Sachs (Co-Trainer), Bernhard Trares (Chef-Trainer), Dennis Tiano (Torwart-Trainer), Jan Just, Dorian Diring, Benedict Dos Santos, Kevin Koffi.  Untere Reihe von links: Mete Celik, Raffael Korte, Mohamed Gouaida, Marco Schuster, Timo Königsmann, Markus Scholz, Miro Varvodic, Jonas Weik, Gianluca Korte, Jan-Hendrik Marx, Arianit Ferati. (Es fehlen: Kevin Konrad, Sinisa Sprecakovic und Mirko Schuster).  foto: pix
  • Der SV Waldhof 2019/20. Obere Reihe von links: George Lamm (Betreuer), Fred Haas (Betreuer), Noel Tack (Betreuer), Mounir Bouziane, Maurice Deville, Michael Schultz, Marcel Hofrath, Marcel Seegert, Konstantinos Cafaltzis (Mannschaftsarzt), Cedric Schmidt (Physio), Florian Mayer (Physio). Mittler Reihe von links: Silas Schwarz, Valmir Sulejmani, Jesse Weißenfels, Florian Flick, Dennis Findeisen (Fitnesstrainer), Benjamin Sachs (Co-Trainer), Bernhard Trares (Chef-Trainer), Dennis Tiano (Torwart-Trainer), Jan Just, Dorian Diring, Benedict Dos Santos, Kevin Koffi. Untere Reihe von links: Mete Celik, Raffael Korte, Mohamed Gouaida, Marco Schuster, Timo Königsmann, Markus Scholz, Miro Varvodic, Jonas Weik, Gianluca Korte, Jan-Hendrik Marx, Arianit Ferati. (Es fehlen: Kevin Konrad, Sinisa Sprecakovic und Mirko Schuster). foto: pix
  • hochgeladen von Peter Engelhardt

Fußball. Am Sonntag ist es für den SV Waldhof Mannheim endlich soweit, nach 16 Jahren Abstinenz geht es für die Blau-Schwarzen wieder in einer Profiliga um Punkte, wenn auch die Dritte Liga für die Waldhof Buwe letztlich Neuland bedeutet. Seit der Saison 2008/2009 bildet die Dritte Liga den Unterbau unter der 2. Fußball-Bundesliga und für die Mannschaft von SVW-Coach Bernhard Trares findet die Premiere in dieser Spielklasse am Sonntag (13 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC statt.

Beide Teams standen sich vor 18 Jahren letztmals zu Ligaspielen im deutschen Profifußball gegenüber, damals trafen die Quadratestädter und die Sachsen in der Saison 2000/2001 in der 2. Bundesliga aufeinander und einen Sieger gab es in beiden Punktspielen nicht, ebenso wenig ein Tor, endeten doch beide Aufeinandertreffen mit einem torlosen 0:0.
Für den CFC endete die Zweitligaspielzeit 2000/2001 dabei besonders bitter, stiegen die Sachsen doch als Tabellenletzter in die Regionalliga Nord ab. Die Chemnitzer starten ebenso wie der SV Waldhof als Aufsteiger in die neue Drittligasaison, wurden sie doch in der Spielzeit 2018/2019 Meister der Regionalliga Nordost. Für das Team aus dem Südwesten Sachsens ist die Dritte Liga allerdings keineswegs Neuland.
So gehörte der CFC einschließlich der Abstiegssaison 2017/2018 sieben Jahre in Folge der Dritten Liga an. Die Euphorie beim SVW erhielt zuletzt in der Vorbereitung einen Dämpfer, als die Waldhof Buben zunächst im Mannheimer Nachbarschaftsduell beim Verbandsligameister VfB Gartenstadt mit 0:2 unterlagen und auch gegen den nun ehemaligen Regionalligakonkurrenten SSV Ulm mit 1:2 den Kürzeren zogen. Schmerzlich vermisst wurde bei den Waldhöfern dabei Mittelfeldlenker Timo Kern, der sich zu dieser Saison dem neuen SVW-Ligakonkurrenten FC Bayern München II angeschlossen hat.
Während die Blau-Schwarzen noch nach einem Nachfolger für Kern und der einen oder anderen weiteren Verstärkung Ausschau halten, wurde eine Frage bei den Kurpfälzern dieser Tage geklärt. So schenkt SVW-Trainer Bernhard Trares auch in der Dritten Liga Innenverteidiger Kevin Conrad das Vertrauen als SVW-Kapitän. Dies gab der Klub am Dienstag offiziell bekannt. „Kevin führt seine Aufgaben hervorragend aus. Es gab keinen Grund etwas zu ändern“, begründet der Cheftrainer der Blau-Schwarzen seine Entscheidung. Zudem bleiben mit Marco Schuster und Markus Scholz auch die Stellvertreter dieselben. Dem fünfköpfigen Mannschaftsrat gehören auch Gianluca Korte und Valmir Sulejmani an. „Dass der Coach mir auch in dieser Saison das Vertrauen ausspricht, zeigt, dass ich in der vergangenen Saison wohl nicht allzu viel falsch gemacht habe“, sagt Conrad selbst und ergänzt: „Daher bin ich stolz, die Mannschaft auch in der kommenden Saison wieder als Kapitän aufs Feld führen zu dürfen“. va

Info:
Wer die Buwe mit zum Auswärtsspiel nach Chemnitz begleiten möchte, sollte sich schnellstmöglich ein Ticket sichern. Der Ticketverkauf für das Spiel läuft seit letzten Montag. Die Tickets können direkt an der Geschäftsstelle am Alsenweg erworben werden. Öffnungszeiten des Ticketshops am Alsenweg in der Woche vom 15. – 19. Juli: Mittwoch, 17. Juli : 15 bis 17 Uhr. Donnerstag, 18. Juli: 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr. Freitag, 19. Juli 10 bis 14 Uhr. Die Preise inklusive VVK-Gebühren für das Spiel in Chemnitz in der Übersicht: Stehplatz: 13 Euro, Sitzplatz: 21 Euro.

Autor:

Peter Engelhardt aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.