Tag der kleinen Forscher: Thema Papier – das fetzt!
Welt entdecken und Alltag verstehen

Den natürlichen Entdeckertrieb fördern, das geht am Tag der kleinen Forscher Foto: Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher
  • Den natürlichen Entdeckertrieb fördern, das geht am Tag der kleinen Forscher Foto: Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Kinder und Jugend. Kinder haben von Natur aus eigentlich einen großen Drang die Welt zu entdecken und zu erforschen. Leider wird oftmals durch Technik wie Handy, Spielekonsolen oder Fernseher diese Entwicklung verlangsamt. Wie gut, dass sich in Kindertagesstätten, Hort oder auch in der Grundschule Menschen dafür engagieren, diesen Entdeckertrieb zu fördern.

Kreative Ideen haben die Erzieher und Lehrer, unterstützt werden sie aber auch durch verschiedene Aktionen, wie beispielsweise den bundesweiten Mitmachtag „Tag der kleinen Forscher“.
In diesem Jahr findet er am 16. Juni statt. Grundschulen und Kitas können auf der Internetseite www.tag-der-kleinen-forscher.de kreative Mitmachideen sammeln und am Aktionstag teilnehmen. Motto in diesem Jahr ist „Papier – das fetzt“. Der Aktionstag ist ein guter Anlass, um auf die Bedeutung von guter früher MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung aufmerksam zu machen. Die Seite möchte Tipps geben, was man mit den Kindern machen kann, natürlich kann man auch seiner Kreativität freien Lauf lassen und eigene Ideen entwickeln. Auch wenn das Konzept für Grundschulen und Kitas ausgelegt ist, jeder kann den Forschergeist der Kinder mit simplen Ideen wecken. Papier hat jeder Zuhause, doch wie klingt Papier oder kann man aus Papier eine Brücke bauen?

Alltagsbezug herstellen

Ein Blick in die Altpapiertonne offenbart, wie unterschiedlich verschiedene Pappen, Kartons und Papiere sind. Je nach Zweck, den sie erfüllen sollen, sind sie besonders stabil und knickfest oder äußerst leicht und durchscheinend. Doch was kann man damit machen?

Idee gesucht?

Mit den bunten Publikationen zum „Tag der kleinen Forscher“ stellen die Initiatoren vielfältiges Material bereit, das man in der Schule, Kita aber auch zu Hause nutzen kann, um gemeinsam zu Forschen. Weitere Infos unter tag-der-kleinen-forscher.de.

Tipp: Papiermusik

Idee: Die Kinder bringen Papier zum Klingen und entdecken viele unterschiedliche Geräusche.
Materialien: Verschiedene Papiersorten, Für das Projekt mit Trommeln: Blumentöpfe aus Ton (mit Loch an der Unterseite für einen schönen Klang), Pergament- oder Butterbrotpapier, Kleister
Raschelkonzert – so geht„s:
Lassen Sie die Kinder ausprobieren, wie viele unterschiedliche Geräusche sich mit Papier erzeugen lassen. Wie raschelt dünnes Seidenpapier im Vergleich zu Zeitungspapier beim Zusammenknüllen? Wie klingt es hingegen, wenn das Papier oder dicke Pappe zerrissen wird? Welches Geräusch ergibt sich beim Aneinanderreiben zweier Papierseiten, welches beim Umblättern einer Zeitschrift? Und wie klingt es, wenn nur ein Finger ganz sanft über das Papier streicht und wie, wenn man das Blatt anpustet? Und welches Geräusch macht ein dickes Buch aus Papier, dass man zu Boden fallen lässt?
Mit geschlossenen Augen können die Kinder raten, wie durch welches Papier ein bestimmtes Geräusch entsteht. Klingt ein Geräusch wie ein Kratzen, Knistern, Heulen, Rascheln oder Rauschen? Entsteht das Geräusch durch Schlagen oder Reiben, durch Reißen, Knicken, Ziehen oder Rollen? Wie verläuft das Geräusch? Stockend oder lang anhaltend?
Und was ist mit der Lautstärke? Klingt es matt, laut, leise, krachend, scharrend oder tapsend wie ein Mäuschen? Kreieren Sie ihre eigene Papiermusik, ein Lieblingslied der Kinder könnte zum Beispiel mit den unterschiedlichen Papiergeräuschen begleitet werden.
Trommeln – so geht“s: Für die Trommeln schneiden die Kinder große Kreise aus den Papierbögen aus, etwa 5 bis 6 Zentimeter größer als die Blumentopf-Öffnung. Die einzelnen Papiere werden mit Kleister bestrichen und dann über die Blumentopf-Öffnung geklebt. 4-6 Schichten, je nach Dicke des Papiers. Tipp: die Papierlagen quer zueinander kleben, so dass die Papierfaser immer abwechselnd verläuft. Das ergibt später eine gute Spannung des Trommelfells. Zum besseren Trocknen kann noch ein Gummiband um den Topf gespannt werden. Nach dem Trocknen kann die Trommel an den Seiten verziert und bemalt werden. gib/ps

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
4 Bilder

BAUHAUS Firmenlauf Mannheim
Über 800 Anmeldungen für den virtuellen Lauf

+++ Nachmeldungen sind online möglich +++ Am Mittwoch, 23. Juni ist es soweit: dann fällt der Startschuss zum virtuellen BAUHAUS Firmenlauf Mannheim. Innovative Ideen gepaart mit jahrzehntelanger Firmenlauf-Erfahrung ermöglichen es, das altbekannte Konzept auf digitalem Weg aufleben zu lassen. Mehr als 800 Läufer*innen sind bereits angemeldet, Nachmeldungen sind online unter www.firmenlauf-mannheim.de weiterhin möglich. Pro „Virtual Runner“ spendet der Veranstalter 5 € an regionale Projekte und...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Malerisch ins Rebenmeer eingebettet: Vinothek des Weinguts Vögeli in Wollmesheim.
5 Bilder

Neuer Vinothekenführer erscheint am 19. Mai im Bundle mit Gastroguide
Doppelter espresso

Erlebniswelt Wein. Tradition und Moderne, harte Arbeit und totaler Genuss – das Thema Wein offenbart eine vielseitige Erlebniswelt, die mehr bietet als „nur“ die Unterscheidung zwischen roten und weißen Tropfen. Deshalb hat sich das Team des „espresso – Der Gastroguide für die Metropolregion Rhein-Neckar“ Vinotheken, Weinbars und Weingüter aus den Regionen Pfalz, Nordbaden, Hessische Bergstraße und südliches Rheinhessen genauer angesehen. Dabei sind 40 Porträts entstanden, die am 19. Mai im...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Badausstellung in Ludwigshafen-Ruchheim zeigt aktuelle Trends und zeitlose Klassiker
7 Bilder

Badausstellung für Ludwigshafen und Mannheim
Badplanung beim Profi

Ludwigshafen/Mannheim. Wer Badezimmer in Ludwigshafen, Mannheim oder der Region planen möchte, dem raten Experten, eine Badausstellung zu besuchen. Zu empfehlen ist die Badausstellung von Bad & Design in Ludwigshafen, denn sie zeigt aktuelle Bad-Trends sowie zeitlose Klassiker. Badausstellung in Ludwigshafen und Mannheim Die Badezimmer-Profis von Bad und Design Ludwigshafen bieten eine umfangreiche Ausstellung für alles rund um die Themen Wellness und Badrenovierung. Auf 700 Quadratmetern...

RatgeberAnzeige
2 Bilder

Videoberatung in der Rochus Vital Apotheke

Sie oder Ihre Liebsten hat es erwischt, brauchen einen Rat oder umgehend ein Medikament aus der Apotheke, können oder wollen aber keinesfalls vor die Türe gehen? Das müssen Sie auch nicht! Ab sofort haben Sie mit unserem sprechstunde.online Tool, die Möglichkeit einen Online Gesprächs-Termin mit einem unserer Pharmazeuten wahrzunehmen. Wir beraten Sie online. Face-to-face! Von Angesicht zu Angesicht. In einem Video-Telefonat! Bei Bedarf bringen wir Ihnen dann auch Ihre Arzneimittel* oder...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen