Sozialstation bringt Notfalldosen ins Haus
Kleine Dose – große Wirkung

Sogenannte Notfalldosen haben die Mitarbeiterinnen der Ökumenischen Sozialstation Lauterecken-Wolfstein in diesem Jahr als Weihnachtsgeschenk für ihre Patienten im Gepäck.
  • Sogenannte Notfalldosen haben die Mitarbeiterinnen der Ökumenischen Sozialstation Lauterecken-Wolfstein in diesem Jahr als Weihnachtsgeschenk für ihre Patienten im Gepäck.
  • Foto: Sozialstation
  • hochgeladen von Jürgen Link

Lauterecken/Wolfstein. Ein besonderes Weihnachtsgeschenk überbringen die Mitarbeiterinnen der Ökumenischen Sozialstation Lauterecken-Wolfstein in diesem Jahr ihren Patienten: Sogenannte Notfalldosen.
Die kleinen Behältnisse erleichtern dem Rettungsdienst und den Angehörigen in einer Notfallsituation wichtige Dokumente wie beispielsweise den Medikamentenplan oder ärztliche Verordnungen sofort griffbereit zu haben und somit keine wichtige Zeit zu verlieren. Um die Notfalldose im Ernstfall auffinden zu können, werden die Behältnisse vorzugsweise im Kühlschrank deponiert, ein Aufkleber, beispielsweise an der Haustür, macht die Helfer auf das Vorhandensein der Dose aufmerksam.
Die Idee zu diesem Geschenk brachten die Pflegedienstleitung der Sozialstation, Martina Steinhauer und ihre Stellvertreterin Kerstin Charalambous, von einem Treffen des Netzwerkes Pflege mit, bei dem die Notfalldose vorgestellt wurde.
Auch Geschäftsführerin Angelika Göttel war von der Notfalldose sofort begeistert, denn nicht immer könnten sich Patient in akuten Situationen klar äußern und eine kleine Dose könne da große Wirkung entfalten, betont sie jlk/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen