TU Kaiserslautern vom Deutschen Hochschulverband ausgezeichnet
Erfolge beim Fundraising

Blick vom Verwaltungsgebäude der Technischen Universität Kaiserslautern
  • Blick vom Verwaltungsgebäude der Technischen Universität Kaiserslautern
  • Foto: Jens Vollmer
  • hochgeladen von Jens Vollmer

TUK. Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ist vom Deutschen Hochschulverband (DHV) mit einem Anerkennungspreis für ihre Leistungen im Fundraising ausgezeichnet worden. Der DHV lobt dabei die Spenderpflege bei der Akquise von Deutschlandstipendien und bei Unterstützungsaktivitäten zugunsten des Tagungszentrums der TUK, der Villa Denis im rheinland-pfälzischen Frankenstein.
Um die Spenderpflege beim Deutschlandstipendium kümmert sich Carla Sievers, Referentin von Universitätspräsident Professor Dr. Helmut J. Schmidt. Bei diesem Förderprogramm, das die Bundesregierung ins Leben gerufen hat, engagiert sich die TUK bereits seit 2011. Derzeit unterstützen 53 Förderer – darunter Unternehmen, Verbände, Stiftungen und Privatpersonen – insgesamt 139 Stipendiaten mit 150 Euro monatlich. Weitere 150 Euro steuert der Bund bei.
Um die Kontakte zu rund 30 Stiftern kümmert sich Dr. Annette Mechel, die Fundraisingbeauftragte des Präsidenten. Mit Hilfe deren Zuwendungen wurde die Villa Denis zu einem Tagungszentrum der TUK. Es dient dabei nicht nur als eine Begegnungsstätte für Universität, Forschungseinrichtungen und Stifter, sondern auch als Raum für Ausstellungen und Konzerte. Neben der Villa eröffnet demnächst ein Gästehaus, um auch mehrtägige Veranstaltungen abhalten zu können. Hier sollen künftig bis zu 20 Personen übernachten können. Universitätspräsident Professor Dr. Helmut J. Schmidt zeigt sich erfreut über die Auszeichnung: „Wir pflegen ausgezeichnete, vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Stiftern und Förderern und schätzen ihr Engagement sehr. Ich freue mich, dass die von uns gelebte Förder- und Dankkultur vom DHV ausgezeichnet wird und danke Frau Dr. Mechel und Frau Sievers für ihr Engagement.“ Der DHV vergibt diesen Anerkennungspreis zum dritten Mal.

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen