Stadt Kaiserslautern schafft mehr Transparenz
Neues Informationssystem für Straßenbaustellen

Die Stadt Kaiserslautern hat einen neuen Informationsdienst für Straßenbaustellen eingeführt, über die sich die Verkehrsteilnehmer zukünftig immer über die bevorstehenden und aktuellen Baumaßnahmen im Stadtgebiet informieren können.
"Baustellen bedeuten immer Verkehrsbehinderungen und sind mit Zeitverlusten für die Verkehrsteilnehmer verbunden. Mit unserem neuen Informationsdienst wollen wir die Autofahrer noch besser und transparenter über Baustellen informieren", so Baudezernent Peter Kiefer.
Nutzer von mobilen Endgeräten müssen sich lediglich einen sogenannten RSS Reader aus dem App-Store herunterladen und die Adresse www.kaiserslautern.de/rss eingeben. Hier werden immer die aktuellsten Baustelleninformationen angezeigt. Manche RSS Reader informieren den Benutzer automatisch per Nachricht über die neuesten Baustellen im Stadtgebiet.
Zu den einzelnen Baustellen werden immer Informationen zu Beginn und voraussichtlichem Ende sowie der Art der Baumaßnahme, eventuelle Umleitungsempfehlungen und der zuständige Ansprechpartner angezeigt. Zusätzlich kann man sich die Lage der Baustelle in einem Luftbild ansehen.
Darüber hinaus können die aktuellsten Informationen zu Baustellen unter der Internetadresse www.kaiserslautern.de/baustellen abgerufen werden. Die Anzeige der Internetseite ist sowohl für mobile Endgeräte als auch für Computer geeignet. Überdies werden die Baustellen auf der App der Stadt Kaiserslautern im Menü Verkehr angezeigt.
"Auch in den nächsten Jahren werden sich Baustellen in Kaiserslautern infolge notwendiger Sanierungen von Straßen und im Leitungsnetz der Versorgungsträger nicht vermeiden lassen. Mit dem neuen Informationsdienst können sich die Verkehrsteilnehmer zukünftig jedoch besser auf kommende Baustellen einstellen", so Baudezernent Kiefer weiter.
Der neue Informationsdienst der Stadt Kaiserslautern wurde in Kooperation des Referats Tiefbau mit dem Referat Stadtentwicklung, Graphische Datenverarbeitung, entwickelt und technisch umgesetzt. Die Stadtverwaltung ist für Anregungen und Verbesserungsvorschläge zum Informationsdienst offen. Diese können an die E-Mail-Adresse der Graphische Datenverarbeitung der Stadt Kaiserslautern unter gdv@kaiserslautern.de gesendet werden.  (ps)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen