Ensemblekonzert der Deutschen Radio Philharmonie
Frühe Meisterwerke

Am Sonntag, 1. November, sind im Emmerich-Smola-Saal des SWR-Studios „Frühe Meisterwerke“ zu hören  Foto: PS
  • Am Sonntag, 1. November, sind im Emmerich-Smola-Saal des SWR-Studios „Frühe Meisterwerke“ zu hören Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Ensemblekonzert. Mit einem frühen Streichquartett von Ludwig van Beethoven eröffnen vier Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie ihr erstes Ensemblekonzert der neuen Saison in Kaiserslautern.
Das Konzert „Frühe Meisterwerke“ am Sonntag, 1. November, um 11 Uhr im Emmerich-Smola-Saal des SWR-Studios wird unter den aktuellen Bedingungen ohne Pause gespielt. Das ursprüngliche Programm wurde etwas gekürzt und bringt nun als zweites Werk das Klaviertrio d-Moll op. 3 von Alexander Zemlinsky. Das Klavier spielt der renommierte Berliner Pianist und Dirigent Günther Albers, die vier Streicher sind Ulrike Hein-Hesse und Dzafer Dzaferi (Violine), Benjamin Rivinius (Viola) und Teodor Rusu (Violoncello).
Als Beethoven 1801 seine erste Streichquartettsammlung op. 18 veröffentlicht, hat er schon einige Erfahrungen mit anderen Kammermusikwerken gesammelt. Das Komponieren von Streichquartetten war nichts für Anfänger und Haydn und Mozart hatten hohe Maßstäbe gesetzt. Obwohl Beethoven in seinen Erstlingen an die beiden Meister anknüpft, stößt er doch schon die Tür zu neuen Ausdrucksbereichen auf, so auch in dem Streichquartett A-Dur op. 18 Nr.5.
So wie Beethoven in seinen frühen Quartetten Respekt und Verehrung für Haydn und Mozart durchklingen lässt, so ist Alexander Zemlinsky bei seinem Opus 3 dem (damals noch lebenden) Altmeister Johannes Brahms verpflichtet, ja er hatte sogar ein konkretes Vorbild, nämlich Brahms’ Klarinettentrio op. 114. Gleichwohl geht das Trio des jungen Zemlinsky durchaus schon eigene Wege, mit seiner Dramatik, seinen großen Steigerungswellen und dem Ausloten tonaler Möglichkeiten.
Bei der Veranstaltung müssen die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden. Eine Vorreservierung ist erforderlich mit Angabe der persönlichen Daten unter der Telefonnummer 0631 36228 395 51 oder der E-Mail-Adresse cordula.von_keitz@swr.de.ps

Autor:

Wochenblatt Redaktion aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
8 Bilder

KELTEN APOTHEKE RODENBACH WEISS UM DIE KRAFT DER HEILKRÄUTER
Kleine Helden große Wirkung

Was hilft bei Herbstblues und Frühjahrsmüdigkeit? Herbstmüdigkeit und eine schlechte Stimmung betreffen viele Menschen und sind in der Bewältigung von Beruf und Familie nicht nur lästig, sondern geben uns das Gefühl, den Alltag nicht bewältigen zu können. Das Apotheken-Team gibt Tipps, mit welchen Maßnahmen Sie fit und aktiv bleiben. Schlaf und Wohlbefinden sind auch ganz stark vom Licht abhängig. Im Herbst bekommen wir weniger Tageslicht ab. Unser Körper schüttet nun mehr vom Schlafhormon...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen