Bundespolizei sucht Zeugen
Sexuelle Belästigung im Zug

Kaiserslautern.  Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es am 23. August gegen 14.15 Uhr in der Regionalbahn RB 65 von Bad Kreuznach nach Kaiserslautern zu einer sexuellen Belästigung einer 26-jährigen Frau durch einen 37-jährigen Mann. Der Mann erzählte der Frau unsittliche Details seiner sexuellen Praktiken und streichelte ihr dabei über den Arm. Daraufhin sagte die 26-jährige laut: "Stopp, Du hast die Grenze schon längst überschritten." Sie ging weg und konnte beobachten, dass der Mann sich zu zwei anderen Frauen setzte und auch diese in ein Gespräch verwickelte. Der mittlerweile identifizierte und wegen ähnlicher Delikte polizeibekannte Mann, wurde wie folgt beschrieben: Deutscher, 165 cm groß, Brillenträger, schorfige Haut, sehr schlank, kurze, dunkelbraune Haare, Backen- und Oberlippenbart, blaue Jeans, T-Shirt, schwarzer Rucksack, Kamera in einem rot-silbernen Täschchen. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern ermittelt gegen den Mann wegen sexueller Belästigung und sucht Frauen, die von dem Beschuldigten im Zug belästigt wurden oder weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können und bittet diese sich bei der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern zu melden (Tel. 0631/34073-0 oder bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de). ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen