Vielseitiger und unterhaltsamer Neujahrsempfang der Stadt Bad Bergzabern
Facettenreiche Stadt

Die Sternsinger überbrachten traditionell ihren Segen.
14Bilder
  • Die Sternsinger überbrachten traditionell ihren Segen.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Bad Bergzabern. Am Freitagabend, 11. Januar, präsentierte sich die Stadt Bad Bergzabern, beim ausgesprochen gut besuchten Neujahrsempfang, in ihrem ganzen Facettenreichtum.

Mit einem fulminanten Auftakt sorgten die Mädchen der Leistungsgruppe des TV Bad Bergzabern mit ihrem akrobatischen dance highlight für Jubel. Die Ballett- und Tanzschule bewies einmal prinzessinnengleich und zum Zweiten mit einem rasanten Hip Hop ihr vielseitiges Können.
Unter der Leitung von Peter Krusenbach boten die Sängerinnen und Sänger von „Palatina Vocalis“ feierlich, chorale Gesänge dar. Unter derselben Leitung erklang der groovige Sound der Big Band des Gymnasiums Bad Bergzabern. Mit Kusenbach am Flügel und Helmut Breuner an der Trompete wurde das neue Jahr ebenfalls musikalisch eingeläutet. Pete Allmann, Leiter des Gymnasiums Bad Bergzabern, erfüllte, gemeinsam mit Adrian Rinck, Leiter der Kreismusikschule des Landkreises Südliche Weinstraße, die Musikwünsche des Stadtbürgermeisters Dr. med. Fred-Holger Ludwig. Ganz zur Begeisterung des Publikums. Standing Ovations gab es für den Auftritt vom mehrfach ausgezeichneten 9-jährigen Leander Resch an der Geige. Mit Liedvorträgen traten die Pfadfinder und die Gesangsgruppe „Unisono“ der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten auf die Bühne und die Sternsinger überbrachten den Segen für das Jahr 2019.

Bürgermeister Ludwig richtete in seiner Neujahrsansprache seinen Blick auf die Stadt, die sich in den letzten Jahre weiter nach vorne entwickelt hat. Er zeigte sich erfreut, dass sehr viele Menschen sich auch im vergangenen Jahr nach dem Motto verhalten haben, dass eine Stadt nur dann lebendig sein kann, wenn sie attraktiv ist und den Menschen etwas zu bieten hat. Zum Beispiel wurde Bad Bergzabern 2018 in einem feierlichen Akt in Marburg die Urkunde der Mitgliedschaft des „Netzwerks der gesunden Städte“ überreicht.

In diesem Zusammenhang stellte Chefarzt Dr. med. Fischer die ortsansässige Edith-Stein-Klinik und ihre drei Fachabteilungen Orthopädie, Neurologie und Geriatrie vor.

Abschließend sprach Stadtbürgermeister Ludwig allen Mitwirkenden auf und hinter der Bühne seinen herzlichen Dank aus und lud alle Anwesenden zu einem guten Glas Wein bei anregenden Gesprächen ein.

Ein ausführlicher Bericht ist zu finden in der kommenden Ausgabe des Wochenblattes Bad Bergzabern am Mittwoch, 16. Januar. beb

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen