Quartier 2020
"Ein Raum, in dem sich Menschen zuhause fühlen"

Waghäusel. Der aufgrund einer privaten Initiative vor drei Jahren in Waghäusel von Roland Langer gegründete Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt stellt sich mit dem Projekt „Quartier 2020“ einer großen Aufgabe.

Bei der Sitzung des Gemeinderats lobte Oberbürgermeister Walter Heiler das bisherige Engagement der aus Bürgerinnen und Bürgern aller drei Stadtteile gebildeten Interessenvertretung der in Waghäusel lebenden Seniorinnen und Senioren. Beispielgebend nannte der Rathauschef mehrere erfolgreich durchgeführte Aktionen wie die im Vorjahr veranstaltete erste Waghäuseler Seniorenmesse.

Benno Brill vom Seniorenbeirat präsentierte das Konzept „Quartier 2020“ und lobte die bisher vorbildliche Zusammenarbeit mit Nicole Merkel-Ried und Sabrina Enders von der Stadtverwaltung. Die Etablierung der Quartiersentwicklung in den Kommunen kann vom Ministerium für Soziales und Integration sowie vom Landkreis Karlsruhe mit Zuschüssen von bis zu 60.000 Euro unterstützt werden. Die Sprecher der Fraktionen zeigten sich voll des Lobes über die Arbeit des Seniorenbeirats und stimmten der Beantragung von Fördermitteln einvernehmlich zu.

CDU-Fraktionschef Uli Roß hinterfragte, ob der Quartiersgedanke nicht auch generationsübergreifend angegangen werden könnte. Benno Brill erläuterte zu Beginn die vom Ministerium vorgegebenen zentralen Handlungsfelder und Erfolgsfaktoren. Dabei betonte er, dass keine abstrakten Diskussionen, sondern praktikable Lösungen im Umfeld eines Quartiers angestrebt werden. „Es geht um die nachhaltige Gestaltung des Zusammenlebens und um die aktive Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger“, betonte Brill.

Quartiere definierte er als „ein Raum, in dem sich Menschen zuhause fühlen“. Das können Städte, Ortsteile, Wohngebiete oder einzelne Straßen sein. Der Seniorenbeirat schlägt als Einstieg in die Quartiersarbeit den Stadtteil Waghäusel mit seinen dort lebenden 481 über 60-jährigen Menschen vor. Mit professioneller Unterstützung durch eine Hochschule oder des Steinbeis-Transferzentrums in Meersburg soll nach Bewilligung der Finanzmittel neben einer Bürgerversammlung im Quartier auch eine breit angelegte Befragung durchgeführt werden. Eine zeitnah aus Mitgliedern des Seniorenbeirats, der Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Altenwerke, Pflegedienste, Vereine sowie des Fachbereichs Mensch und Gesellschaft gebildete Steuerungsgruppe soll die Erkenntnisse in konkrete Maßnahmen umsetzen.  klu

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen