Gleich drei Weinhoheiten aus Schriesheim schauen vorbei
Winzer-Frühstück in Viernheim

Schriesheims Weinkönigin Annalena Spieß (mitte) sowie die Weinprinzessinnen Nadja Grittmann (links) und Ann-Kathrin Haas sind nicht nur stolz auf ihren SchrieSecco weiß, sondern auch auf den Grauburgunder, Pinot Noir, Blanc De Noris, und St. Laurent von der badischen Bergstraße.  foto: fotostudio schwetasch
  • Schriesheims Weinkönigin Annalena Spieß (mitte) sowie die Weinprinzessinnen Nadja Grittmann (links) und Ann-Kathrin Haas sind nicht nur stolz auf ihren SchrieSecco weiß, sondern auch auf den Grauburgunder, Pinot Noir, Blanc De Noris, und St. Laurent von der badischen Bergstraße. foto: fotostudio schwetasch
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Viernheim. Der Startschuss für das erste Winzer-Frühstück in der Viernheimer Innenstadt fällt am 13. April um 9.30 Uhr. Erfreulich, dass gleich drei Weinhoheiten aus Schriesheim ihr Kommen zugesagt haben: Weinkönigin Annalena Spieß sowie die Weinprinzessinnen Nadja Grittmann und Ann-Kathrin Haas. Für Bürgermeister Matthias Baaß ist es eine Ehre, die Weinhoheiten aus „Schriese“, Schriesheimer Winzer und alle Gäste des neuen attraktiven Events um 10.15 Uhr offiziell begrüßen zu können. Auf die Angebote der Schriesheimer Winzer darf man gespannt sein.
Neben „SchrieSecco“ (weiß und rosé) können sich die Marktbesucher auf den neuen 2018-Jahrgang freuen: Grauburgunder trocken, Silvaner, Riesling Spätlese (fruchtig lieblich), Pinot Noir, Blanc De Noirs und St. Laurent sowie Rieslingschorle. Als fachkundiger Winzer aus Schriesheim ist Kai Probst vor Ort.
Die Jazz Nuts mit ihren Saxophonen sowie die Jazz-Combo Banda Nova sind Garanten dafür, dass es auf dem Marktgelände und vor den Wein-Ausschänken beschwingt zugeht, Musik und Wein sich harmonisch ergänzen. Und die Museumsleitung sorgt mit einer nicht alltäglichen Mitmach-Aktion für Unterhaltung für die ganze Familie.
Winzer aus Schriesheim machen den Anfang. Von den Spitzenweinen aus der badischen Nachbargemeinde können sich alle überzeugen: am kommenden Samstag von 9.30 bis 14:00 Uhr. Einfach kommen, probieren und genießen - heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle.
Rhythmus und Takt hierzu geben die „Jazz Nuts“ vor - danach übernimmt die „Banda Nova“ die musikalische Umrahmung. Zur Information: Bei den „Jazz Nuts“ unter der Leitung von Christian Marley handelt es sich um das Saxophon-Ensemble der städtischen Musikschule. Das Repertoire umfasst bekannte Musikstücke aus Jazz/Rock/Pop und Filmmusik. Die Jazz-Combo „Banda Nova“ der Musikschule Viernheim spielt Jazz-Klassiker aus allen Epochen, aber auch Soul- & Pop-Stücke von Amy Winehouse, Zaz und anderen Interpreten.
Mit dabei sind auch Markus Müller und Marion Froschauer vom Museum Viernheim. Sie laden ein zu einer Mitmach-Aktion für Groß und Klein unter dem Motto „Frisch vom Fass. Butter selbst gemacht“. Besucher können Butter – auch Kräuterbutter – selbst machen und ihre geschleuderte Portion mitnehmen oder vor Ort verköstigen. Am besten zusammen mit einem leckeren Winzerbrötchen.
Die Stadt will selbstverständlich auch dafür sorgen, dass weitere kulinarische Angebote - passend zu Wein - das Angebot des Winzer-Frühstücks abrunden. Denn wo getrunken wird, wird auch gegessen. Ganz nach dem Motto „Weck, Worscht und Woi“. Die Markthändler bieten ebenfalls Besonderheiten zum Verzehr vor Ort an und auch Geschäfte in der Stadt sind Partner. „Alles leckere Spezialitäten, die auf dem Wochenmarkt nicht zu bekommen sind“, rührt Wirtschaftsförderer Schwarz die Werbetrommel für die engagierten Partner aus der Innenstadt. 
Von 9.30 bis 14 Uhr wird der Rovigoplatz zum geselligen Treffpunkt mit einem wöchentlich abwechselnden Weinangebot der Bergsträßer und Pfälzer Weinregion. Nach dem Motto „Weck, Worscht und Woi“ laden verschiedene Weine – direkt vom Erzeuger – zum Verweilen ein. Winzer von der badischen und hessischen Bergstraße sowie der nördlichen und südlichen Pfalz, aber auch dem Leininger Land, haben ihr Kommen zugesagt.
Live-Musik wird es immer am ersten Samstag im Monat geben. Freuen darf man sich nicht nur auf Künstler aus Viernheim und der Umgebung, sondern auch aus der Pfalz. Musikgruppen, Bands und Blasorchester, die Interesse an einer Beteiligung am Winzer-Frühstück unterm blauen Himmel haben, sind herzlich willkommen. Mit von der Partie ist auch die Citygemeinschaft Viernheim. Sie unterstützt das Projekt durch Verteilung von Gutscheinen, die beim Einkauf in den einzelnen Geschäften der Citygemeinschaft erhältlich sind. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen