Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Wirtschaft & Handel

Neuer Mietspiegel für Speyer vorgestellt
Wichtige Orientierungshilfe für den Immobilienmarkt

Speyer. Am Mittwoch stellte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler den neuen Mietspiegel der Stadt Speyer vor. Dieser gilt für die nächsten zwei Jahre und spiegelt eine Übersicht über die in Speyer zum 1. August 2019 gezahlten Mietpreise für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage. Er wurde von der Firma "Analyse & Konzepte immo.consult GmbH" im Auftrag der Stadt erstellt und ich für sieben Euro in den Rathäusern der Stadt...

Lokales
ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer, Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen, Geschäftsführer der Gemeinnütziges Siedlungswerk Speyer GmbH Gerhard Müller, Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (von links nach rechts)
2 Bilder

Förderzusage für bezahlbares Wohnen in Speyer
Wohnraum für mehr als 500 Menschen

Speyer. Mit einem Darlehen von über zwei Millionen Euro fördert das Land Rheinland-Pfalz über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) den Neubau von 20 Mietwohnungen in der Petronia-Steiner-Straße in Speyer. Da die Förderung einen Tilgungszuschuss von rund 420.000 Euro beinhaltet, muss das Darlehen nicht komplett zurückgezahlt werden. Insgesamt entstehen im Rahmen des Bauvorhabens des Gemeinnützigen Siedlungswerkes Speyer 59 Wohnungen. Die rheinland-pfälzische Finanz- und...

Lokales

Förderung für Projekte in Östringen und Ubstadt-Weiher
Dem Wohnungsdruck begegnen

Östringen/Ubstadt-Weiher. Insgesamt 304.240 Euro gehen im Jubiläumsjahr des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum inden Wahlkreis Bruchsal. Das teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Ulli Hockenberger mit. Drei Maßnahmen aus dem Bereich Innenentwicklung Wohnen in Odenheim, Stettfeld und Weiher sollen gefördert werden,  um dem andauernden Wohnungsdruck zu begegnen. Auch einProjekt zur Stärkung mittelständischer Strukturen aus Ubstadt wurde ausgewählt. Bei der 25. Programmentscheidung wurden in...

Lokales

Karles Woche - das "Wochenblatt" Karlsruhe kommentiert
Wohnungsbau, aber wirklich sozial

Karlsruhe erlebt seit Jahren einen enormen Wachstumsschub. Auf der einen Seite ist das erfreulich, aber ... Flächen werden rar, Wirtschaft und Wohnungsbau kämpfen um Grundstücke. Doch nicht alles darf dem „Drang nach Optimierung“ geopfert werden. Das Thema Nachverdichtung umtreibt bereits die Menschen – unter anderem in der Ost- und der Waldstadt. Jetzt wird die einstige Konversionsfläche am Ende der Erzbergerstraße dem Wohnungsbau zugeschlagen. Für die Bewohner, aber vor allem für die...

Wirtschaft & Handel
 Bürgermeister Ulrich Hintermayer (links) und Marcus Witzke, Vorstand der Hoffnungsträger Stiftung, nach erfolgter Vertragsunterzeichnung und Beurkundung.

Grundstein für den Bau von zwei Hoffnungshäusern in Unteröwisheim gelegt
Kooperationsvertrag und Grundstücksverkauf notariell besiegelt

Kraichtal. Nachdem auch in Kraichtal bei der Unterbringung von Geflüchteten die maximale Auslastung sowohl von städtischen als auch angemieteten Immobilien bis an die Grenzen erschöpft war und auch die Nachfrage aus der Bevölkerung nach bezahlbarem Wohnraum ständig gestiegen ist, hat man sich bereits im Jahr 2017 nach Alternativen umgesehen. Fündig geworden ist man dann bei der Stiftung Hoffnungsträger aus Leonberg, die schon einige so genannten „Hoffnungshäuser“ geplant hat und fortwährend...

Wirtschaft & Handel

Gemeinderat beschließt baupolitische Grundsätze
Ein wichtiges Signal für bezahlbaren Wohnraum in Bruchsal

Bruchsal. „Die Entscheidung des Gemeinderats ist ein starkes Signal. Damit können wir als Kommune einen Beitrag zur Entstehung von mehr bezahlbarem Wohnraum für Alle leisten“, sagt Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick.Im Frühsommer dieses Jahres hat der Gemeinderat bereits über einen politischen Grundsatzbeschluss für „baulandpolitische Grundsätze“ diskutiert. Jetzt hat er mit großer Mehrheit die Leitlinie auf den Weg gebracht, die zukünftig sowohl bei der Umsetzung von...

Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Haushaltskonsolidierung zwingt zu drastischem Schritt
Wohnbau Wörth GmbH künftig ohne Kreisbeteiligung

Wörth / Kreis Germersheim. „Es ist uns nicht leichtgefallen, diesen Schritt zu gehen. Aber letztlich war es ein konsequenter Beitrag zur Haushaltskonsolidierung, der von allen Parteien im Kreistag mitgetragen wurde. Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 18.02.2019 dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt“, informiert Landrat Dr. Fritz Brechtel über die im November 2019 vollzogene Veräußerung der Geschäftsanteile an der Wohnbau Wörth GmbH. Der Landkreis Germersheim hatte die Wohnbau zu Beginn...

Wirtschaft & Handel
Die Erschließung des dritten Baugebiets „In den Dornen“ in Bellheim. Der erste Spatenstich ist erfolgt (von links nach rechts): Andreas Mangold (Bauingenieur des Planungsbüros Piske), Dieter Schneider (Geschäftsführer der Pfalzwerke Infrastruktur GmbH), Christian Rohatyn (Geschäftsführer der VR Baulandentwicklungsgesellschaft Südpfalz mbH), Dieter Adam (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bellheim), Jens Jahraus (Marktbereichsleiter Germersheim der VR Bank Südpfalz), Paul Gärtner (Bürgermeister der Gemeinde Bellheim) und Markus Bender (Geschäftsführer der Bender GmbH)

Erschließung des dritten Baugebietes „In den Dornen“ in Bellheim
Baufreigabe voraussichtlich im März 2021

Bellheim. Zwei Baugebiete haben die "VR Baulandentwicklungsgesellschaft Südpfalz" und die "Pfalzwerke Infrastruktur" „In den Dornen“ in Bellheim bereits erfolgreich erschlossen. Jetzt geht es weiter mit dem dritten Bauabschnitt. Unlängst haben Vertreter der Gemeinde und die an der Erschließung beteiligten Unternehmen den symbolischen ersten Spatenstich durchgeführt. Das gesamte Baugebiet umfasst eine Fläche von rund 82.000 Quadratmeter. Die mittlere Größe der 80 Bauplätze liegt bei etwa 430...

Lokales
Brechend voll: Der Hof der Alten Turnhalle beim Festungsfest in diesem Jahr.

Initiative trifft sich am Samstag
Alte Turnhalle Germersheim soll erhalten bleiben

Germersheim. Die alte Turnhalle im Hintereck ist als Veranstaltungsort ein Anziehungspunkt. 1894 erbaut, diente die Turnhalle im Hintereck dem Sport. Die Turner Turnerschaft nutzen das Gebäude, lange Zeit stand das Gebäude auch leer. Joachim Reinhard berichtete erstmals auf unserem Portal von dem Vorhaben, die Alte Turnhalle zu erhalten. Allerdings ist die Alte Turnhalle kein klassischer Veranstaltungsort. Bürgermeister Marcus Schaile ermöglichte in den vergangenen Jahren stets Sonderöffnungen,...

Lokales
Links das Ludwigstor, rechts die neun neuen Mehrfamilienhäuser
2 Bilder

Am Ludwigsring entstehen vielleicht bald neun Mehrfamilienhäusern
Germersheim - Lidl-Gelände soll mit Wohnungen bebaut werden

Germersheim. Das Gelände auf der der ehemalige Lidl in Germersheim steht, soll als Wohngebiet neu genutzt werden. Das geht aus der Beschlussvorlage des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Germersheim hervor, welcher am Donnerstag, 19. September, um 18 Uhr im Sitzungszimmer 8 im Stadthaus tagt.  Lidl hat seinen Standort im Ludwigsring Germersheim Anfang November 2018 geschlossen, weil das Unternehmen am neuen Fachmarktzentrum neu gebaut hat. Zur Zeit wird das Gebäude noch für...

Lokales
Das Areal Grüner Baum/Bauhof.

Gemeinderat stimmt dem Projekt zur Neubebauung des Areals „Grüner Baum/Bauhof“ in Hambrücken zu
Wohnraum statt Gaststätte

Hambrücken. Einstimmig billigte der Gemeinderat das Projekt zur Neubebauung des innerörtlichen Areals „Grüner Baum/Bauhof“. Die Realisierung der Neubebauung des Gebietes in der Ortsmitte erfolgt durch die Firma Weisenburger aus Rastatt. Diese war aus dem vorangegangenen Ausschreibungsverfahren „Wettbewerblicher Dialog“ als Sieger hervorgegangen. Konkret werden auf dem zirka 0,26 Hektar großen Gelände, das derzeit noch mit einem alten Gaststättengebäude mit Nebengebäuden sowie dem bisherigen...

Lokales
Die Großbaustelle in der Klosterstraße: Das Karls-Quartier. Die ehemalige Stengelkaserne wird zu einem Wohnviertel umgebaut.
2 Bilder

Einmaliges Germersheimer Wohnbauprojekt
Germersheim - Im Karls Quartier wurde Richtfest gefeiert

Germersheim.  Im historischen Teil des KARL´s Quartier in der ehemaligen Stengelkaserne in Germersheim wurde nun Richtfest gefeiert. Bis Ende dieses Jahres stellt der Projektentwickler pantera AG in dem denkmalgeschützten Gebäude 87 Wohnungen fertig, die gesamte Anlage bis zum März 2020. „Die Rohbauarbeiten und die Arbeiten am Dach der ehemaligen Festungsanlage waren eine anspruchsvolle Aufgabe. Aufgrund des Austauschs des kompletten Dachstuhls, dem millimetergenauen Ausrichten der neuen...

Lokales
Die ehemalige Schiffswerft Germersheim ist eine Bauruine. Sie ist aber bei Hobbyfotografen sehr beliebt. Sie wird bald abgerissen.
2 Bilder

Wohnungen, Büros und ein Hotel entstehen "Am Hafen"
Alte Schiffswerft in Germersheim wird abgerissen

Germersheim. Das Gelände der ehemaligen Schiffswerft in Germersheim ist eine beliebte Location für Hobbyfotografen und Filmemacher. Sogar ein Tatort wurde auf dem brachliegenden Gelände gedreht. Jetzt soll damit Schluss sein. Die A-RT Rheinpark GmbH will hier neun Wohnhäuser, ein Bürokomplex und ein Hotel bauen. Für das Gebiet „Am Hafen“ wurde 2004 ein Bebauungsplan aufgestellt, wie es in der Sitzungsvorlage der letzten Stadtratsitzung heißt.Zwei Investorengruppen wollten hier Gebäude mit...

Lokales
Akteurstreffen Wohnungsbau: Rund 130 Gäste folgten der Einladung von OB Dr. Frank Mentrup.

Stadt wächst: Blick auf Rahmenbedingungen des Karlsruher Wohnungsmarkts
Diskussion um strategische Ausrichtung in Karlsruhe

Karlsruhe. Über die strategische Ausrichtung des Karlsruher Wohnungsmarkts diskutierten kürzlich 130 Bauträger, Architekten, Vertreter von Wohnungsunternehmen, Genossenschaften sowie Immobilienmakler, Finanzierer, Interessengruppen und Verwaltungsfachleute im Haus der Wirtschaft. Auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup richteten sie gemeinsam den Blick auf bevorstehende Projekte in Karlsruhe und die Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen des Wohnungsbaus. Starker Anstieg...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.