Westpfalz-Klinikum

Beiträge zum Thema Westpfalz-Klinikum

Blaulicht
Schwerer Unfall auf A63. Aktuell Umleitung durch Polizei

Börrstadt: Schwerverletzter bei Lkw-Unfall
Tanklaster blockiert A63

Börrstadt. Am Sonntagmorgen, 28. Februar, kam es zu einem Unfall mit schwerverletztem Fahrer auf der A63. Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus Neuwied war mit seinem Tanklaster auf der Autobahn in Fahrtrichtung Kaiserslautern unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Göllheim und Winnweiler kam der mit Frischmilch beladene Sattelzug aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts in den Grünstreifen. Der 27-jährige Fahrer übersteuerte nach links, stieß gegen die Mittelschutzplanke und der Lkw kippte durch...

Lokales
Astrid Hedicke, neue Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 2 am Standort Kirchheimbolanden

Astrid Hedicke wird neue Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 2 am Standort Kirchheimbolanden
Erste Chefärztin am Westpfalz-Klinikum

Kirchheimbolanden. Novum am Westpfalz-Klinikum: In der langen Historie des Krankenhauses wird zum ersten Mal eine Frau Chefärztin. Astrid Hedicke übernimmt am 1. Mai 2020 die Leitung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 2 am Standort Kirchheimbolanden. Die 45-jährige tritt die Nachfolge von Dr. med. Robinson Ferrara an, der das Haus auf eigenen Wunsch verlässt. „Ich freue mich, dass das Westpfalz-Klinikum diesen Schritt wagt und erstmals eine Chefarzt-Stelle mit einer Frau besetzt....

Lokales

Westpfalz-Klinikum verschärft Regelungen
Besucherstopp an den Krankenhäusern im Donnersbergkreis.

Rockenhausen/Kirchheimbolanden. An den Standorten Kirchheimbolanden und Rockenhausen des Westpfalz-Klinikums sind seit gestern zum Schutz von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern keine Besuche mehr gestattet. Der Donnersbergkreis hat eine entsprechende Allgemeinverfügung für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen erlassen, die auch für das Westpfalz-Klinikum gilt. Außerdem sind Intensivstationen und Stationen mit besonders gefährdeten Patienten bereits seit gestern an allen vier...

Lokales

Westpfalz-Klinikum verschärft Besuchsregelung wegen der Verbreitung des Coronavirus erneut
Intensivstationen nicht mehr zugänglich

Kaiserslautern. Das Westpfalz-Klinikum verschärft erneut an allen Krankenhaus-Standorten die Besuchsregelung: Intensivstationen und Stationen mit besonders gefährdeten Patienten sind ab sofort für Besucher nicht mehr zugänglich. Das gilt für Kaiserslautern, Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen. Grund ist das erhöhte Risiko einer Weiterverbreitung des Coronavirus durch Publikumsverkehr. In Einzelfällen können Ausnahmeregelungen mit dem medizinischen Personal getroffen werden. Das gilt zum...

Ratgeber
Das Coronavirus ist nun auch in Rheinland-Pfalz angekommen

Coronavirus in Rheinland-Pfalz
Westpfalz-Klinikum ergreift Vorsichtsmaßnahmen gegen Erreger

Coronavirus. Die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei ist Sperrzone und weit weg von Deutschland, doch in der heutigen Zeit breitet sich das Coronavirus schnell aus. Mittlerweile hat das neue Virus Sars-CoV-2 nicht nur Italien, sondern auch Rheinland-Pfalz erreicht. Die ersten Menschen haben sich mit dem Erreger infiziert und sind an Covid-19 erkrankt. Weitere Infektionen sind zu befürchten. Am Mittwoch, 26. Februar 2020, wurden neue Fälle bekannt, auch ein erster in Rheinland-Pfalz....

Lokales
Neuer Chefarzt in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Dr. Uni/PV. Frank Müller-Bongartz tritt im August die Nachfolge von Dr. med. Horst Fleck an.

Dr. Uni/PV. Frank Müller-Bongartz tritt Dienst am 1. August an
Neuer Chefarzt in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Kirchheimbolanden. Chefarztwechsel am Westpfalz-Klinikum in Kirchheimbolanden: Dr. Uni/PV. Frank Müller-Bongartz übernimmt zum 1. August die Leitung der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie. Der Mainzer tritt die Nachfolge von Dr. med. Horst Fleck an, der nach seiner langjährigen und erfolgreichen Tätigkeit als Chefarzt und zuletzt auch als Stellvertretener Ärztlicher Direktor der beiden Standorte des Westpfalz-Klinikums im Donnersbergkreis in den Ruhestand geht. „Dr. Fleck und seinem Team...

Lokales

Ministerpräsidentin besucht Westpfalz-Klinikum auf ihrer „Im Land daheim-Tour“ im Donnersbergkreis
Pflegeschüler kommen mit Malu Dreyer ins Gespräch

Kirchheimbolanden. Anlässlich ihrer „Im Land daheim-Tour“ im Donnersbergkreis besucht Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Donnerstag, 17. Januar, um 10 Uhr das Westpfalz-Klinikum am Standort Kirchheimbolanden. Nach einer Begrüßung durch Regionaldirektor Manuel Matzath, den Stellvertretenden Ärztlichen Direktor Dr. med. Horst Fleck, Pflegedirektorin Andrea Bergsträßer und andere Klinikvertreter wird die Ministerpräsidentin mit Auszubildenden und Ausbildern der Krankenpflegeschule ins Gespräch...

Lokales
Sarah, Luisa und Alexandru Brehban mit Leitender Oberärztin Dr. Astrid Hedicke, von links nach rechts

Die Geburtshilfe in Kirchheimbolanden begrüßt das 600. Baby
Babyboom im Westpfalz-Klinikum

Kirchheimbolanden. Die kleine Luisa ist aktuell das 600. Baby, welches dieses Jahr in der Geburtshilfe Kirchheimbolanden geboren wurde. Mit 3600 Gramm, 50 Zentimeter Größe und 36 Zentimeter Kopfumfang erblickte sie am 11. Dezember um 12.32 Uhr das Licht der Welt. Die Kleine ist der ganze Stolz von den Eltern Sarah und Alexandru Breban und von Schwester Sophia (drei Jahre) aus Osthofen. Dr. Astrid Hedicke gratuliert im Namen des Geburtshilfe- und Pflegeteams des Westpfalz-Klinikums zu dem...

Lokales

Westpfalz-Klinikum beteiligt sich an Aktion „1min.care!“
Applaus für die Pflege

Westpfalz-Klinikum. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr – die Pflegenden im Westpfalz-Klinikum sind rund um die Uhr im Einsatz. Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung sollen sie nun für eine Minute einen kräftigen Applaus bekommen. Alle, die im Westpfalz-Klinikum mit applaudieren wollen, treffen sich am Freitag, 11. Mai, um 13 Uhr in Kaiserslautern im Kräutergarten (bei schlechtem Wetter im Hörsaal), in Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen jeweils am Haupteingang. Das...

Lokales
Das Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern hat weitere Standorte in Kusel, Rockenhausen und Kirchheimbolanden

Aufsichtsrat segnet Neuaufstellung des Westpfalz-Klinikums ab
Mit Masterplan in die Zukunft

Kaiserslautern. Die Westpfalz-Klinikum GmbH will mit neuen Visionen für die Zukunft gerüstet sein. Anhand eines Masterplanes 2025 soll der Fortbestand des Hauses als kommunales Krankenhaus mit vier Standorten gewährleisten werden. Dieser wurde vergangene Woche vom Aufsichtsrat beschlossen. „Die einstimmige Verabschiedung des Masterplans ist ein klares Zeichen für eine gute Zukunft des Westpfalz-Klinikums als Gesundheitsdienstleister, für den Erhalt aller Standorte und den Verbleib in kommunaler...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.