Wegkreuze

Beiträge zum Thema Wegkreuze

Lokales
Das Weiertles-Kreuz bei Untergrombach
5 Bilder

Geheimnisvolle Heimat
Das Weiertles-Kreuz, ein Zeichen tiefer Dankbarkeit

Bruchsal. Wer auf der K3501 zwischen Untergrombach und Oberbrombach unterwegs ist, wird es schon einmal am Wegesrand bemerkt haben – ungefähr auf Höhe des Rückhaltebeckens steht dort das so genannte „Weiertles-Kreuz“. Seinen Namen hat es einst bekommen, angelehnt an einen seiner Standorte: Zwischen 1850 und 1961 stand es am Weiertles-Weg. Dann wurde es, als die Kreisstraße umgestaltet wurde, auf die gegenüberliegende Seite versetzt. Das „Weiertles-Kreuz“ ist etwas ganz Besonderes, es trägt in...

Lokales
Das Wegkreuz im Eichholz - Ein Ort zum Innehalten - Gilbert Bürk und die Restauratorin Antje Bessau

Bürgerstiftung veranlasst Renovierung eines Wegkreuzes im Eichholz
Ein Ort zum Innehalten

Bruchsal Dem Christus fehlt ein Zeh - diese Beobachtung war Anlass für Gilbert Bürk, Vorstand der Bürgerstiftung Bruchsal, eine grundlegende Renovierung des Wegkreuzes im Eichholz oberhalb des Augsteiners in die Wege zu leiten. "Kreuze wie dieses sind wichtige Markierungen an Wegen und besonderen Punkten in der Landschaft", sagt Bürk. "Sie legen ein stummes, aber doch beredtes Zeugnis ab von den christlichen Wurzeln unserer Kultur. Deswegen sollten sie immer in einem gut erhaltenen Zustand...

Lokales

in memoriam
Hauensteiner Ortschronist Eugen Klein verstorben

Hauenstein (Südwestpfalz). An den Folgen eines häuslichen Unfalls verstarb bei guter Gesundheit überraschend der Hauensteiner Chronist Eugen Klein. „Es ist unglaublich bedauerlich, dass unsere profunde Stimme verstummt ist“, äußerte Ortsbürgermeister Michael Zimmermann merklich betroffen. „Seine Kenntnis der Geschichte unseres Ortes und sein erstaunliches Bildarchiv, das er systematisch mit Datum, Ereignis und Personen dokumentierte, sind von unschätzbarem Wert.“ Eugen Klein erlag in seinem...

Lokales

Das Feldkreuz an der Wappenschmiedmühle

Bellheim. Das 3,75 Meter hohe Feldkreuz, ist eine und wurde im Jahre 1920 durch den Besitzer der Wappenschmiedmühle Eugen Kramer, wegen eines Krankheitsfalles in der Familie, in der Nähe der Wappenschmiedmühle errichet. Es stand zunächst bis Februar 1995 an der Kreuzung der Straße nach Hördt mit der Bundesstraße 9, bevor an seinem heutigen Standort wieder errichtet wurde. Der Chronik von Dr. Hans-Joachim Heinz ist folgendes zu entnehmen: "Wegen des Ausbaus der Bundesstraße musste das Kreuz...

Lokales

Religiöse Denkmäler in Bellheim
Das "Rote Kreuz" an der Rülzheimer Straße

Bellheim. Das "Rote Kreuz" an der Rülzheimer Straße wurde durch die Stiftung von eine Stück Land durch Daniel Sprenger und den Geistlichen Rat Spieler mit der Auflage, ein Kreuz zu errichten, veranlasst und wurde im Jahre 1862 errichtet. Den Auftrag erhielt der Bildhauer Friedrich Meyerhofer aus Arzheim, der zeitgleich auch den Auftrag für das Kreuz am "Herxheimer Weg" erhielt. Die Kosten für beide Kreuze beliefen sich auf 280 fl. Der Chronik von Dr. Hans-Joachim Heinz ist folgendes zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.