Verbot

Beiträge zum Thema Verbot

Lokales

Verbot der Großdemo der Querdenken-Bewegung
Stadtverwaltung kippt die Veranstaltung

Kaiserslautern. Die für kommenden Samstag geplante Großdemonstration der Querdenken-Bewegung zur Freiheit "Enlightening Europe" im Volkspark Kaiserslautern ist von der Lautrer Stadtverwaltung verboten worden. Ursprünglich waren zahlreiche Redner- und Künstlerbeiträge, eine Podiumsdiskussion, ein Lichterumzug durch die Stadt sowie am Abend ein "Tanz in die Freiheit" geplant. Die Stadtverwaltung begründet ihre Entscheidung unter anderem damit, dass es zu erwarten sei, dass die strikten...

Blaulicht

Kontrolle des Durchfahrtsverbots
Neun Fahrzeugführer auf dem Feldweg unterwegs

Neustadt/Weinstraße. Am Montag, den 16. November, in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr, wurde das Durchfahrtsverbot in der Verlängerung der Adolf-Kolping-Straße, in Höhe des dortigen Tierheims, kontrolliert. Hintergrund der Kontrollen war, dass seit der Einrichtung der Baustelle in der Branchweilerhofstraße Verkehrsteilnehmer diese über das Feld umfahren, dort aber lediglich Anliegerverkehr gestattet ist. Insgesamt wurden neun Fahrzeugführer festgestellt, die verbotswidrig auf dem Feldweg...

Lokales
Der Parkfriedhof in Haßloch.  Foto: ps
3 Bilder

Radfahren auf den Friedhöfen ist untersagt
Runter vom Sattel in Haßloch

Haßloch. Bei der Gemeindeverwaltung häufen sich in jüngster Vergangenheit die Beschwerden über Radfahrer auf dem Friedhof. Aus diesem Grund macht der Fachbereich „Bauen und Umwelt“ als zuständiges Dezernat erneut darauf aufmerksam, dass das Radfahren auf den Haßlocher Friedhöfen gemäß Friedhofssatzung untersagt ist. Dazu heißt es in Paragraf 5, Absatz 3a der Satzung: „Auf dem Friedhof ist insbesondere nicht gestattet, die Wege mit Fahrzeugen aller Art zu befahren (…)“. Ausnahmen bilden...

Lokales
Auch in der Christuskirche werden bis auf weiteres keine Gottesdienste gefeiert.

Coronavirus - Mannheimer Dekane zu Gottesdienstverbot
Hoffen auf Perspektive

Mannheim. "Für uns als Kirchen steht der Schutz der Gesundheit und des Lebens im Vordergrund.Deshalb tragen wir die  Einschränkungen von Kontakten und Gottesdiensten in den vergangenen Wochen mit, auch wenn uns das gerade in der Kar- und Osterzeit außerordentlich schwer gefallen ist", äußern sich evangelische Dekan Ralph Hartmann und sein katholischer Kollege Karl Jung in einer gemeinsamen Presseerklärung zur Entscheidung der Bundesregierung, dass die Kirchen weiterhin auf öffentliche...

Lokales
Symbolbild

Endgültiges Aus
Ordnungsamt der Stadt verbietet Mannheimer Maimarkt

Mannheim. Laut einer Verfügung des Ordnungsamts der Stadt Mannheim – Fachbereich Sicherheit und Ordnung – wird der diesjährige Maimarkt wegen der Situation um das Coronavirus verboten. Das Ordnungsamt verfügt, die Veranstaltung abzusagen sowie die Teilnehmer unverzüglich zu informieren. "Dieser Verfügung leisten wir hiermit Folge", heißt es in einer Pressemitteilung der MAG Mannheimer Ausstellungs-GmbH. "Wir bedauern diese Entwicklung sehr. Gleichzeitig steht auch für uns der Schutz der...

Lokales
Symbolfoto

Allgemeinverfügung - jetzt auch für Speyer
Verbot von Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern

Speyer. Auch die Stadtverwaltung Speyer hat jetzt eine Allgemeinverfügung zur Verminderung der weiteren Ausbreitung des  Coronavirus beschlossen und führt mit dem heutigen Tag eine Anzeigepflicht  von Veranstaltungen und Versammlungen  ein - auf unbefristete Zeit. Diese Verfügung verbietet öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen mit einer erwarteten Gesamtbesucherzahl ab 1.000 Besuchern auf dem Gemeindegebiet der Stadt Speyer.Öffentliche Veranstaltungen mit einer erwarteten...

Lokales
Ein Blick auf die aktuelle Situation  foto: jow

Noch wurden keine Ausgleichsflächen in Karlsruhe geschaffen
Parkdruck: Was sagt die Planung?

Parkplätze. Noch können Anwohner in der Ettlinger Straße auf der künftigen Straßenbahntrasse ihre Fahrzeuge abstellen … aber ab September sollen Weichen und Rasengleise verlegt werden – dann ist das vorbei. „Wo wurden entsprechende Ausgleichsflächen geschaffen?“ Diese Frage stellen sich viele Anwohner. Denn Alternativen oder Ersatz gibt’s bislang nicht, schließlich haben die städtischen Planer durch die Veränderung der Spuren in der Ettlinger Straße auch die Stellplätze deutlich reduziert –...

Lokales
Eingezeichnet
8 Bilder

Umfrage im Wochenblatt Karlsruhe:
Das „Gehwegpark“-Verbot sorgt in Karlsruhe für Verdruss

Nachgefragt. Das Gehwegparken, das seit Anfang des Jahres geahndet und mit Knöllchen bestraft wird, bleibt ein Zankapfel und spaltet die Bürgerschaft. Das meinen unsere Leser. bom Haben auch Sie ein Thema, das Sie beschäftigt: Zuschriften an das „Wochenblatt“, red-az@suewe.de Jan Kittler: Da wurde ohne große Not ein Jahre lang funktionierendes Modell des Nebeneinanders von Fußgängern und Autofahrern über Bord geworfen. Verstehe ich nicht. Irgendwo müssen die Autos ja auch parken. Und...

Lokales
Es herrscht Platzmangel für all die Fahrzeuge in der Stadt - hier im Bild in der Südstadt
2 Bilder

Anregungen zum Parkkonzept sind möglich / Bürgerbeteiligung? Anwohner zeigen sich verärgert
Gehwegparken in Durlach im Blickpunkt

Durlach. Gehwegparken: Ein Thema, das die Stadtteile heftig bewegt, denn in manchen Wohngebieten streicht die Verwaltung rund die Hälfte der bisherigen Parkmöglichkeiten - ohne jedoch für Alternativen zu sorgen. Kein Wunder, dass kaum ein Thema in der Stadt die Bürger so massiv verärgert! Stadt streicht Parkplätze, schafft aber keinen Ausgleich Der öffentliche Raum ist knapp, Gehwegparken ist nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) zwar explizit nicht erlaubt, wurde aber in Sachen...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.