Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Blaulicht
Symbolbild Polizeiauto

Bei 25 Grad Außentemperatur
Hunde im Auto zurückgelassen

Schifferstadt. Am Samstagnachmittag, gegen 16 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizeiinspektion Schifferstadt Hunde in einem Fahrzeug, an dem lediglich die Fenster einen Spalt geöffnet waren. Die Beamten konnten vor Ort die Verantwortliche ermitteln, welche ihre Tiere nach Aufforderung aus dem Fahrzeug befreite. Bereits bei den an diesem Tag herrschenden Außentemperaturen von etwa 25°C, kann sich der Innenraum von Fahrzeugen nach 30 Minuten auf bis zu 40°C aufheizen, was für Hunde tödlich enden...

Lokales
Diese zwei Kätzchen dürfen sich auf ein schönes, warmes Zuhause freuen.

16. Katzen-Kastrationswochen vom 18. bis 30. Januar
Drei Tierschutzvereine, neun Tierärzte – ein Ziel!

Haßloch. Auf das erschütternde und traurige Elend von herumstreunenden, verwilderten Hauskatzen in den Gebieten Haßloch, Böhl-Iggelheim, Schifferstadt und Speyer haben die Tierschutzvereine Haßloch, Schifferstadt und Speyer seit Jahren immer wieder aufmerksam gemacht. Die Tiere befinden sich sehr oft in einem bemitleidenswerten Zustand. Sie leiden an Mangelerscheinungen, Krankheiten und Parasiten. Um die Vermehrung der freilaufenden Katzen einzudämmen ist es unerlässlich, dass alle...

Lokales
Symbolbild Ziegen

In Schifferstadt sterben fünf Ziegen
Illegal entsorgter Grünschnitt

Schifferstadt. Wie der Tierschutzverein Schifferstadt berichtet, fand bereits am vergangenen Donnerstag eine fassungslose Tierhalterin sowohl bereits verendete als auch mehrere kranke Ziegen auf ihrem Grundstück in Schifferstadt vor. Die Ursache war schnell klar: Illegal in dem Gehege entsorgter Grünschnitt, den die Tiere gefressen hatten. Neben dem sofort herbeigerufenen Tierarzt fanden sich  Polizei, Veterinär- und Ordnungsamt sowie auch Karin Fischer vom Schifferstadter Tierschutzverein vor...

Ratgeber
Über Fledermäuse, die fast ausschließlich an Gebäuden leben, ist nur wenig bekannt

Jetzt mitmachen und in lauen Nächten auf Fledermäuse achten
Geheimnisvolle Untermieter

NABU. Unauffällig und verborgen: Heimlich leben Fledermäuse als Untermieter in Kellern, an Fassaden oder Dächern. Über Fledermausarten, die fast ausschließlich an Gebäuden leben, ist nur wenig bekannt und doch sind auch bei den klassischen „Gebäudefledermäusen“ Rückgänge zu verzeichnen. Um mehr über die Vorkommen im Land zu erfahren, bittet der NABU Rheinland-Pfalz um die Teilnahme am Fledermauszensus von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Juni. Der groß angelegte Fledermauszensus soll dabei helfen,...

Ratgeber
Schwalbe, Siebenschläfer, Fledermaus und Co. nehmen künstliche Wohnungen gut an.

Schwalbe, Fledermaus und Co. nehmen künstliche Wohnungen dankend an
Frühlingsboten auf Wohnungssuche

Naturschutz. Kaum ist das ärgste Winterwetter überstanden, werden in der Natur schon wieder Nester gebaut und Quartiere gesucht. Doch häufig finden die Wohnungssuchenden keine passende Bleibe. Insbesondere die intensive Nutzung und Überformung der Landschaft, aber auch die Ordnungsliebe des Menschen in seinem unmittelbaren Wohnumfeld erschweren der heimischen Tierwelt die Wohnungssuche. Der NABU Rheinland-Pfalz empfiehlt daher, jetzt noch Nisthilfen und Quartiere bereitzustellen. „Dort wo es...

Ratgeber
Schwalben sind auf Toleranz und Gastfreundschaft der Menschen angewiesen.
3 Bilder

Schutzmaßnahmen und Projekte des Naturschutzbundes
Schwalben ein Zuhause bieten

Naturschutz. Schwalben gehören zu den ersten sogenannten Langstreckenziehern, die aus ihren mehrere Tausend Kilometer entfernten Überwinterungsgebieten südlich der Sahara nach Rheinland-Pfalz zurückkehren. Die als Glücksbringer geltenden Vögel verbringen hier ihre Brutzeit. Damit sich ihre vielerorts abnehmenden Bestände wieder stabilisieren, sind sie auf die Toleranz und Gastfreundschaft des Menschen angewiesen. Darauf weist der Naturschutzbundes (NABU) hin. Im Rahmen des NABU-Projektes...

Lokales
Diese Erdkröte und viele weitere Amphibien machen sich bald auf ihre Wanderung

Naturschutzbund betreut Schutzzäune für die Amphibienwanderung in der Pfalz
Kermit und seine Freunde gehen wieder auf die Walz

NABU. In der Pfalz hat die Amphibienwanderung begonnen. Frösche, Kröten und Molche wurden durch die warmen Temperaturen der letzten Tage aus ihrer Winterstarre geweckt. Die kalte Jahreszeit verbringen die meisten Arten in einem geschützten Versteck im Wald, in Feldgehölzen oder Hecken unter Laub und Erde. Sobald die Temperaturen wieder steigen machen sie sich auf den Weg zu ihrem Laichgewässer. Erdkröten können dabei bis zu mehrere Kilometer zurücklegen. Da die Tiere noch geschwächt und sehr...

Lokales

Katzen-Kastrationswochen vom 20. bis 31. Januar
Drei Vereine, zehn Tierärzte – gegen Tierleid

Speyer/Region. Man geht davon aus, dass es in Deutschland ungefähr zwei Millionen streunende Katzen gibt - die Zahl ist lediglich eine Schätzung, die Dunkelziffer ist hoch. Denn diese Tiere vermehren sich unkontrolliert, ihr Leben ist eine Qual, geprägt von Mangel und Krankheit. Bereits im Alter von fünf Monaten können Katzen geschlechtsreif sein, vermehren sich dann durchschnittlich zweimal pro Jahr - häufig auch öfter. Ohne Kastration können so - mit nur einem Katzenpaar - innerhalb von zehn...

Ratgeber
Das Laufen auf heißen Böden kann auch bei Hundepfoten schlimme Verbrennungen verursachen.

Mit dem Sieben-Sekunden-Test Verbrennungen der Hundepfoten verhindern
Achtsamkeit beim Gassigehen notwendig

Asphalthitze. Hundehalter haben an heißen Sommertagen eine ganz besondere Verantwortung. Der glühend heiße Asphalt etwa kann zu Verbrennungen an Hundepfoten führen. Mit Hilfe des „Sieben-Sekunden-Tests“ kann man prüfen, ob die Oberfläche des Gehsteigs zu heiß für die Pfoten ihres Tiers ist.„Um das festzustellen, müssen Hundehalter sieben Sekunden lang ihren Handrücken auf die Oberfläche halten. Wenn sie es nicht durchhalten, ist die Hitze des Untergrundes für Hundepfoten zu hoch“, erklärt Sarah...

Blaulicht
Bei großer Hitze hat eine Frau vier Welpen und ihre Mutter im Auto zurückgelassen. Das Bild zeigt nicht die Hunde, sondern ist ein Symbolbild.

Besitzerin lässt vier Welpen und zwei ausgewachsene Hunde im Auto zurück
Hundewelpen in Speyer vor dem Hitzetod gerettet

Speyer. Auf dem Festplatz in Speyer wurde am Sonntag, 21. Juli, gegen 15.15 Uhr, ein geparkter PKW gemeldet, in welchem sich zwei ausgewachsene Hunde und vier Welpen aufhalten würden. Ausweislich des Parktickets waren die Tiere bereits ca. eine Stunde im Fahrzeug eingeschlossen. Trotz der leicht geöffneten Fenster war die Temperatur im Inneren des PKW erkennbar zu hoch, sodass der PKW durch die eintreffenden Polizeibeamten geöffnet werden musste. Den Polizeibeamten gelang es das Fahrzeug...

Ratgeber
Von Interesse für die Tierschützer sind auch verwilderte Katzen, für die sich noch niemand einsetzt. Auch diese sollten dem Tierschutzverein unbedingt gemeldet werden.

Katzen-Kastrationswochen 2019
Zuschüsse zur Kastration verwilderter Hauskatzen

Schifferstadt. Auch wenn für die 26 Katzenwelpen aus dem vergangenen Jahr, ohne die halbwüchsigen und erwachsenen Tiere, in die Obhut des Tierschutzvereins Schifferstadt gekommen sind, zwischenzeitlich zum größten Teil eigene Menschen gefunden wurden, so darf dieser Umstand keineswegs dazu führen, im konsequenten Kastrieren verwilderter Katzen nachzulassen. 26 Katzenwelpen sind 26 Katzenwelpen zu viel – da sind sich die Tierschützer einig. Zumal der Werdegang der Tiere ohne Zutun der...

Lokales
Zeigen Sie uns, wie sehr Ihre Haustiere gerade in der Weihnachtszeit Teil der Familie sind.
8 Bilder

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Familie
Fotowettbewerb: Ein Herz für Haustiere

Wochenblatt-Aktion. In wenigen Wochen ist es so weit und Weihnachten steht vor der Tür. In vielen Haushalten gehören beim Fest der Liebe auch Vierbeiner als Familienmitglieder ganz selbstverständlich dazu. Von Hunden- und Katzenadventskalendern bis zu Tierzubehör und Spielzeug als Geschenk unter dem Tannenbaum: Der Fantasie ist hier keine Grenze gesetzt. Zur Weihnachtszeit stehen Tiere auch als Weihnachtsgeschenke auf der Wunschliste vieler Kinder ganz weit oben. Tiere sind aber kein...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.