Stadtarchiv Bruchsal

Beiträge zum Thema Stadtarchiv Bruchsal

Lokales
Bild anklicken und mitraten! Wohin führt der Wegweiser?

Bruchsaler Kulturfenster
Kinder-Sommerrätsel des Stadtarchivs und des Städtischen Museums

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche haben sich Museumsleiterin Regina Bender und Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv gemeinsam ein spannendes Rätsel für Kinder einfallen lassen. Liebe Kinder, wie gut kennt ihr unsere Stadt? In unserem Sommerrätsel für Kinder suchen wir einen Ort in Bruchsal, an dem ihr sicher schon einmal gewesen seid. Der Ort, den wir suchen, ist ein eleganter Garten, in dem kein...

Lokales
Kunstvoll gestaltete Buchdeckel

Bruchsaler Kulturfenster
Im Stadtarchiv: Bunter als gedacht!

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche zeigt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv, dass Verwaltungsdokumentation nicht nur grau in grau sein muss. Geht man in unseren Archivmagazinen durch die Reihen mit den Amtsbüchern aus dem 16.-19. Jahrhundert, sieht man erst einmal nur braun-graue Buchrücken aus Leder. Doch manchmal verbergen sich dahinter bunte Schätze, die erst beim Herausnehmen der alten Amtsbücher...

Lokales
Collage

Bruchsaler Kulturfenster
Archivale des Monats Juni

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche stellt stellt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv das Archivale des Monats Juni vor. Ende Mai haben die Feierlichkeiten zum 300. Schlossjubiläum begonnen. Auch vor 100 Jahren wurde bereits gefeiert: Im Juni 1922 richtete die Ortsgruppe Bruchsal des Vereins „Badische Heimat“ das 200. Schlossjubiläum mit verschiedenen Veranstaltungen wie Festgottesdienst, Konzerten und...

Lokales
Das Protokollbuch des Heidelsheimer Stadtrats aus dem Jahre 1806.

Bruchsaler Kulturfenster
„Einquartierung im Frieden“: Abstimmung in Helmsheim vor 150 Jahren

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche berichtet Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv wieder Spannendes aus dem Protokollbuch des Heidelsheimer Stadtrats von 1806. Letztes Jahr warfen wir hin und wieder einen Blick in das Protokollbuch des Heidelsheimer Stadtrats aus dem Jahre 1806. Diese Woche wollen wir uns anschauen, was der Helmsheimer Gemeinderat und Bürgerausschuss vor 150 Jahren so machte. Unter der...

Lokales
Die Hirsch-Mappe ist in den Räumen der Bruchsaler Stadtbibliothek ausgestellt.

Bruchsaler Kulturfenster
Das Schloss im Großformat – Die Hirsch-Mappe von 1910 ausgestellt

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche lädt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv zur Ausstellung der Hirsch-Mappe anlässlich des 300. Jubiläums von Schloss Bruchsal ein. Die von Fritz Hirsch Dokumentation der Renovierungsarbeiten ist vom 29. April bis 25. Juni in der Stadtbibliothek zu sehen. Zur großen Schlossrenovierung ab 1900 stellte der Chef-Renovator und späterer Ehrenbürger von Bruchsal, Fritz...

Lokales
Ein dicker Brocken: Das Schatzungsbuch Obergrombach aus dem Jahr 1749.

Stadtarchiv Bruchsal
Osterätsel: Wie schwer ist dieses Amtsbuch?

Was ist denn das für ein dicker Brocken? Das Schatzungsbuch Obergrombach aus dem Jahr 1749 gehört wahrlich zu den größten, dicksten und schwersten der rund 1.650 Amtsbücher, die das Stadtarchiv verwahrt. Wie schwer genau? Das wollen wir von Ihnen wissen! Schätzen Sie das Gewicht des Buches und schicken Sie uns ihre Antwort bis zum 24. April unter Stadtarchiv@bruchsal.de oder per Post an Stadtarchiv Bruchsal, Am Alten Schloss 2, 76646 Bruchsal. Wer richtig liegt oder am nächsten am richtigen...

Lokales
Rüdiger Czolk und Sabine Schäfer (links) von der Geschichtswerkstatt übergaben Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv Erfahrungsberichte von Bürger/-innen zur Archivierung.

Bruchsaler Kulturfenster
Corona-Erfahrungsberichte an das Stadtarchiv übergeben

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche ruft Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv die Bruchsaler Bürgerschaft dazu auf, ihre Erfahrungsberichte aus der Corona-Zeit einzusenden. Im letzten Jahr berichteten wir bereits über die Kooperation der Geschichtswerkstatt und des Stadtarchivs zur Dokumentation der Corona-Pandemie. Mit mehreren Aktionen auf dem Marktplatz und im örtlichen Schwimmbad luden die Mitglieder...

Lokales
Lederball mit Unterschrift von „Seppl“ Herberger

Bruchsaler Kulturfenster
Seppl Herberger in Bruchsal

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche erzählt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv mehr zum Besuch des „Wunder von Bern“-Trainers Josef Herberger in Bruchsal. 300 Jahre alte Folianten mit Strukturprägung, eine Triptychon-Ehrenbürgerurkunde mit aufwendiger Detailmalerei, ein paar vernähte Lederstreifen – wie passt letzteres in die Reihe großer Schätze des Stadtarchivs? Eine Unterschrift auf dem alten...

Lokales
Güterwagenreparatur

Bruchsaler Kulturfenster
Fundstück aus dem Archiv: Der 1000. Waggon

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche zeigt uns Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv ein Foto der „Deutschen Eisenbahnsignalwerke AG“, das vor über 100 Jahren aufgenommen wurde. Drei Unternehmen waren es, die sich 1917 zur „Deutschen Eisenbahnsignalwerke AG“ zusammenschlossen. Doch die (Nach-)Kriegsjahre wirken sich schlecht auf die Auftragslage aus. Anstatt das Kerngeschäft Stellwerksanlagen, Hebel oder...

Lokales
Lorenz Heiser und seine Fußballmannschaft „Continentals“

Bruchsaler Kulturfenster
Kommunikation mit Übersee – Postkarten von Amerika-Auswanderern Teil 2

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche zeigt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv eine weitere Postkarte, die Auswanderer Lorenz Heiser in seine Bruchsaler Heimat schickte. Teil 1 führte uns in das Leben des jungen Lorenz Heiser in New York, wo er sich einer Deutschen Fußballmannschaft angeschlossen hatte und seiner Großmutter schriftlich seine Freundin vorstellte. Das Foto der Postkarte zwei Jahre später...

Lokales
Postkarte von Lorenz Heiser

Bruchsaler Kulturfenster
Kommunikation mit Übersee – Postkarten von Amerika-Auswanderern Teil 1

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche verrät Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv, was Auswanderer Lorenz Heiser in seinen Postkarten an die Bruchsaler Heimat so schrieb. Im Laufe des 19. Jahrhunderts war Amerika Ziel von Millionen deutschen Auswanderern. Zuerst waren es Ernteausfälle, drohender Hunger, Mangel an Land und religiöse Motive, später politische und die Aussicht auf Arbeitsplätze, die die...

Lokales
Glasplatten aus dem Negativregister von Karl Härdle

Bruchsaler Kulturfenster
Eine besondere Einsicht in die Landbevölkerung um 1900

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche stellt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv die Foto-Sammlung von Karl Härdle vor. Der Heimatforscher Otto Härdle ist vielen Menschen rund um Heidelsheim ein Begriff. Doch auch sein Bruder Karl Härdle hinterließ einen für die Heimatforschung bedeutenden Schatz. Mit 13 oder 14 Jahren bekam er einen Fotoapparat und zog damit um die Häuser: fotografierte sich selbst in...

Lokales
Stammbau

Bruchsaler Kulturfenster
Stadtarchiv unterstützt bei Familienforschung

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche gibt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv einen Einblick, wie das Archiv Bruchsaler Bürger/-innen bei der Familienforschung unterstützt. Liebe Leserinnen und Leser, fast 300 Anfragen erreichten uns im Stadtarchiv 2021, 90% von Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Deutschland, Europa und Übersee, 10% von Behörden. In einem knappen Drittel der Anfragen ging es um...

Lokales
Diese Neujahrskarte zeigt das Schloss Bruchsal

Bruchsaler Kulturfenster
Neujahrskarte aus dem Stadtarchiv

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche zeigt Dr. Tamara Frey aus dem Stadtarchiv eine Neujahrskarte mit Schlossmotiv. Liebe Leserinnen und Leser, mit dieser Postkarte verabschieden wir Sie ins Jahr 2022. Vierblättrige Kleeblätter verraten uns, dass es sich um eine Neujahrskarte handelt. Tatsächlich wurde sie auf den 20. Januar 1901 datiert und in Karlsruhe abgestempelt. Das Motiv zeigt das Schlossareal...

Lokales
Die Archivale des Monats Dezember.

Bruchsaler Kulturfenster
Schneeräumen vor 186 Jahren

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. Dieses Mal erklärt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv, wie man vor 186 Jahren den Schneemassen begegnete. Liebe Leserinnen und Leser, weiße Weihnacht ist für viele ein Traum – doch Schneemassen bergen mitunter auch Probleme, zum Beispiel für den Verkehr. Damit die Pferdefuhrwerke trotzdem nicht auf der Strecke blieben, wies das Großherzogliche Oberamt Bruchsal in den 1830er Jahren...

Lokales
Hubert Greiner übergab seine Sammlung an das Stadtarchiv Bruchsal.

Bruchsaler Kulturfenster
Heimatgeschichtliches Lebenswerk kommt ins Stadtarchiv

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. Dieses Mal berichtet Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv über die Übergabe des heimatgeschichtliches Lebenswerk des Büchenauers August Greiner an das Stadtarchiv Bruchsal. Alles ist gut sortiert… auf dem großen Tisch liegen etwa ein Dutzend Leitzordner und Mappen zu Themen der Bruchsaler Stadtgeschichte, auf dem Sideboard noch einmal so viele Ordner zur Büchenauer Ortsgeschichte und...

Lokales
Zettelwirtschaft - Die Bekanntmachungen für die Ortsrufanlagen wurden per Zettel eingereicht.

Bruchsaler Kulturfenster
Was war los im Dorf?

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. Dieses Mal erzählt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv, welche Bekanntmachungen aus den Dörfern in den 1950er bis 70er Jahren über die örtlichen Rufanlagen erschallten. Liebe Leserinnen und Leser, Ausstellungen der neuesten Hutmode, Geburtstagswünsche, die jährliche Schau des Kleintierzuchtvereins, Fischfilet im Angebot, das Einbringen der Rüben, eine Beerdigung… was dieses...

Lokales
Magazin im Stadtarchiv Bruchsal

Bruchsaler Kulturfenster
Was läuft so im Archiv? - Teil 1

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. Dieses Mal gibt Dr. Tamara Frey Einblick in die Arbeit des Stadtarchivs. Teil 1: Nutzung und Gemeindearchive Diese Woche wollen wir die Kolumne nutzen, um von der alltäglichen Arbeit im Archiv im letzten Quartal zu berichten. 65 Anfragen richteten Bürgerinnen und Bürger in dieser Zeit an das Archiv, ein gutes Drittel davon mit Anliegen zur Familienforschung. Die meisten Anfragen...

Lokales
Familienarchiv Diemer

Bruchsaler Kulturfenster
Nicht bloß Namen – Noch einmal das Familienarchiv Diemer

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. Dieses Mal stellt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv noch einmal das Familienarchiv Diemer vor. Erinnern Sie sich noch an das Familienarchiv Diemer? Im August haben wir hier einen Brief von Elisabeth Diemer an ihre Nichte Luitgard, in dem sie die Freude über ein Geschenk der Großherzogin Sophie zum Ausdruck brachte, vorgestellt. Doch nicht nur in die Vergangenheit reichte Emil...

Lokales
Brief von Lisette an ihre Nichte Luitgard aus dem Nachlass der Familie Diemer

Bruchsaler Kulturfenster
Nicht bloß Namen – Das Familienarchiv Diemer

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. Letzte Woche führte Regina Bender vom Städtischen Museum in den Objektbestand des Nachlasses der Familie Diemer ein und stellte besonders eine Pendule vor, die Elisabeth Diemer als Geschenk der Großherzogin Sophie, eine Enkelin der Amalie von Baden, erhielt. Der Brief, den „Lisette“ am 18. Juli 1854 ihrer Nichte Luitgard schreibt, schildert die Übergabe und die Gefühle der...

Lokales
Pendule, ein Geschenk an die Familie Diemer von der Großherzogin Sophie, Enkelin der Amalie von Baden,

„Bruchsaler Kulturfenster“ - Nachlass der Familie Diemer im Städtischen Museum
Porträts, Petschafte und Pendule

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche stellt Museumsleiterin Regina Bender Objekte aus dem Bestand „Diemer“ des Städtischen Museums vor. Liebe Leserinnen und Leser, letzte Woche stellte Dr. Tamara Frey vom Bruchsaler Stadtarchiv die Bruchsaler Familie Diemer vor und berichtete über deren Nachlass, der dort und im Städtischen Museum lagert. Diese und nächste Woche wollen wir in einer kleinen Reihe...

Lokales
Stammbaum der Familie Diemer über elf Generationen (Ausschnitt)

Bruchsaler Kulturfenster
Stammbaum der Familie Diemer über elf Generationen

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche berichtet Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv Regina Bender vom Stammbaum der Familie Diemer. Einen Meter und 50 Zentimeter auf einen halben Meter – so groß müsste man den Stammbaum der Familie Diemer ausdrucken, um alle 150 Namen ansatzweise entziffern zu können. Elf Generationen seiner Familie hat Emil Diemer in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts...

Lokales
Die Findbücher der Bruchsaler Stadtteile Obergrombach und Untergrombach

Bruchsaler Kulturfenster
Was ist eigentlich ein Findbuch?

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche zeigt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv die pünktlich zum Jahrestag der Eingemeindung erschlossenen Bestände von Obergrombach und Untergrombach. 110 Regalmeter belegen sie zusammen im Archivmagazin, allein 1.740 Archivalien sind es für Obergrombach, über 300 Jahre umfassen die Dokumente. Mit den Beständen der Stadtteile Ober- und Untergrombach sind pünktlich zum 50....

Lokales
Bernhard „James“ Schäfer und Archivarin Dr. Tamara Frey vor einem Teil der abgegebenen Dokumente zur Siemens-Geschichte.

Bruchsaler Kulturfenster
Bernhard „James“ Schäfer übergibt Sammlung zur Siemens-Geschichte ans Stadtarchiv

Jeden Donnerstag laden das Städtische Museum und das Stadtarchiv zum Blick durch das „Bruchsaler Kulturfenster“ ein. In dieser Woche stellt Dr. Tamara Frey vom Stadtarchiv die Sammlung zur Siemens-Geschichte von Bernhard „James“ Schäfer vor. Kommunalbehördliches Schriftgut zu erschließen, d.h. zu ordnen, zu verzeichnen, zu verpacken und interessierten Nutzern zur Verfügung zu stellen, das ist die Hauptaufgabe eines Stadtarchivs. Doch ab und an erreichen uns auch Abgaben von Bürger/-innen: das...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.