Alles zum Thema Pollichia Donnersbergkreis

Beiträge zum Thema Pollichia Donnersbergkreis

Lokales
Männlicher Haussperling füttert sein Junges

Das Verlassen des Nestes ist eine gefährliche Phase
Der Wildvogel - Spatzen Ästling

Pollichia. Mai und Juni sind die Monate der Jungvögel: Kurze Strecken kann der sogenannte Ästling schon fliegen, aber er ist noch nicht dazu in der Lage, sich vollständig selbst zu ernähren. Unter Anleitung seiner Eltern, hier des Papas, erkundet er die Umgebung und wird noch eine Zeit lang mit Futter versorgt. Die Zeit zwischen dem Verlassen des Nestes und dem Erlangen gänzlicher Selbstständigkeit ist für die jungen Wildvögel die gefährlichste Phase ihres Lebens. Die Fressfeinde lauern...

Lokales
Der seltene Segelfalter Foto: Udo Weller

Pollichia lädt zu einer ganztägigen Exkursion ein
Segelfalter und Orchideen

Kirchheimbolanden. Auf eine Ganztagestour am Samstag, 25. Mai, macht der naturforschende Verein Pollichia-Donnersberg aufmerksam. Treff- und Startpunkt wird um 8 Uhr der Parkplatz an der Bushaltestelle vor der Kreisverwaltung Kirchheimbolanden sein, dabei sollen und können Fahrgemeinschaften zu den beiden Tageszielen gebildet werden. Das erste Tagesziel wird der Rothenfels bei Bad Münster am Stein sein, zur Beobachtung der seltenen Segelfalter und weiterer Raritäten aus der Gruppe der...

Lokales
Das Maiglöckchen
2 Bilder

Keusche Liebe, die Demut und Bescheidenheit von Maria
Das Maiglöckchen

Pollichia. Das Maiglöckchen gehört unbedingt zum Monat Mai, den es deshalb in seinem Namen trägt. Es will mit beitragen zu der Blütenfülle in diesem Monat, und zwar in aller Bescheidenheit, denn es steht für „keusche Liebe, die Demut und Bescheidenheit von Maria“. Die kleinen weißen Glöckchen der Stauden lassen pünktlich zum Muttertag ein Lied von „inniger Liebe und Reinheit“ erklingen, wie es poetisch von der Pflanze heißt. Um die Schönheit des kleinen Marienglöckchens, wie das Maiglöckchen...

Lokales
Das Lungenkraut mit seinen blauen Blüten

Nektar für Bienen und Hummeln
Das Lungenkraut

Pollichia. Die botanische Bezeichnung für das Echte Lungenkraut ist Pulmonaria officinalis L. Wegen seiner lungenähnlichen Blätter galt das Lungenkraut seit dem 15. Jahrhundert als Mittel gegen Lungenkrankheiten. Im deutschen Namen ist diese Verwendung erhalten geblieben. Der botanische Gattungsname Pulmonaria vermittelt diese Verwendung (lateinisch: pulmo = Lunge, pulmonaris' = für die Lunge heilsam). Officinalis lässt darauf schließen, dass es sich um eine alte Arzneipflanze handelt, denn der...

Lokales
Vielleicht bekommen die Teilnehmer auch eine Mönchsgrasmücke zu Gesicht

Pollichia lädt zu einer Wanderung durch das Gerbachtal ein
Auf Vogelsuche

Dannenfels. Zur Beantwortung der Frage „Alle Vögel, sind sie da?“, lädt der naturforschende Verein ein zur Wanderung von der Dannenfelser Mühle durch das Gerbachtal nach Dannenfels und von dort zum Ausgangspunkt zurück. Start ist am Samstag, 4. Mai, 7 Uhr, unter der Führung von Vogelexperte und Vereinsmitglied Rudi Holleitner aus Grünstadt. Im letzten Jahr konnten 24 Teilnehmer den Stimmen von 44 Vogelarten lauschen. Höhepunkt war damals ein Zwiegespräch von zwei Wendehälsen, die sich in den...

Lokales
Scharbockskraut

Das Scharbockskraut
Ein grüner Teppich im Frühling

Pollichia. Schon im März überzieht das Scharbockskraut den winterkahlen Waldboden mit einem grünen Teppich glänzender Blätter. Jetzt im April leuchten überall die strahlend gelben Blüten zwischen den Blättern hervor. Seinen Namen verdankt das Scharbockskraut dem altertümlichen Namen „Scharbock“ für Skorbut – einer Krankheit, die durch Vitamin-C-Mangel nach den langen Wintermonaten ohne frische Kost ausgelöst wurde. Aßen die Menschen im Frühjahr dann die grünen Blätter des Krautes, ging es...

Lokales
Kuhschellen im Frühling

Eine robuste Staude
Die Kuhschelle

Pollichia. Der Frühling ist überall mit seiner Blütenpracht zu entdecken. Zu den ersten Frühlingskündern gehört auch die Gewöhnliche Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris), die ebenso unter dem Namen Kuhschelle bekannt ist. Sie gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse. Von März bis April stehen an den Enden langer, gerader Stängel einzelne, glockenförmige Blüten mit einem Durchmesser zwischen sechs und acht Zentimetern, die an die großen Kuhglocken erinnern. Die Pflanze wächst auf Halbtrocken-...