Alles zum Thema Naturführung

Beiträge zum Thema Naturführung

Ausgehen & Genießen

Kostenlose Führung bei Rastatt/Plittersdorf
Wanderung in ein Stück uralter Rheinaue am Sonntag, den 23. Juni 2019 um 11 Uhr

Kostenfreie Führung "Wanderung in ein Stück uralter Rheinaue" am Sonntag, den 23. Juni 2019 um 11 Uhr mit Rheinpark-Guide Peter Vogler im Rahmen der Veranstaltung "Begegnungen und Mobilität am Rhein" Treffpunkt: an der Infotafel an der Fährenzufahrt Rastatt-Plittersdorf Dauer: 2 bis 3 Stunden Die Tour führt stromabwärts in die Aue hinein. Die Rheinauen vor und nach der Rheinkorrektur werden thematisiert. Kontakt: Rheinpark-Guide Peter Vogler, Tel.-Nr. 07222 1591085 oder Handy-Nr. 0151 59...

Lokales

Exkursion für alle Sinne
Erdbeer- und Spargelzeit auch für die Kinder des Alfred-Delp-Schulzentrums

Sonderkulturen der oberrheinischen Tiefebene sind Teil des Bildungsplanes Geographie. Dieses Thema hat die Klasse 6a mit allen Sinnen bei der Exkursion zum Erdbeer- und Spargelhof Böser in Forst erleben dürfen. Nach einer kurzen Wanderung gab es eine Einführung in den Spargelanbau mit seinen biologischen, wirtschaftlichen und technischen Aspekten. Fragen zu Bewässerungsarten, den Arbeitsmöglichkeiten und dem richtigen Anbau wurden von Herrn Ottmar Böser beantwortet. Danach durften die 30...

Lokales
Dieses kleine Küken eines Schnepfenvogels wurde gerettet: Es hatte sich mit dem Fuß in einer Wurzel verfangen.

Abendwanderung der Vogelfreunde
„Die Waldschnepfe“

Dahn. Diese Naturführung unter Leitung von Josef Strubel, Vorsitzender der Vogelfreunde Wasgautal e.V., führt zu besonders verborgenen Vögeln, den Waldschnepfen: Sie scheuen die Nähe zu anderen Lebewesen und bleiben fast immer im Wald verborgen. Nur in der Morgen- und Abenddämmerung sind sie aktiv, fliegen ihr Brutrevier ab und suchen nach Nahrung. Dann fliegen sie träge über Schneisen und Lichtungen … und lassen sich beobachten. Überhaupt werden Waldschnepfen als plump und träge beschrieben....

Ausgehen & Genießen
Die Hördter Rheinauen sind ein Naturparadies in nächster Nähe.

Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim mit neuem Angebot
Naturspaziergang in den Hördter Rheinauen

Rülzheim.  Der Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim e.V. lädt Interessierte  herzlich ein zu einer geführten Themenwanderungen in den herrlichen Hördter Rheinauen. Der Spaziergang ist am Samstag, 11. Mai, ab 10 Uhr.  Bei der  Exkursion entlang des Treidlerwegs wollen die Teilnehmer sowohl auf die Frühlings-und Heilpflanzen, wie auch auf allerlei Insekten oder die heimische Vogelwelt eingehen. Die geführte Wanderung mit Frank Lehmann ist explizit auch für Familien geeignet.  Die...

Ausgehen & Genießen

Eine Führung durch die Büchelberger Streuobstwiesen
Blütezeit im Bienwald

Büchelberg/Bienwald. Am Sonntag, 5. Mai, 14 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden), findet in Büchelberg eine Wanderung durch die Streuobstwiesen statt. Zur Hochzeit dieser blühendenWiesen findet man eine eher selten anzutreffende Flora. Die Vielfalt ist einzigartig und beherbergt besonders geschützte Arten. Die Teilnehmer folgen unter der Leitung der Naturführerin Johanna Thomas-Werling diesen exotischen Spuren und erkunden seltene Lebensräume. Diese beherbergen beispielsweise Pflanzen, die mit Vanille...

Ratgeber
Zutaten für kandierte Veilchen
3 Bilder

Märzveilchen – Mein Wildkraut des Monats März
Ein hübscher, wohlriechender Frühlingsbote, der alle Sinne erfreut

Die Blätter des Wohlriechenden Veilchens (Viola odorata) sind herzförmig und gestielt. Die Blüten sind meist tiefviolett , seltener weiß oder rötlich gefärbt und sie duften angenehm. Als einer den ersten Frühlingsboten war das Veilchen schon immer sehr beliebt. Schon im Altertum wurde das Märzveilchen wegen seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten geschätzt. Hildegard von Bingen bereitete für ihre Patienten eine Salbe gegen Kopfschmerzen aus dem Presssaft der Pflanze und Bockstalg zu. Das...

Lokales

Zuhause für Eidechse, Blindschleiche und Co

Die Südwestpfalz-Gästeführer bieten am 23. Februar eine Mitmach-Aktion für Familien unter dem Titel "Zuhause für Eidechse, Blindschleiche, Kröte und Co". Die Aktion findet im Rahmen des Weltgästeführertags statt, der deutschlandweit unter dem gleichen Motto steht. "Wir haben das diesjährige Thema BAUeinHAUS kreativ interpretiert", sagt Martina Wagner, Fachkraft für Natur- und Umweltkunde, die die Aktion anleitet. Die Teilnehmer des kostenlosen Angebots erfahren, warum es Streuobstwiesen gibt...

Lokales

Zuhause für Eidechse, Blindschleiche und Co

Die Südwestpfalz-Gästeführer bieten am 23. Februar eine Mitmach-Aktion für Familien unter dem Titel "Zuhause für Eidechse, Blindschleiche, Kröte und Co". Die Aktion findet im Rahmen des Weltgästeführertags statt, der deutschlandweit unter dem gleichen Motto steht. "Wir haben das diesjährige Thema BAUeinHAUS kreativ interpretiert", sagt Martina Wagner, Fachkraft für Natur- und Umweltkunde, die die Aktion anleitet. Die Teilnehmer des kostenlosen Angebots erfahren, warum es Streuobstwiesen gibt...

Lokales

Zuhause für Eidechse, Blindschleiche und Co

Die Südwestpfalz-Gästeführer bieten am 23. Februar eine Mitmach-Aktion für Familien unter dem Titel "Zuhause für Eidechse, Blindschleiche, Kröte und Co". Die Aktion findet im Rahmen des Weltgästeführertags statt, der deutschlandweit unter dem gleichen Motto steht. "Wir haben das diesjährige Thema BAUeinHAUS kreativ interpretiert", sagt Martina Wagner, Fachkraft für Natur- und Umweltkunde, die die Aktion anleitet. Die Teilnehmer des kostenlosen Angebots erfahren, warum es Streuobstwiesen gibt...

Lokales

Zuhause für Eidechse, Blindschleiche und Co

Die Südwestpfalz-Gästeführer bieten am 23. Februar eine Mitmach-Aktion für Familien unter dem Titel "Zuhause für Eidechse, Blindschleiche, Kröte und Co". Die Aktion findet im Rahmen des Weltgästeführertags statt, der deutschlandweit unter dem gleichen Motto steht. "Wir haben das diesjährige Thema BAUeinHAUS kreativ interpretiert", sagt Martina Wagner, Fachkraft für Natur- und Umweltkunde, die die Aktion anleitet. Die Teilnehmer des kostenlosen Angebots erfahren, warum es Streuobstwiesen gibt...

Lokales
Wasserturm Edigheim
4 Bilder

RUNDGANG UM DEN STRICKLERWEIHER IN LUDWIGSHAFEN/EDIGHEIM
... zwischen Edigheim und Rhein! Von Bodenschätzen, Wildkräutern, Hagebutten und Silberpappeln.

Ludwigshafen. Der Stricklerweiher, ein renaturiertes Abbaugebiet von Kies und Sand, bietet unsere Kulisse für einige herrliche Aussichten und interessante Informationen: Woher kommen Kies und Sand im Oberrheingraben? Wofür benötigen wir eigentlich Kies oder Sand? Wie hat sich die Natur nach dem Abbau des Bodenschatzes erholt und welche Pflanzen siedeln dort wieder? Dies und viele andere Fragen klären wir auf einem Rundgang um dieses weitgehend unbekannte Areal. Wo: Edigheim / Ostring...

Ausgehen & Genießen
So sieht ein Würzwisch aus.

Kräuterführung in Jockgrim
Der Würzwisch – die Kräuter zu Mariä Himmelfahrt

Jockgrim.  Am Sonntag, 12. August, findet eine Führung durch die Jockgrimer Feuchtwiesen statt. Anlass ist der Feiertag Maria Himmelfahrt am 15. August. An diesem Tag werden bestimmte Kräuter und Pflanzen der heimischen Natur gesammelt und in der Kirche geweiht.   Wie diese Kräuter aussehen und welche heilenden Eigenschaften sie haben, erfahren sie während dieser Wanderung. Abschließend binden sich die Teilnehmer einen eigenen Würzwisch.   Treffpunkt ist der Parkplatz unterhalb der...

Ausgehen & Genießen
Mittels UV-Licht werden Insekten angelockt, um sie anschließend zählen und bestimmen zu können.

Veranstaltungswoche im Nationalpark vom 2. bis 8. Juli zeigt sich lichtstark
Flatterhafte Geister und ein Blick ins Licht beim Nationalpark Schwarzwald

Natur. Kaum macht man an Sommerabenden bei geöffnetem Fenster das Licht an, hört man sie schon summen und sieht sie flattern: Insekten, die sich, vom Licht angezogen, ins Zimmer verirren. Im Alltag ist das eher lästig. Forscher hingegen machen sich das für ihre Arbeit zunutze: „Viele Insekten, wenn nicht sogar die meisten, sind nachtaktiv – aber einem Lichtschein können sie nicht widerstehen“, sagt Jörn Buse, Insektenforscher im Nationalpark Schwarzwald. „Wenn wir also wissen wollen, wie...

Ratgeber

Urlaub in Österreich
Das Saalachtal als Oase der Entspannung

Jeder sehnt sich nach anstrengenden Wochen und Monaten zu Hause und auf der Arbeit nach dem ultimativen Ort der Entspannung. Das Saalachtal bietet all dies auf imposante Weise. Hier findet man zahlreiche Spots, an denen man durch ihr einzigartiges Ambiente einfach die Seele baumeln lassen kann, und tiefenentspannt den Urlaub genießt. Sehr zu schätzen ist hier, dass es sehr viele schöne Orte gibt, die nicht voller Touristen sind. Wer sie nicht findet sollte mit einheimischen Österreichern...

Lokales
Krimhildenstuhl bei Bad Dürkheim
3 Bilder

Führung zum Kriemhildenstuhl in Bad Dürkheim
... wo Kriemhilde ihren Stuhl vergessen hat!

Bad Dürkheim. Ein Gestein, das 300 Millionen Jahre alt ist, das vor beinahe 2.000 Jahren von den Römern bearbeitet wurde und wo sie ihre Graffitis hinterlassen haben! Wir wandern zum Steinbruch, besuchen den keltischen Ringwall, genießen die herrlichen Ausblicke und hören interessante Informationen zum Pfälzer Wald mit seinen Bäumen. Den Ausblick veredeln wir mit einem Schluck von lokalem Wein. Wo: Bad Dürkheim - Grethen, Parkplatz an der Kirche St. Margaretha (B37) Teilnehmer: max. 15,...

Lokales

Im Bad Dürkheimer Wald unterwegs mit Natur- und Landschaftsführern
Römischer Steinbruch und keltischer Ringwall

Bad Dürkheim. Vier Natur- und Landschaftsführer (Ausbildung in 2013 an der Regioakademie Lambrecht), die im Raum Vorderpfalz an unterschiedlichen Orten Führungen anbieten, sind am Samstag, 16. Juni, ab 14 Uhr, im Waldgebiet von Bad Dürkheim unterwegs. Sie laden ein dabei zu sein und das Gebiet „Wo Kriemhilde ihren Stuhl vergessen hat“ zu erforschen. Ein Gestein, das 300 Millionen Jahre alt ist und vor beinahe 2.000 Jahren von den Römern bearbeitet wurde. Die Wanderung führt zum Steinbruch und ...

Ausgehen & Genießen
Baldrian gilt als Hexenkraut schlechthin.

Naturführung am 10. Juni in Kandel
Hexenkraut und Teufelswurz

Kandel. „Allein die Dosis macht, dass es kein Gift ist“ lehrte schon Paracelsus. Auf der Suche nach Heil-, Liebes- und Gift- und Färberpflanzen führt diese ca. 3,5 stündige Tour ihre Teilnehmer durch Wald und Wiesen, zu Gräben und über Bäche. Die Tour ist am Sonntag, 10. Juni, um 11 Uhr und steht unter der Leitung von Heidrun Knoch, zertifizierte Natur und Landschaftsführerin. Treffpunkt ist das Naturfreundehaus in Kandel. Die Teilnehmer lernen die Wirkungen von Pflanzen kennen, die uns mit...

Lokales
Steinschmätzer

Naturkundliche Exkursion des NABU Mittelhaardt
Mit dem Fahrrad zu den Steinschmätzern

Früher war der Steinschmätzer am Haardtrand häufig anzutreffen, heute ist der sperlingsgroße Singvogel in Rheinlandpfalz vom Aussterben bedroht. Dank künstlich angelegter Brutplätze auf Ausgleichsflächen entlang der B271 hat sich zwischen Deidesheim und Bad Dürkheim jedoch eine beachtliche Population erhalten. Am 8. Juni (Freitag) von 19.00 – 21.00 Uhr können bei einer naturkundlichen Exkursion auf Fahrrädern Alt- und Jungvögel beobachtet werden. Dieses Jahr ist die Anzahl von Steinhaufen,...

Lokales
Vogelkundliche Exkursion zu Wendehals, Heidelerche und Steinschmätzer am 5. Mai.

Die Vogelwelt am Kirchberg
Vogelexkursion

Deidesheim. Die NABU-Gruppe Mittelhaardt lädt alle Naturfreunde ein zu einer vogelkundlichen Exkursion am Samstag, 5. Mai zum Kirchberg bei Deidesheim. Mitten im Natur- und Vogelschutzgebiet gelegen, finden hier noch viele vom Aussterben bedrohte Vogelarten einen Lebensraum. Wendehals, Heidelerche und Steinschmätzer können beobachtet werden. Eine Besonderheit ist die in Deutschland äußerst seltene Zaunammer, die am Haardtrand ihr bundesweites Hauptverbreitungsgebiet hat. Die Exkursion beginnt...

Lokales
Das Naturschutzgebiet Berntal, nordöstlich des Stadtteils Leistadt gelegen, gilt als eines der schönsten Täler an der Weinstraße. Foto: Jonas Beckmann

Exkursion ins Bad Dürkheimer Berntal
Das schönste Tal an der Weinstraße

Bad Dürkheim. Das Berntal - sicher das schönste Tal an der Weinstraße - ist Naturschutzgebiet und Teil des „Europäischen Vogelschutzgebietes Haardtrand“, also ein Tal von europäischer Bedeutung. Dank der sei über 30 Jahre aktiven und unermüdlichen Arbeit der POLLICHIA-Ortsgruppe Bad Dürkheim ist die Vielfalt an Strukturen enorm bereichert worden. Streuobstwiesen, Orchideenrasen, Weinbergsmauern, Kalkfelsbiotope, Hecken und Vorwaldstadien wechseln sich harmonisch ab. Eine alte...

Lokales
Claudia Zülz (5. von rechts) mit der Besuchergruppe.

Claudia Zülz von der Grünen Schule Luisenpark führt Gruppe durch den Heilpflanzengarten
Giftpflanzen im Mannheimer Luisenpark auf der Spur

So manch einem oder einer mag noch ein leiser Schauer über den Rücken laufen, wenn allein das Wort Giftpflanzen erwähnt wird. Danach kommt aber dann schnell die scheinbar erleichternde Erklärung, die gibt es doch nur in seichten Krimis oder überhaupt in tropischen Urwäldern. Aber weit gefehlt! In unmittelbarer Umgebung – quasi vor der eigenen Haustür, im eigenen Vorgarten oder im gepflegten Garten mit kleinem Rasenstück, kleinen Blumen – oder Gemüsebeeten, Beerensträuchern und das alles noch...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.