Lärm

Beiträge zum Thema Lärm

Lokales
Geplante Tunneleinfahrt (einspurig) am Rathaus Dudenhofen:
Zufahrt über Untere-Mühlstraße (Parkplatz Rathaus)
2 Bilder

Verkehrspolitische Kehrtwende in Dudenhofen
Licht am Ende des Tunnels?

Dudenhofen (01.04.2021). Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz offenbart sich derzeit im beschaulichen Dudenhofen ein landesweit unüberhörbarer verkehrs- und umweltpolitischer Paukenschlag: Kommunal- und Landespolitik stellen gleich mit zwei geplanten Großprojekten unter Beweis, dass schlanke und schnelle Entscheidungs-/Umsetzungsprozesse ein erklärtes Ziel ihres künftigen Handels darstellen sollen. Visionär sind die Vorhaben im Hinblick auf jahrzehntelange andauernde...

Lokales
Auch diese Art der Blitzer setzt die Stadt Karlsruhe zu Kontrollzwecken ein

Antrag der Grünen vom Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt / UPDATE
Stadt kann „Blitzer-Ankündigung“ beibehalten

Karlsruhe. Die Verwaltung soll künftig die Standorte von mobilen Anlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung nicht mehr ankündigen. Begründung der Grünen im Karlsruher Gemeinderat zu ihrem Antrag: „Eine (grobe) Ankündigung der Messstandorte kann dazu führen, dass Autofahrer wegen der Kontrollen nur an den genannten Stellen und nur in der angegebenen Zeit vorsichtiger verhalten, um ein Bußgeld zu vermeiden.“ Diese Personen könnten das als Freibrief auffassen, an anderer Stelle „bedenkenlos zu...

Blaulicht
An der Tür der Wohnung, von der der Lärm ausging, hing ein Zettel, auf dem auf eine Geburtstagsfeier hingewiesen wurde.

Verräterischer Partylärm in Mannheim-Käfertal
Jähes Ende einer Geburtstagsfeier

Mannheim. Ein schnelles Ende fand nach Angaben der Polizei am Montagabend, 15. März, eine Geburtstagsfeier im Stadtteil Käfertal. Gegen 20.30 Uhr beschwerten sich Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wormser Straße über lauten Partylärm in einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Beim Eintreffen einer Polizeistreife konnten die Beamten bereits auf der Straße laute Musik und lautstarke Unterhaltungen mehrerer Personen wahrnehmen. An der Tür der Wohnung, von der der Lärm ausging, hing ein...

Lokales
Die Lärmschutzwand an der B39 bei Dudenhofen ist in die Jahre gekommen und wird in Kürze einer Bauwerksprüfung unterzogen. Das teilt das Verkehrsministerium als Antwort auf eine kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Michael Wagner mit.

Verkehrslärm in Dudenhofen
Lärmschutzwand an der B39 wird geprüft

Dudenhofen. Die Bürger in Dudenhofen fühlen sich von dem durch Straßenverkehr verursachte Lärm belästigt. Ein Problem: die Ortseinfahrt K 27 nach Dudenhofen.  Der Wunsch nach Tempo 30-Zonen und verkehrsberuhigenden Maßnahmen sowie der Zustand der Lärmschutzwand entlang der B 39 haben den Landtagsabgeordneten Michael Wagner dazu veranlasst, eine kleine Anfrage an das Verkehrsministerium in Mainz zu richten.  Von dort heißt es, der Landesbetrieb Mobilität führe derzeit eine schalltechnische...

Blaulicht

Kanalschachtabdeckung entfernt
28-jähriger Tatverdächtiger bestreitet die Tat bisher

Bad Bergzabern. Am Samstag, 16. Januar, gegen 4.20 Uhr, wurden Anwohner der Neubergstraße durch lauten Lärm wach und informierten die Polizei Bad Bergzabern. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass ein Kanaldeckel herausgerissen und in den Kanal geworfen worden war. Weiterhin lag ein Blumenkübel im Kanal. Bei der Tat verletzte sich der Täter augenscheinlich. Im Rahmen der weiteren Überprüfung wurde ein 28-jähriger Tatverdächtiger mit frischen Verletzungen an den Händen ermittelt. Dieser...

Lokales

Lärmaktionsplanung und Parkraumkonzept auf den Weg gebracht

Einstimmig beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, dem Zwischenbericht des Lärmaktionsplans für die Gemeinde Hambrücken zuzustimmen. Dieser wird nun in seiner dritten Stufe aufgestellt und umfasst Maßnahmen zur Verringerung des Umgebungslärms, insbesondere des Straßenverkehrslärms. Hierzu beschloss der Gemeinderat weiterhin die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange. Bürgermeister Dr. Marc Wagner betonte, dass nun die Einbindung der Bevölkerung am...

Lokales
5 Bilder

Vor-Ort Termin zum Lärmaktionsplan
Waghäusler SPD drängt auf Tempo 30

In Waghäusel ist es laut – vielerorts zu laut. Zu diesem Ergebnis kamen die Lärmmessungen im Stadtgebiet Waghäusel, welche alle fünf Jahre durchgeführt werden. Die Stadtverwaltung ist deshalb aufgefordert, im Zuge einer Lärmaktionsplanung Maßnahmen zu ergreifen, um die Belastung durch Verkehrs- und Umgebungslärm zu reduzieren. Unter dem Titel „Lärmschutz, Tempo 30, Ortskernsanierung“ lud die SPD Waghäusel am Wochenende zum Vor-Ort Termin in Wiesental ein. Dem Aufruf der Sozialdemokraten, die...

Lokales
Symbolbild Motorrad

Der Vorsitzende des MSC Rülzheim äußert sich zu Motorrad-Fahrverboten
"Käme einer Enteignung gleich"

Rülzheim/Region. Motorradfahrer und ihre Maschinen schaffen es derzeit kaum aus den Schlagzeilen – Lärmbelästigung und damit verbunden die Forderung nach Fahrverboten sind der Grund dafür. Kurz gesagt: Der Bundesrat will, dass Motorräder weniger Lärm verursachen. Erlaubte Geräuschemissionen aller Neufahrzeuge sollen auf einen Maximalwert von 80 Dezibel begrenzt werden – dies entspricht der Lautstärke eines Rasenmähers oder eines Lkws. Außerdem möchte der Bundesrat weiter, dass Fahrzeuge bei...

Lokales
2 Bilder

Wohnen wie an einer Bundesstraße
Lärmpegel Neustadter Straße Mutterstadt

Als wir hier vor über 3 Jahren eingezogen sind,  war  es bei Weitem noch nicht so massiv wie die letzten Monate. Tag und Nacht ist hier ein Verkehr, als ob man an einer Bundesstraße wohnen würde. Es geht den ganzen lieben langen Tag so, dass man wie jetzt im Sommer oft die Fenster schließen muss, um sich unterhalten zu könnnen. Oft ist es am Abend nicht möglich, einem Film akustisch zu folgen. Kommt ein LKW an , auch zu später Stunde, wackelt hier oben im 2.OG alles was auf dem Tisch steht....

Lokales

Keine pauschalen Motorradfahrverbote
Keine Pauschalverurteilung aller Motorradfahrer!

Karlsruhe. Aus Anlass der bundesweiten Motorrad-Demonstrationen und der Sternfahrt-Demo am heutigen Samstag in Karlsruhe, sagte der baden-württembergische FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land), Mitglied im Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, am Samstag in Karlsruhe auf dem Schlossplatz (4.7.2020): „Eine Pauschalverurteilung aller Motorradfahrer lehne ich strikt ab. Mir ist bewusst, dass es Motorräder gibt, die deutlich lauter sind, als die relevanten...

Blaulicht
Symbolfoto

Lärmbelästigung in Bad Dürkheim
Uneinsichtiger Mustang-Fahrer

Bad Dürkheim. Am Dienstag, 16. Juni, konnte im Rahmen einer Streifenfahrt ab 21.30 Uhr immer wieder ein schwarzer Ford Mustang im Stadtgebiet festgestellt werden, welcher durch unnötiges Beschleunigen Lärm verursachte. Überwiegend befuhr er die Mannheimer Straße, Gutleutstraße, Kanalstraße sowie die Weinstraße Nord. Der 22-jährige Fahrer konnte im Bereich der Mannheimer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Klappen der Auspuffanlage...

Lokales
Die lärmgeplagten Anwohner sind deutlich! foto: red

Lärm: Hagsfeld wartet auf Lösung
Erneut wurde das Thema von der Tagesordnung gestrichen

Karlsruhe. Erneut verschoben: Das wird die seit Jahren massiv betroffenen Anwohner in Hagsfeld nicht erfreuen, denn zum wiederholten Mal fiel das Thema „Südumfahrung Hagsfeld“ von der Tagesordnung des Gemeinderats Karlsruhe, moniert die „FW/FÜR“-Gemeinderatsfraktion: „Die Südumfahrung Hagsfeld stand schon vor zwei Monaten auf der Tagesordnung des Karlsruher Gemeinderates“, so Micha Schlittenhardt, der Fraktionsgeschäftsführer. Doch es gab plötzlich „Beratungsbedarf“, obwohl das Thema seit...

Lokales
Massiver Lkw-Verkehr soll unberücksichtigt bleiben
7 Bilder

Philippsburger Bürgerinitiative wünscht sich Ergänzungen
Lärmaktionsplan ist "unvollständig"

Philippsburg. Philippsburg soll leiser werden. Spätestens alle fünf Jahre sind die Kommunen angehalten einen Lärmaktionsplan zu erstellen und unter der Mitbeteiligung ihrer Bürger umzusetzen. Auch die Stadt Philippsburg hat nun einen Anfang gemacht und einen LAP auf den Weg gebracht. Doch dafür ernten die Verantwortlichen jetzt Kritik seitens der Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Philippsburg“ e.V. . „Wir begrüßen jegliche Schutzmaßnahmen für unsere Kernstadt und die Ortsteile Huttenheim...

Ratgeber
Motorradfahrer werden durch die Displayanzeigen zu einer rücksichtsvolleren Fahrweise aufgefordert

Förderprogramm für Kommunen und Landkreise
Mit Displays gegen Motorradlärm

Baden-Württemberg. Noch bis Dienstag, 30. Juni, können sich von Motorradlärm geplagte Städte und Gemeinden, sowie Land- und Stadtkreise für eine Landesförderung zur Anschaffung von Displays gegen Motorradlärm bewerben. „Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg unterstützt Kommunen und Landkreise zum zweiten Mal mit bis zu 4000 Euro pro Display“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann MdL am Montag, 18. Mai. Die Anträge können beim Ministerium für Verkehr eingereicht werden. Minister...

Blaulicht
Symbolfoto.

Undefinierbarer Lärm verunsichert Menschen in Ludwigshafen und Frankenthal
Knallgeräusche in der Nacht

Ludwigshafen. In der Nacht von Dienstag, 21. Januar, auf Mittwoch, 22. Januar, wurden den Polizeiinspektionen in Ludwigshafen/Rhein und Frankenthal mehrere nicht näher definierbare Knallgeräusche mitgeteilt. Diese wurden der örtlich hörbaren Wahrnehmung nach der BASF zugeordnet. Eine Nachfrage bei dem Unternehmen ergab, dass es sich hierbei um Strömungsgeräusche von austretendem Dampf im Werkteil Nord gehandelt habe. Laut BASF-Meldung kam es gegen 5 Uhr zu einem Defekt an einem Dampfventil in...

Lokales
Das Bundesumweltministerium übergibt einen symbolischen Förderscheck über rund zehn Millionen Euro für die Anschaffung von 30 Elektrobussen an die Geschäftsführer der rnv und die Oberhäupter der Städte Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg. Im Bild: Christian Volz, Martin in der Beek, Rita Schwarzelühr-Sutter, Jutta Steinruck, Dr. Peter Kurz und Jürgen Odszuck, von links nach rechts.  Foto: rnv GmbH/Haubner

Bundesumweltministerium übergibt symbolischen Förderscheck
Zehn Millionen Euro für neue Elektrobusse der rnv

Ludwigshafen. Im Rahmen eines feierlichen Akts hat das Bundesumweltministerium einen Förderscheck an die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) überreicht. Dieser ermöglicht die Anschaffung von 30 weiteren Elektrobussen in den kommenden zwei Jahren. Die Busse sind in Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg als Ersatz für bestehende Dieselfahrzeuge sowie für Angebotserweiterungen vorgesehen. Entsprechend dem Motto „Nicht nur auf der Schiene elektrisch“ will die rnv bis zum Jahr 2030 einen Großteil ihrer...

Lokales

Lärm-Tour rund um Bruchsal am 07.01.2020
Vor-Ort-Termin mit Baden-Württembergs Lärmschutzbeauftragten Thomas Marwein MdL, Andrea Schwarz MdL und Danyal Bayaz, MdB

Verkehr und Mobilität sind Teil des Alltag und Teil unserer modernen Gesellschaft. Der damit verbundene Lärm kann jedoch Mensch und Umwelt belasten – egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Zusammen mit dem Lärmschutzbeauftragten der Landesregierung, Thomas Marwein, besuchen die Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz und der Bundestagsabgeordnete Danyal Bayaz daher Orte in der Region rund um Bruchsal, die besonders von Lärm betroffen sind. Die Tour klingt mit einem gemeinsamen Austausch in einer...

Lokales

Brief an Verkehrsminister
Saebel setzt sich für verkehrliche Entlastungen in Pfinztal ein

Pfinztal/Stuttgart. Die Ettlinger Grünen Landtagsabgeordnete Barbara Saebel hat sich erneut in einem Brief an Verkehrsminister Winne Herrmann für verkehrliche Entlastungen in Pfinztal eingesetzt. Aus zahlreichen Besuchen seien ihr die verkehrliche Situation und die dadurch verursachte extreme Lärmbelastung in Pfinztal als problematisch bekannt. Sie gibt damit auch den Wunsch von Bürgermeisterin Bodner weiter, Pfinztal bei Umleitungen zu verschonen. Der zunehmende LKW-Verkehr führe zu immer mehr...

Lokales
Baumaßnahme DB-Haltepunkt Ubstadt-Weiher.

Bauzeit von 19. Juli bis 9. September
Bahn baut in Ubstadt im Doppelpack

Ubstadt-Weiher. „Unsere Baustelle kann schon mal zur echten Nervensäge werden“, mit diesem Slogan ist zum Ausdruck gebracht, was die Gemeindeverwaltung veranlasst hat, die betroffenen Schienenanwohner zu einem Informationsgespräch ins Rathaus einzuladen. Insgesamt waren neben der Öffentlichkeitsarbeit auch 250 Einladungsschreiben als Briefkastensendung verteilt worden. Es war nur eine kleine Schar, die sich die Mühe machte, das Angebot wahrzunehmen. Das war schade, da in ausführlicher und...

Lokales
Lärmschutzkopfhörer sind bei Lärm in der Stadt keine Lösung.

Stadt Ludwigshafen nimmt Anregungen zum Lärmaktionsplan entgegen
Wo ist es laut?

Ludwigshafen. Die Stadt Ludwigshafen aktualisiert derzeit den Lärmaktionsplan. Hierfür können Bürger bis Samstag, 31. August 2019, per E-Mail oder ausgefülltem Coupon, der in der neuen LU abgedruckt ist, störende Lärmquellen, die vom Verkehr ausgehen, nennen und Schutzmaßnahmen vorschlagen. Der aus dem Schienenverkehr resultierende Bahnlärm wird vom Eisenbahnbundesamt direkt erfasst. „Die Anregungen werden auf Realisier- und Finanzierbarkeit geprüft, dokumentiert und dann zusammen mit den noch...

Lokales
2 Bilder

Thomas Fedrow: Was ist an Verkehrsverbesserungen Ihrer Ansicht nach in Ettlingen anzugehen?
ULi dankt herzlich allen über 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Umfrage Verkehr und Lärm" in Ettlingen

Das Ergebnis lautet. Ja = Prozentangebe Schaffung der Stelle eines Verkehrsmanagers im Rathaus: Just in Time ist zu lösen: - Eingreifen bei Stau und Baustellen - Umleitungen einrichtet - Sofortmaßnahmen an Ort und Stelle nachjustiert 65 % Eine Lösung für den „30/50/30-Geschwindigkeitswahnsinn“: Vorschlag: Tempo 30 an Hauptstraßen von 22 bis 6 Uhr. Oder ggf. 40 ? 72 % Sichere Radwege in die Ettlinger Ortsteile und ein sicherer Radweg in die Ortsteil Spessart bzw. Schöllbronn / Schluttenbach 58 %...

Lokales
2 Bilder

Thomas Fedrow: in Ettlingen? Der richtige Standort macht’s aus!
ULi Ettlingen hält am Standort Seehof als interkommunales Gewerbegebiet mit Karlsruhe fest

„McDonald´s“. Für die einen ein Fluch, für die anderen ein Segen. Tatsächlich ist allerdings nicht von der Hand zu weisen, dass ein McDonald’s-Restaurant die Attraktivität der Stadt steigert und gerade für die Jugend heutzutage “einfach dazugehört”. Für ULi steht allerdings fest: Das Wichtigste bei einem solchen Vorhaben ist eine vernünftige Standortplanung! Durch den zu erwartenden zusätzlichen Verkehr darf es zu keiner weiteren Verdichtung des ohnehin schon enormen Verkehrsaufkommens im...

Lokales
Auf dem Gelände der gemeindeeigenen Erdaushubdeponie auf Gemarkung Stettfeld wird von einer dort ansässigen Firma eine Bauschuttwiederaufbereitungsanlage betrieben. Diese bedarf aufgrund einer wesentlichen Änderung einer neuen immissionsschutzrechtlichen Genehmigung.

Neue Bauschuttwiederaufbereitungsanlage
Gemeinde strebt Verbesserung bei Lärm und Staub an

Stettfeld. Auf dem Gelände der gemeindeeigenen Erdaushubdeponie auf Gemarkung Stettfeld wird von einer dort ansässigen Firma eine Bauschuttwiederaufbereitungsanlage betrieben. Diese bedarf aufgrund einer wesentlichen Änderung einer neuen immissionsschutzrechtlichen Genehmigung. Während in der Vergangenheit eine mobile Großanlage zum Aufbereiten des wiederverwertbaren Bauschutts zum Einsatz gekommen war, ist neuerdings eine mobile Einrichtung vorgesehen. Diese soll flexibler effizienter und...

Lokales

ULi-Sprechstunde beim REAL am Wasen in Ettlingen
Thomas Fedrow: „Soziale Fragen waren im Mittelpunkt!“

Die ULi Ettlingen hat für die Menschen der Stadt jeden Freitag von 14 bis 15 Uhr ein "offenes Ohr“ für Ihre Anliegen und Anregungen sowie Ihre Fragen und Ihre Kritik, die ULi selbstverständlich vertraulich und diskret behandelt. Am letzten Freitag war ULi beim REAL-Markt am Wasen zu Gast. Der ULi-Vorstand Thomas Fedrow wurden vom REAL-Markt-Geschäftsführer Stefan Kalmbach und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern freundlich begrüßt und erhielten die Erlaubnis sich vor dem Haupteingang zu...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.