kulturelles Erbe

Beiträge zum Thema kulturelles Erbe

Ratgeber

Kulturelles Erbe in Rheinland-Pfalz
Finanzielle Unterstützung

Rheinland-Pfalz. Mit 37,6 Millionen Euro fördert der Bund Denkmäler, Kulturgüter und Museen in Rheinland-Pfalz, wie der Sprecher der rheinland-pfälzischen Landesgruppen in der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Hitschler, nach einer Entscheidung des Haushaltsausschusses mitteilt. Die Mittel stammen aus dem Etat der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien. Unterstützt werden fünf Projekte, bei denen in erster Linie Baudenkmäler und Kulturgüter erhalten und saniert werden. „Die Bundesförderung...

Ratgeber
Im Internet oder mit der App können Historienfreunde besonders viel über die Modellregionen der letzten Jahre erfahren.

Jeder kann mithelfen und die Datenbank füllen
Kulturelles Erbe erfassen

Pfalz. KuLaDig steht für Kultur. Landschaft. Digital. Gemeint ist damit ein Informationssystem über historische Kulturlandschaften und das landschaftliche kulturelle Erbe in Rheinland-Pfalz. Es handelt sich um eine wissenschaftlich fundierte Datenbank, die für Einheimische und Touristen geeignet ist und lokale, historische Kleinode entdecken lässt. Die Gemeinden Lauterecken, Weitersweiler, Eisenberg und Annweiler sind jetzt im Bereich der SGD Süd die Modellkommunen in der zweiten Projektphase....

Ratgeber
Einzigartiger Ritualort: Herxheim bei Landau als Fundstätte zahlreicher Menschenknochen.

Vortrag über die ersten Siedler und ihre Taten
Einzigartige Rituale

Speyer. Mit der Frage „Erste Siedler – friedliche Ackerbauern und/oder blutrünstige Ritualmörder?“ beschäftigt sich Dr. Andrea Zeeb-Lanz von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz in ihrem kostenfreien Vortrag am Mittwoch, 5. Juni, um 19 Uhr im Konferenzraum der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer, Obere Langgasse 40. Dabei geht es um den frühen Ackerbau und einzigartige Rituale in der Pfalz. Die frühesten fest siedelnden Ackerbauern...

Ausgehen & Genießen
Teil eines Reliefsarkophags
2. Jh. n. Chr., 2017 in einer Kunstgalerie aufgetaucht
und heute im Archäologischen Nationalmuseum Athen

Dokumentarausstellung im Badischen Landesmuseum Karlsruhe
stolen past – lost future / Gestohlene Vergangenheit – Verlorene Zukunft

Unser kulturelles Erbe muss geschützt werden! Diesem Grundsatz widmet sich die Dokumentarausstellung „stolen past – lost future“ (gestohlene Vergangenheit – verlorene Zukunft). Sie ist eine Kooperation des griechischen Ministeriums für Kultur und Sport, des Badischen Landesmuseums und der Universität Heidelberg. Ab dem 30. Januar ist die Präsentation im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe zu sehen und ergänzt die große Mykene-Ausstellung.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.