Hospizhilfe

Beiträge zum Thema Hospizhilfe

Lokales
Katharina Schlenker im Gespräch mit Manfred Hammer.

25 Jahre Ökumenische Hospizhilfe in Mannheim
Auf dem letzten Weg begleiten

Mannheim.  Manfred Hammer lacht gerne. Dem mittlerweile 80-Jährigen geht es gut. „Ich habe viel Glück gehabt im Leben“, sagt er, das sei nicht selbstverständlich und von diesem Glück möchte er etwas weitergeben. Der gelernte Dipl. Kaufmann und Maschinenbau-Ingenieur arbeitet mit seiner Ehefrau Ulrike seit 25 Jahren ehrenamtlich in der Ökumenischen Hospizhilfe Mannheim. In der ambulanten Hospizbegleitung begegnete er vielen Menschen, erlebte tragische Schicksale, begleitete nicht nur Sterbende...

Lokales
Solidarität bis zuletzt.

25 Jahre Ökumenische Hospizhilfe in Mannheim
Aktion zum Jubiläum

Mannheim. „Solidarität bis zuletzt“, unter diesem Motto findet am 10. Oktober der Welthospiztag statt. Einem Motto, dem sich Josefine Lammer, Leiterin der Ökumenischen Hospizhilfe in Mannheim nur anschließen kann. „Solidarität gilt nicht nur im täglichen Miteinander“, sagt sie, „sondern vor allem dann, wenn ein Menschenleben zu Ende geht“. Als älteste Einrichtung in Mannheim begleitet die Ökumenische Hospizhilfe seit 1995 Menschen und deren Angehörige in Zeiten schwerer Erkrankung, im...

Lokales
Symbolfoto

Mannheimer Hospizhilfe bietet auch Coronavirus-Krise Beistand
Hilfe für Trauernde

Mannheim. Einen geliebten Menschen zu verlieren ist immer schmerzhaft und wirft zunächst jeden aus der Bahn. In der Coronavirus-Krise wird der Abschied noch schwieriger. So sind zum Beispiel Beerdigungen derzeit nur noch sehr eingeschränkt möglich. In dieser Ausnahmesituation bieten sowohl die ökumenische Hospizhilfe als auch der ökumenische Kinder- und Jugendhospizdienst Hilfe für Menschen an, die Krankheit, Sterben, Tod und Trauer erleben. Die von Diakonie und Caritas getragenen Hospizdienste...

Lokales
von links nach rechts: Michael Schütz (zweiter Vorsitzender), Sigrid Morsch (Kassenführerin), Gerhard Koepke (erster Vorsitzender) und Jürgen Enderlin (Betriebsratsvorsitzender).  Foto: PS

800 Euro von Hörmann Automotive
Christliche Hospizhilfe freut sich über Spende

St. Wendel. Der Betriebsratsvorsitzende der Firma Hörmann Automotive St. Wendel, Jürgen Enderlin, hat dem Verein Christliche Hospizhilfe im Landkreis St. Wendel (CHH) einen Spendenscheck in Höhe von 800 Euro übergeben. Das Geld kam aus Spenden zusammen, die bei Abgabe von Verpackungsmaterial gesammelt wurden, teilt die CHH mit. Acht Organisationen haben am 26. Juni 1997 den Verein Christliche Hospizhilfe im Landkreis St. Wendel gegründet. Dem CHH gehören heute an: Arbeiterwohlfahrt Kreis St....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.