Bo van Wetering

Beiträge zum Thema Bo van Wetering

Sport
links Bo van Wetering (7) und rechts Marlene Zapf (2), die beiden Außen der TusSies, Säulen von Edina Rotts Konzept...zusammen 16 Treffer in Ketsch beim 35:14-Sieg...
FotoArchiv Merkel+Merkel
3 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Best Players of the Match TSG Ketsch vs. TuS Metzingen: Marlene ZAPF und Bo van WETERING

Herausragende Spielerinnen der letzten Wochen bei den TusSies sind die beiden Außen Bo van Wetering (LA) und Marlene Zapf (RA), die - und das war kein Zufall - auch in der Neurotthalle zu Ketsch, die am Samstag (16.10.) wieder einmal keine Hölle war, 16 der TusSies-Goals warfen. Im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen waren es zusammen 10 gewesen. Eine große Stärke der Metzinger Handballerinnen ist also die Flügelzange Wetering-Zapf. Die erst 21jährige Ausnahmehandballerin und...

Sport
Linksaußen Bo van Wetering, 8 Treffer am Samstag
FotoArchiv Merkel+Merkel
3 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Erleichterung bei den TusSies - haushoher Sieg (35:24) über die Ketscher Kurpfalz Bärinnen in der Neurotthalle - Marlene Zapf, Madita Kohorst und Bo van Wetering überragen

Aufatmen bei den TusSies schon nach wenigen Anfangsminuten, denn da waren die Kurpfalz Bärinnen schon mit 0:6 in Rückstand und erst nach 11 Minuten gelang Sophia Sommerrock (Ketsch) der 1:6-Anschlusstreffer vor 150 zugelassenen zahlenden Rezipienten, die alsbald ein 5:15 versus Ketsch sahen und nach einem Goal von Sina Michels (RA) mit einem 9:18 für die TusSies in die Pause gingen. Das Spiel war eindeutig gelaufen, die Auszeiten Adrian Fuladdjuschs hatten das Tempospiel der Pink Ladies aus...

Sport
Regisseurin Samira Brand, die mit ihren Mitspielerinnen am Samstag unterging
FotoArchiv Merkel+Merkel
9 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Samira "Sam" Brands Kurpfalzbären unterliegen den TusSies aus Metzingen klar mit 14:35 (9:18) und sind dem Metzinger Tempospiel zu keiner Sekunde gewachsen

Bereits nach 11 Minuten war das Match entschieden, denn nach 11 Minuten führten die TusSies aus Metzingen bereits mit 6:0 und über ein 15:5 ging man/frau nach einem späten Treffer von Sina Michels (Ketsch) mit einem 18:9 für Metzingen in die Kabinen. Bei den TusSies zeigte Madita Kohorst in National-Team-Form 16 Paraden ( bis zur 47.Minute), drehten die Außen Bo van Wetering (LA) und Marlene Zapf (RA) immer wieder auf und finalisierten ihre Konter, so dass sehr schnell ein deutlicher...

Sport
Rebecca Rott, Laetitia Quist, Bo van Wetering und Marlene Zapf am 14.9.2019 nach dem Sieg in derBärenhöhle in Ketsch
FotoArchiv Merkel+Merkel
15 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
TusSies brauchen Pflichtsieg am 17.10. in der Ketscher "Bärenhöhle" (Neurotthalle)/ 220 Zuschauer zugelassen (Corona)

Am 17.10.2020, fast genau ein Jahr nach dem Spiel in der vorigen Saison, dass die TusSies 34:23 für sich entschieden, ein Spiel in dem die blutjunge 15jährige Rebecca Rott ihr Debüt mit zwei späten Treffern gab, stehen sich die damaligen Konkurrenten erneut genüber, wobei die Ketscher Red Ladies eigentlich punkten müssten, sie zieren nämlich mit 0:10 Points das Tabellenende, und die TusSies aus Metzingen, die in Ketsch erst ihr viertes Match (2 Nachholspiele) bestreiten, haben nach der...

Sport
Ferenc und Edina Rott, Manager und Trainerin/TusSies Metzingen
FotoArchiv Merkel+Merkel
18 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
TusSies müssen in dieser Saison kleinere Brötchen backen - 20:25 (9:15)-Niederlage trotz sehr guter zweiter Halbzeit gegen die Borussia aus Dortmund in der Wellinghofener Arena vor 300 Zuschauern

Nach der 20:25-Niederlage in der Handballhalle in Wellinghofen-Dortmund versus Borussia Dortmund, bzw.gegen die niederländische Nationalmannschaft, haben sich die TusSies aus Metzingen erstmal im Keller der nationalen Liga eingerichtet,  müssen die TusSies um Edina Rott erstmal kleinere Brötchen backen. Und dies obwohl die neue Spielmacherin und Torschützin Silje Bröns Petersen, die Ferenc Rott aus Blomberg-Lippe holte,  insgesamt 7 mal einnetzte und ein überragendes Spiel machte. Ein gutes...

Sport
Edina Rott entspannt und happy, denn ihre TusSies sind wieder in der Spur. 28:26-Sieg in der Hölle Nord in Buxtehude vor knapp 400 Zuschauern...
Text Wolfgang Merkel
Foto: Merkel+Merkel
3 Bilder

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Edina Rotts TusSies feiern Auswärtssieg in Buxtehude nach spannender Crunchtime (28:26)

Erleichterung bei den TusSies aus Metzingen, denn nach der Auswärtsniederlage am ersten Spieltag in Oldenburg, gelang ideses Mal,wieder nach weiter Fahrt, im hohen Norden in der Buxtehuder, Hölle des Nordens, ein knapper Auswärtssieg, der bis in die Crunchtime aus Messers Schneide stand. Aber in den entscheidenden Minuten behielten Bo van Wetering, Anika Niederwieser, Marlen Weigel, Silje Bröns Petersen die Nerven und führten das verjüngte Team, es kamen Laetitia Quist(19), Katarina Pandza (18)...

Sport
Edina Rott, seit der letzten Saison Trainerin der TusSies, nachdem Andre Fuhr seinen Vertrag mit den TusSies auflöste und ins El Dorado nach Dortmund, zum dortigen BvB (Damenhandballabteilung) emigrierte.
Nach der nicht eingeplanten Anfangsniderlage am ersten Spieltag in Oldenburg muss nun gegen die Buxtehuder Damen, die Trainer Dirk Leun, seit 2008 Trainer, heiß machen wird, ein Auswärtssieg her.
Text/Foto/Fotoarchiv Merkel+Merkel

Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Edina Rotts TusSie-Team braucht einen Auswärtssieg in Buxtehude

Die weiteste Reise der Liga-Saison steht für die Metzinger Handballdamen an. Am Samstag geht es im Frühtau zu Berge nach Buxtehude, also Richtung Hamburg, denn um 16 Uhr wird die Partie Buxtehuder SV versus TuS Metzingen angepfiffen und Edina Rott und ihr Team stehen gewaltig unter Druck, denn Buxtehude ist eine Mannschaft des oberen Drittels, war letztes Jahr bei Abbruch der Saison im Märzen der Bauer seine Rößlein einspannt Siebter und ist stärker zu Hause einzuschätzen als der VfL Oldenburg...

Sport
Simone Petersen vorne mit der Nr.8...
Foto: Wolfgang Merkel
FotoArchiv Merkel+Merkel
2 Bilder

TuS Metzingen Damenhandball
Simone Petersen im ausführlichen Porträt der Handballwoche vom 5.November 2019: "Blindes Verständnis" (S.40)

Wir hatten ja schon vor Wochen über den dänischen Neuzugang Simone Catharine PETERSEN berichtet und darüber welch eine Verstärkung die 1,75 Meter große zentrale Mittelfeldspielerin, Regisseurin, jetzt schon darstelle. Jetzt hat das auch die HANDBALwoche erkannt und mit einem Report über die angehende dänische Weltklassespielerin nachgezogen, die sensationelle NO-Look-Pässe spielen kann, worauf sich aber das Team der TusSies erst noch zu 100 Prozent einstellen muss. Das heiß, die Außen Bo...

Sport
Dorina Korsos, ungarische Nationalspielerin, während des Matches in Ketsch. Im Background Lena Degenhardt (Feature wird folgen), Rückraum links, die vom TV Nellingen nach Metzingen kam. Der TV Nellingen löste ja die Damenbundesligamannschaft auf und ging in die Insolvenz. Speielen jetzt in der Dritten Liga Staffel Süd.
Diana Korsos mit der Nr.95 auf den No-Look-Querpass lauernd, den sie von Simone Petersen (Feature folgt) erwartet...

Text/FotoArchiv Woilfgang Merkel/Merkel+Merkel

Damenhandball TusSies aus Metzingen/ Porträt Spielerinnen/Dorina Korsos
Dorina Korsos/ die Linksaußen , die von Györi ETO KC (Hungary) zu den TusSies kam (2017)

Die 24jährige Kraft und Frohnatur aus Ungarn auf dem linken Flügel der TuS Metzingen wechselt sich während des Matches mit Bo van Weterding ab, die dieses Jahr vom VOC Amasterdam zu den TusSies wechselte. Ferenc Rott hatte in beiden Fällen, Dorina Korsos kam 2017 zur Saison 17/18, Bo van Weterding erst zu dieser Saison, ein prima Händchen, wieder einmal, denn Bo geht schon gut ab, wenn sie auch in Kopenhagen mit unterging und nur 2 Goals beisteuern konnte. Aber sie hat schon in den Matches in...

Sport
Bo van Wetering, die auf Linksaußen 2 Treffer in Kopenhagen beim EHF Cup-Rückspiel erzielte , aber die 23:34 Niederlage nicht abwenden konnte...

FotoArchiv Wolfgang Merkel/Merkel+Merkel
3 Bilder

TusSies Metzingen scheitern in Kopenhagen/EHF Cup
Überraschendes Ende der TusSies aus Metzingen im EHF Cup-Rückspiel gegen Kopenhagen Handball

Wer gedacht hatte, dass die TusSies in Kopenhagen locker die nächste Runde des EHF-Cups, die dritte, realisieren würden ( 30:22-Polster aus dem Heimspiel), der hatte sich geschnitten. So machten die 50 mitgereisten Handcore-Handball-Fans der TusSies große Augen als die Kopenhagenerinnen um die überragende dänische Nationalspielerin Bildstrup (Centre Back) relativ rasch enteilten und stets mit 7/8 Treffern davonrauschten, indem sie das spielten, was die TusSies so stark macht: das rasante...

Sport
Edina Rott, die Trainerin, erleichtert nach dem Match gegen Kopenhavn Handbold, erleichtert nach dem Pflichtsieg im Lokalderby gegen Frisch Auf Göppingen am Mittwochabend. Der Weg der TusSies geht in die richtige Richtung Trotz der Niederlage in Dortmund, bei den Borussinnen, der Umbruch wird zu neuen Höhen führen, auch wenn es noch etwas Zeit braucht...

Text/Foto/FotoArchiv Wolfgang Merkel/Merkel+Merkel

TusSies Metzingen/Damenhandball-Bundesliga/5.Spieltag
TusSies besiegen Frisch Auf Göppingen mit 31:24 (14:11) , gewinnen das Lokalderby und halten Anschluss an die Tabellenspitze

Mit 31:24 (14:11) wurden im Lokalderby in Göppingen in der EWS Arena die Frisch Auf Ladies besiegt, die  weiter in die Abstiegsregion abrutschen und mit 2:8 Punkten sich an Teams wie Mainz 05, dem VfL Oldenburg, der Neckarsulmer Sportunion, den Kurpfalzbären aus Ketsch orientieren müssen. Das es von unten unliebsame Überraschungen allerzeit geben kann, beweist das 25:25 des VfL Oldenburg vs. Bietigheim yesterday evening. Der Deutsche Meister der Damenhandballerinnen kam im hohen Norden nicht...

Sport
Marlene Zapf, deutsche Nationalspielerin, Rechtsaußen bei den TusSies und zusammen mit Neuzugang Simone Petersen zuständig für die 7m-Würfe.
Neben Bo van Wetering auf Linksaußen herausragende Kraft beim Spiel gegen die Handballdamen aus Kopenhagen. Der 30:22-Sieg müsste fürs Rückspiel reichen...
Text/Foto/FotoArchiv Wolfgang Merkel/Merkel+Merkel

Damenhandball/TusSies aus Metzingen/EHF-Cup/Kobenhavn Handbold
Souveräner Sieg der TusSies aus Metzingen im Heimspiel des EHF Cups vs. Kopenhavn Handbold

Mit 30:22 schickten die TusSies aus Metzingen den Kopenhavn Handbold Club zurück nach Kopenhagen. Mit einer überragenden Leistung nach der Niederlage im Spitzenduell gegen die Borussinen aus Dortmund zeigten die TusSies, dass im EHF Cup mit ihnen zu rechnen ist, dass sie weiter daran arbeiten, wieder die Spitze zu erklimmen, dass die junge Mannschaft, die seit dieser Saison ohne die deutschen Nationalspierlerinnen Behnke und Minevskaja auskommen muss, angeführt von Ferenz Rott und Edina Rott...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.