Besuchsverbot

Beiträge zum Thema Besuchsverbot

Lokales

Notwendige Maßnahme
Besuchsverbot in der Fachklinik Baumholder

Idar-Oberstein/Baumholder. In der sich immer mehr zuspitzenden Corona-Situation sind Kliniken bundesweit aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen. Das Klinikum Idar-Oberstein bildet dabei keine Ausnahme. Die Klinikleitung teilt daher mit, dass ab Samstag, 4. Dezember die Besuchszeiten im Klinikum und in der Fachklinik Baumholder bis auf weiteres ausgesetzt werden. Verwaltungsdirektor Hendrik Weinz sagt dazu deutlich: „Die aktuelle Corona-Lage erfordert es, zum Schutz aller Patientinnen und...

Lokales
Paul-Gerhard-Haus Neustadt bis 13.12. unter Besuchsverbot.

Besuchsverbot im Paul-Gerhardt-Haus
Coronafälle und Besuchsverbot

Neustadt. Im Seniorenzentrum Paul-Gerhardt-Haus Neustadt sind zwei Bewohner und eine Mitarbeitende mit SARS-CoV-2 infiziert. Da die Fälle mehrere Wohnbereiche der Einrichtung betreffen, sprach das zuständige Gesundheitsamt ein Besuchsverbot für das gesamte Haus bis Montag, 13. Dezember aus. In den kommenden Tagen erfolgt eine PCR-Testung aller Bewohner und Mitarbeitenden des Paul-Gerhardt-Hauses. cd/ps

Lokales
Symbolfoto Kinderkrankenhaus

Ludwigshafen
Besuchsstopp im St. Marienkrankenhaus und St. Annastiftskrankenhaus

Ludwigshafen. Ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, gilt wie in den anderen Ludwigshafener Krankenhäusern ein Besuchsstopp.Berechtigte Ausnahmefälle gelten für Eltern von bei uns auf der Früh- und Neugeborenenintensivstation betreuten Kindern, für Väter auf der Wochenstation, für Eltern im Kinderkrankenhaus und für Angehörige schwerstkranker/sterbender Patienten. Über die Ausnahmeregelung entscheiden das jeweilige Arzt- und Pflegeteam der Station nach Einzelfall. Weitere Informationen sind hier zu...

Lokales

Corona-Inzidenzen im Kreis Germersheim zu hoch
Besuchsverbote

Kandel/Germersheim. Die Corona-Zahlen steigen rapide, die Klinikeinweisungen nehmen zu, Regeln werden strenger – die Asklepios Südpfalzkliniken Kandel und Germersheim, möchten Patienten und Personal bestmöglich schützen. Daher hat sich die Klinikleitung mit Experten aus der Infektiologe und Hygiene dazu entschließen müssen, ein generelles Besuchsverbot an beiden Standorten zu verhängen. Auch Ausnahmen, etwa für Geimpfte oder Genesene, werden nicht gestattet. Ambulante Patienten sind zudem...

Lokales
Es gibt wieder einen Besuchsstopp

Nur noch Ausnahmen
Keine Besucher mehr in der Stadtklinik Frankenthal

Frankenthal. In einer Pressemitteilung teilt die Stadtklinik mit, dass sie aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Lage wieder einen Besucherstopp einführen. Dieser gilt ab morgen, Dienstag, 30. November 2021.  "Dieser ist erneut notwendig zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus und als Maßnahmezum Schutz von Patienten und Mitarbeitenden. Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich. Die Stadtklinik ist sich ihrer besonderen Verantwortung in der derzeitigen Pandemiesituation bewusst. Wir...

Lokales
Das Westpfalz-Klinikum hat das Besuchsverbot für nahestehende Angehörige aufgehoben

Westpfalz-Klinikum setzt erste Lockerungen um
Besuchsverbot für nahestehende Angehörige aufgehoben

Kaiserslautern. Nach mehreren Monaten des Besuchsverbots gibt es im Westpfalz-Klinikum ab Montag, 14. Juni 2021, erste Lockerungen. Patienten an den vier Standorten Kaiserslautern, Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen dürfen ab sofort wieder Besuch von nahestehenden Angehörigen und Personen wie Eltern, Ehe- oder Lebenspartnern und Verlobten empfangen. Es gilt die Regelung: ein Besucher pro Patient für eine Stunde am Tag. Laut der 22. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz...

Lokales
Bürgermeister Schardt überreicht das Spiel höchstpersönlich

Spiele-Spende für das Braun'sche Stift
Mit Gedächtnistraining gegen die Lockdown-Langeweile

Rülzheim. In Erinnerungen schwelgen und gleichzeitig das Gedächtnis trainieren: Spielen ist gut gegen Langeweile, nicht nur im Corona-Lockdown. Deshalb hat Bürgermeister Matthias Schardt der Braun’schen Stiftung unlängst fünf Memo-Spiele mit Motiven aus der Vergangenheit und Gegenwart der vier Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rülzheim übergeben.  Besonders für Senioren ist die Corona-Pandemie eine Herausforderung – umso mehr für diejenigen, die in Pflegeeinrichtungen leben. Durch die...

Lokales
Symbolfoto

Wolffstift Kirchheimbolanden
Einrichtung wieder für Besucher geöffnet

Kirchheimbolanden. Das Seniorenzentrum Wolffstift Kirchheimbolanden verzeichnet zahlreiche weitere Bewohner und Mitarbeitende, die ihre Infektion mit SARS-CoV-2 überstanden haben. Das Gesundheitsamt hat daher das Besuchsverbot aufgehoben, das Haus ist wieder für Besucher geöffnet. Inzwischen sind 27 Bewohner sowie 17 Mitarbeitende des Wolffstift Kirchheimbolanden von ihrer Infektion mit SARS-CoV-2 genesen. Nach einer Grundreinigung der Zimmer und Gemeinschaftsräume wurden die bislang noch von...

Lokales
Symbolfoto

Haus Bethesda in Thaleischweiler-Fröschen
Fünf bestätigte Covid-Fälle

Thaleischweiler-Fröschen/Pirmasens.  Das Corona-Virus ist nun auch im Diakoniezentrum angekommen. Im Rahmen einer Krankenhausaufnahme wurde eine Bewohnerin ohne einschlägige Symptome positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet. Daraufhin ergaben durch Haus Bethesda initiierte Testungen vier weitere – inzwischen durch PCR-Test bestätigte – Fälle. Alle aus stationären Altenpflegeeinrichtungen ins Krankenhaus aufgenommenen Patienten werden dort standardmäßig auf das neue Coronavirus getestet. So...

Lokales
Die Fallzahlen steigen - auch im Landkreis Bad Dürkheim. Deshalb hat nun das evangelische Krankenhaus Besuche verboten und seit Beginn der Pandemie die Zahl der Beatmungsgeräte fast verdoppelt./ Symbolfoto

Corona in Bad Dürkheim
Besuchsverbot im Krankenhaus - Ausnahmen möglich

Bad Dürkheim. Seit Freitag, 30. Oktober, gelten neue Besucherregelung im evangelischen Krankenhaus in Bad Dürkheim. Die Klinik ist für Intensivversorgung mit zusätzlichen Beatmungsgeräten gut aufgestellt. Um die Gesundheit von Patienten und Mitarbeitenden bei den aktuell hohen Corona-Infektionszahlen bestmöglich zu schützen, sind am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim seit 30. Oktober vorerst keine Patientenbesuche mehr möglich. Ausnahmen können mit der jeweiligen Station abgesprochen und...

Lokales

Sankt Vincentius Krankenhaus
Keine regulären Krankenbesuche mehr

Speyer. Weil die  Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus stetig steigt, hat sich das Sankt Vincentius Krankenhaus ab dem morgigen Donnerstag, 29. Oktober, für eine strengere Besucherregelung ausgesprochen.Bernhard Fischer, Verwaltungsdirektor des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer: „Wir bitten alle Patienten und Besucher um Verständnis, dass ab Donnerstag, 29. Oktober, keine regulären Krankenbesuche mehr möglich sind.“ Als katholisches Krankenhaus mit mehr als 500 Mitarbeitern und...

Lokales

Pfalzklinikum
Besuchsverbot in den meisten Einrichtungen aufgehoben

Klingenmünster. In den meisten Einrichtungen des Pfalzklinikums dürfen Patienten seit Montag wieder Besuche empfangen. Die Besucher werden gebeten, die Besuchsregelungen unter www.pfalzklinikum.de/corona-virus zu beachten.In den Einrichtungen von Betreuen-Fördern-Wohnen sind bereits seit dem 7. Mai Besuche mit telefonischer Voranmeldung möglich. Ein Besuchsverbot und die abschließend geregelten Ausnahmen gelten weiterhin gemäß der aktuellsten rheinland-pfälzischen Landesverordnung (7. CoBeLVO)...

Lokales
Symbolfoto

Lockerungen für Besuche in Pflege- und Wohneinrichtungen
Heime schaffen Kontaktmöglichkeiten trotz Betretungsverbot

Pirmasens. Oberbürgermeister Markus Zwick begrüßt im Grundsatz die vom Land Rheinland-Pfalz beschlossenen Lockerungen für Besuche in Alten- und Pflegeheimen sowie in Wohneinrichtungen für Behinderte. Auch die Pirmasenser Einrichtungen werden die sozialen Kontakte wieder verstärkt ermöglichen – allerdings unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen. „Es ist unheimlich wichtig für Bewohner, ihre Angehörigen wieder von Angesicht zu Angesicht sehen zu können“, betont der OB. Zum Schutz vulnerabler...

Lokales
Symbolbild

Stadtvorstand Speyer begrüßt Lockerungen der Corona-Verordnung
Besuche in Alters- und Pflegeeinrichtungen wieder möglich

Speyer. Der Stadtvorstand von Speyer begrüßt die vom Land Rheinland-Pfalz beschlossenen Lockerungen zur Besuchsregelung in Alters- und Pflegeeinrichtungen, die bereits seit 7. Mai gelten. Demnach dürfen Bewohner von Alters- und Pflegeeinrichtungen wieder Besuch von einem Angehörigen oder einer sonst nahestehenden Person für maximal eine Stunde pro Tag erhalten. Dabei gelten weiterhin strenge Abstands- und Hygienerichtlinien. Besucher müssen beispielsweise einen Mund-Nasen-Schutz tragen, sich...

Lokales
Mit Tablet auch auf der Intensivstation über Ostern mit den Liebsten in Kontakt

Ostern in Zeiten des Coronavirus
Tablets im Krankenhaus und "Geschenke-Quarantäne"

Speyer. Das Osterfest fällt in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus in besonders bewegte und herausfordernde Zeiten. Die Einrichtungen der Diakonissen Speyer haben deshalb kreative Lösungen entwickelt, um die Feiertage zu begehen. „Der Schutz unserer Bewohner sowie  Patienten, aber auch unseres Personals hat für uns höchste Priorität“, betont Diakonissen-Vorstand Pfarrer Dr. Günter Geisthardt mit Blick auf die Präventions- und Hygienemaßnahmen angesichts der COVID-19-Pandemie. „Dennoch ist es...

Lokales

Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern erlaubt keine Besucher mehr
Aktuelle Landesverordnung wird ab Montag umgesetzt

Kaiserslautern. Um den Schutz besonders gefährdeter Gruppen vor dem Coronavirus zu erhöhen, führt das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern ab Montag, 6. April, ein allgemeines Besucherverbot ein. Das Klinikum folgt damit der aktuellen Änderung der Landesverordnung, die ein Betretungs- und Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern regelt. An den Standorten Kusel, Kirchheimbolanden und Rockenhausen des Westpfalz-Klinikums gilt bereits seit einigen Tagen ein Besucherstopp. In...

Lokales
Symbolbild

Einheitliche Regelungen während der Corona-Krise
Generelles Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern

Germersheim. Eine neue Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz regelt nun ein Betretungsverbot in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. „In Anbetracht der sich verschärfenden Entwicklung der Zahl der Infizierten und der besonders zu schützenden Personen in Pflegetagesstätten war es dringend angezeigt, auch die Besuchsrechte deutlich einzuschränken“, begrüßen Landrat Dr. Fritz Brechtel und der für Soziales zuständige Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler die landesweit geltende...

Lokales
Eine gelungene Aktion: Ergotherapeutin Judith Gilch mit Schülern der Schule für Ergotherapie Speyer mit Gerd Lamm, Patient im Krankenhaus (v.l.)

Für Patienten des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer
Statt Besuche gibt es wegen Corona jetzt Umarmgeschenke aus Papier

Speyer. Judith Gilch ist Ergotherapeutin mit Leib und Seele. Seit vielen Jahren unterstützt sie Patienten jeden Alters mit körperlichen oder kognitiven Einschränkungen, damit diese möglichst selbstständig ihr Leben bewältigen können. Seit Oktober 2019 ist sie zudem Lehrkraft an der neu gegründeten Schule für Ergotherapie. In Zusammenarbeit mit ihren Schülern hat sie nun für alle Patienten kleine „Umarm-Geschenke“ gebastelt. „Die herzliche Umarmung eines Angehörigen ersetzen unsere Papierhände...

Lokales

Erkrankter Schülersprecher des HBG Bruchsal leidet unter Besuchsverbot in Kliniken
Abgekapselt von Familie und Freunden

Karlsdorf-Neuthard/Mannheim (hb). Humorvoll, herzlich, hilfsbereit, höflich – es sind Charakterzüge wie diese, die Boran Tanis ausmachen. Seine Mitmenschen mögen ihn, den 18-Jährigen aus Karlsdorf, und er mag sie. Umso mehr leidet der Zwölftklässler unter der Corona-Krise, in der soziale Kontakte geradezu verpönt sind, menschliche Nähe als Affront gilt. Doch Boran Tanis hat es schlimmer erwischt als die meisten von uns. Er liegt momentan zur Behandlung eines Weichteilsarkoms, eines bösartigen...

Lokales

Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie
Auch im Krankenhaus Zum Guten Hirten müssen die Patienten vorerst auf Besuche verzichten

Ludwigshafen.  Ab sofort können Patientinnen und Patienten im Krankenhaus Zum Guten Hirten, wie in den meisten anderen Krankenhäusern, nicht mehr besucht werden.Das Besuchsverbot soll helfen, das Ansteckungsrisiko für Patienten, Besucher und Mitarbeiter weiter einzudämmen. Ausnahmen bei kritisch kranken oder sterbenden Patienten sind nach Rücksprache mit den Pflegefachkräften möglich. Das Besuchsverbot ist eine Vorsichtsmaßnahme. Im Krankenhaus Zum Guten Hirten wird zurzeit (18. März 2020, 11...

Lokales
Symbolfoto

Eindämmung des Coronavirus
Besuchsverbot auch im Speyerer Sankt Vincentius Krankenhaus

Speyer. Im Sankt Vincentius Krankenhaus befindet sich Stand heute (19. März, 13 Uhr) kein Patient mit dem Coronavirus und auch kein Verdachtsfall. Um die neue Allgemeinverordnung der Stadt Speyer umzusetzen,gilt dennoch ab 19. März, 19 Uhr im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer ein generelles Besuchsverbot auf allen Stationen. Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und Krankenhaus-Patientenund - Mitarbeiter möglichst umfassend zu schützen, hat die Stadt Speyer eine Allgemeinverordnung...

Lokales

Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer hat einen ersten Corona-Patienten aufgenommen
Besuchsverbot ab 20. März

Speyer. Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer hat am Dienstag, 17. März, einen ersten Patienten mit einer Coronavirus-Erkrankung zur stationären Behandlung aufgenommen. Der Mann aus dem Landkreis Germersheim ist in einem Isolierzimmer untergebracht, sein Gesundheitszustand ist stabil. „Der Patient hat sich am Dienstag mit Beschwerden der Atemwege bei uns vorgestellt“, informiert Privatdozent Dr. Dirk Jentschura, Ärztlicher Direktor am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus. Der 52-jährige...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.