„Atomare Nachrüstung – die Zweite?“
Vortrag zum Antikriegstag

Neustadt. Die Friedensinitiantive Neustadt lädt ein zu der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Atomare Nachrüstung – die Zweite?“ zum Antikriegstag mit dem Vorsitzenden der DFG-VK Baden-Württemberg Roland Blach am 3. September, um 19.30 Uhr im Casimirianum in der Ludwigstraße 1.

Am 8. Dezember 1987 hatten der US-Präsident Reagan und das sowjetische Staatsoberhaupt Gorbatschow den INF-Vertrag über atomare Mittelstreckensysteme unterzeichnet. Es wurde vereinbart, dass beide Staaten alle landgestützten Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite von 500 bis 5500 km verschrotten. Damit wurde ein wesentliches Ziel der Friedensbewegung Wirklichkeit. Mit der Kündigung dieses Vertrages sehen wir uns wieder in einer Situation, die jener zu Beginn der 80er entspricht. Seit dem 2. August diese Jahres, der Kündigungsfrist für den INF-Vertrag, können weltweit neue Mittelstreckenraketen stationiert werden. Heute sind die Vorwarnzeiten noch kürzer als in den 80er Jahren. Die Kriegsgefahr ist größer als noch vor 35 Jahren!
Erwartet uns wieder eine neue atomare Nachrüstung?
Darauf versucht der Referent Roland Blach, eine Antwort zu geben.
Getragen wird die Veranstaltung von den örtlichen bzw. regionalen Gruppen von Amnesty International, Attac, DGB und der VVN-BdA, der Gedenkstätte, Neustadt gegen Fremdenhass, der DFG-VK Pfalz sowie der Friedensinitiative Neustadt. Der Eintritt ist frei. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.