Anzeige

Kampfsport bei Team Werwolf in Speyer
Kickboxen für Kinder ab Sieben

Bei Kampfsport für Kinder kommen zu den Vorzügen anspruchsvoller Bewegungen noch Respekt, Etikette und Höflichkeit hinzu
3Bilder
  • Bei Kampfsport für Kinder kommen zu den Vorzügen anspruchsvoller Bewegungen noch Respekt, Etikette und Höflichkeit hinzu
  • Foto: Swetlana Rotter
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Team Werwolf Speyer.  Kampfsportliches Training fördert Kondition, Kraft, Schnelligkeit, Reflexe und Koordination. Kinder und Jugendliche, die Kampfsport trainieren, neigen wesentlich seltener zu aggressivem Verhalten. Mit der Fähigkeit zur Selbstverteidigung kommt auch bei den eher schüchternen Mädchen und Jungs das Selbstbewusstsein. Der Nachwuchs hat Spaß an Bewegung und daran, ein Gefühl für die eigenen Kräfte zu entwickeln. Sport zu treiben kommt dem natürlichen Bewegungsdrang entgegen. Bei Kampfsport für Kinder allerdings geht es um mehr: Dann kommen zu den Vorzügen der für den Körper anspruchsvollen Bewegungen noch Respekt, Etikette und Höflichkeit hinzu.

Am Dienstag, 7. September, startet beim Team Werwolf Speyer ein dreimonatiger Anfängerkurs im K-1-Kickboxen für Anfänger ab sieben Jahren. Der Kurs endet mit einer Prüfung für den weißen Gürtel in K-1, einer Variante des Kickboxens. Eine ideale Gelegenheit, in den Kampfsport hinein zu schnuppern. Kinder merken schnell, ob ihnen das Kickbox-Training gut tut. Wenn ja, werden die Kampfkunst und der Wettkampf-Sport sie auf ihrem Weg vielleicht ein Leben lang begleiten.

Kinder und Jugendliche, die Kampfsport trainieren, neigen wesentlich seltener zu aggressivem Verhalten. Mit der Fähigkeit zur Selbstverteidigung kommt auch bei den eher schüchternen Mädchen und Jungs das Selbstbewusstsein.
  • Kinder und Jugendliche, die Kampfsport trainieren, neigen wesentlich seltener zu aggressivem Verhalten. Mit der Fähigkeit zur Selbstverteidigung kommt auch bei den eher schüchternen Mädchen und Jungs das Selbstbewusstsein.
  • Foto: Swetlana Rotter
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Trainer Oleg Rotter, Inhaber von Team Werwolf Speyer, ist davon überzeugt, dass junge Menschen in vielfältiger Weise von der Kampfkunst und vom Kickboxen profitieren. Weil sie erlernen, sich an Regeln zu halten und auf sich selbst zu vertrauen. In Sparrings und Kämpfen erfahren sie Angst, lernen, sie zu überwinden, müssen Schmerz aushalten und Mut zeigen. Die kleinen Kämpfer lernen, Geduld zu üben und Entscheidungen zu treffen. Stolz und Freude nach Siegen wechseln sich ab mit tiefer Enttäuschung nach Niederlagen. Und über allem steht der Respekt vor dem Gegner. Das formt den Charakter.

Altersgerechtes Training für "Welpen"

Das Team Werwolf Speyer hält auch ein Angebot für die ganz Kleinen bereit und bietet Sport- und Spielkurse für Kids im Alter von drei bis sechs Jahren. Hier können die Kleinen - die "Welpen" - in familiärer Atmosphäre altersgerecht und mit viel Spaß mit Gleichaltrigen trainieren. Spielerisch erwerben sie Grundkenntnisse verschiedener Kampfsportarten. Das bewusste Kennenlernen der eigenen Kraft und der Mittel, diese einzusetzen, verhindern, dass Aggressionen in die falschen Bahnen gelenkt werden. Dafür sorgen die exzellenten Trainer der Kampfkunstschule, die nicht nur über sportliche Fähigkeiten verfügen, sondern auch über hohe Sozialkompetenz. Die Kinder tun etwas für ihre Beweglichkeit und Fitness, lernen im Training aber nicht nur effektive Techniken, sondern auch, sich gegenseitig zu unterstützen, und erleben gemeinsam Fortschritte.

Die Trainer im Team Werwolf verfügen nicht nur über sportliche Fähigkeiten, sondern auch über hohe Sozialkompetenz. Die Kinder lernen nicht nur effektive Techniken, sondern auch, sich gegenseitig zu unterstützen, und erleben gemeinsam Fortschritte.
  • Die Trainer im Team Werwolf verfügen nicht nur über sportliche Fähigkeiten, sondern auch über hohe Sozialkompetenz. Die Kinder lernen nicht nur effektive Techniken, sondern auch, sich gegenseitig zu unterstützen, und erleben gemeinsam Fortschritte.
  • Foto: Swetlana Rotter
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bei K1 werden verschiedene Kampfsport-Techniken kombiniert: Muay Thai, Karate, Taekwondo, Sunda, traditionelles Boxen und Kickboxen. K1 ähnelt am meisten dem Kickboxen, allerdings sind mehr Techniken erlaubt. Neben dem reinen Techniktraining wird beim K1-Kickboxen viel Wert auf das Trainieren komplexer Bewegungsabläufe und auf Ausdauer gelegt.

Weitere Kampfsportarten, die beim Team Werwolf in Speyer trainiert werden und zu mentaler wie körperlicher Fitness beitragen, sind das Thaiboxen Muay Thai, das traditionelle Boxen und Mixed Martial Arts (MMA). Darüber hinaus stehen Kurse in Power Yoga und verschiedene Intervalltrainings auf dem Kursplan, darunter auch ein Box-Zirkel. Gerne kann man ein kostenloses Probetraining vereinbaren. Auch Personal Training ist individuell nach Vereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Weitere Informationen & Kontakt

Werwolf Speyer
Wormser Landstraße 1
67346 Speyer

Jederzeit mobil: 017620684439
E-Mail: info@werwolf-speyer.com
Web: www.werwolf-speyer.com

Anfahrt:

Autor:

Team Werwolf aus Speyer

Wormser Landstraße 1, 67346 Speyer
+49 176 20684439
werwolfspeyer@gmail.com
Webseite von Team Werwolf
Team Werwolf auf Facebook
Team Werwolf auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Ausgezeichnet vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen