Corona-Schutzimpfung
Kann ich meine Mutter endlich wieder in den Arm nehmen?

Zahlreiche Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung hatten die Wochenblatt-Leser an die Experten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
  • Zahlreiche Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung hatten die Wochenblatt-Leser an die Experten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
  • Foto: BioNTech SE 2020
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Viele Wochenblatt-Leser nutzten die Chance, während unserer Telefonaktion dem kompetenten Expertenteams der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ihre Fragen zur Corona-Schutzimpfung zu stellen. Hier ein Überblick über die Fragen und Antworten:

Bin ich durch mein hohes Alter – 92 – verpflichtet,
mich impfen zu lassen?

Nein, kein Mensch muss sich impfen lassen. Zur Impfung wird aber geraten, da es sich beim Coronavirus um ein neuartiges, ansteckendes Virus handelt, das die teils lebensgefährlich verlaufende Krankheit Covid-19 verursacht. Das Risiko für einen ernsten Krankheitsverlauf steigt mit zunehmendem Alter und bei bestimmten Vorerkrankungen – aber auch jüngere Erwachsene und Personen ohne Vorerkrankungen können schwer erkranken. Einiges ist noch nicht vollständig aufgeklärt, etwa wie die Krankheit optimal behandelt werden und welche Langzeitfolgen sie verursachen kann.

Ab wann können die Hausärzte impfen?

Wenn ausreichend Impfstoffe für die Gesamtbevölkerung zur Verfügung stehen und ein großer Teil der Impfstoffe unter Standardbedingungen gelagert werden kann. In dieser so genannten zweiten Phase sollen die Impfungen dann zum großen Teil dezentral, zum Beispiel in Arztpraxen, stattfinden.

Mein Mann sagt, die neuen Impfstoffe sind nicht sicher, da sie viel zu schnell entwickelt wurden. Ist da was dran?

In Deutschland werden generell nur Impfstoffe genehmigt, die sehr strenge Sicherheitsstandards erfüllen und die umfangreichen klinischen Prüfungen unterzogen wurden. Die Sicherheitsprüfungen wurden für die Corona-Schutzimpfung insofern beschleunigt, als dass die klassischen Prüfschritte parallel und nicht zeitversetzt erfolgt sind. Dabei wurden aber keine Prüfschritte ausgelassen. In die Studien werden mehrere zehntausend Personen einbezogen. Schwerwiegende Nebenwirkungen sind bisher nicht gehäuft aufgetreten. Die Arzneimittel werden aber auch nach der Zulassung weiter aktiv überwacht, sodass hier immer mehr Erkenntnisse in den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen gewonnen werden.

Welche Reaktionen des Körpers auf die Impfung wurden schon festgestellt?

Wie bei jeder Impfung, können auch nach der Corona-Schutzimpfung Impfreaktionen und Nebenwirkungen auftreten. Impfreaktionen treten in der Regel kurz nach der Impfung auf und halten wenige Tage an. Nach der Impfung wurden beispielsweise Schmerzen an der Einstichstelle und Abgeschlagenheit, Kopf- und Muskelschmerzen sowie Frösteln oder Gelenkschmerzen berichtet. Es können sich auch weitere Reaktionen wie Fieber, Übelkeit oder Schlaflosigkeit zeigen.

Für wen ist der Impfstoff nicht zugelassen?

Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Impfstoff aktuell nicht zugelassen. Bei einer Überempfindlichkeit gegenüber einem Impfstoffbestandteil sollte nicht geimpft werden. Deshalb muss man den Impfarzt vor der Impfung über eventuelle Allergien informieren. Wer an einer akuten Krankheit mit Fieber über 38,5°C leidet, soll erst nach Genesung geimpft werden. Doch eine Erkältung oder eine gering erhöhte Temperatur bis 38,5°C sind kein Grund, die Impfung zu verschieben.

Es wird erzählt, dass die Impfung Krebs auslösen kann?
Was ist da dran?

In den Studien zum Impfstoff wurde ein solcher Zusammenhang nicht gefunden. Ein Impfstoff wird nur dann zugelassen, wenn er an ausreichend vielen Personen getestet wurde. Zudem muss seine positive Wirkung gegenüber den aufgetretenen Nebenwirkungen deutlich überwiegen. Auch nach seiner Zulassung wird das Nutzen-Risiko-Profil durch klinische Prüfungen und weitere Studien kontinuierlich überprüft.

Mein Opa hatte Corona, zum Glück nicht schlimm. Soll er sich trotzdem impfen lassen?

Das ist erst einmal nicht notwendig. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass man nach einer Covid-19-Erkrankung immun ist. Eine Impfung wäre für ihn aber auch nicht schädlich.

Wie kann man einen Impfstoff spritzen, der mit minus 70 Grad völlig vereist ist?

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer wird nur bei minus 70°C aufbewahrt, nicht gespritzt. Kurz vor der Impfung taut man ihn auf und verdünnt ihn mit einer schwachen Kochsalzlösung, die bei normaler Kühlschrank- oder Raumtemperatur gelagert wird.

Kann ich meine Mutter endlich mal wieder in den Arm nehmen, wenn sie geimpft wurde?

Wir wünschen uns solche Momente alle sehnlichst herbei. Aber leider werden wir trotz Impfung noch eine Weile warten müssen. Denn Immunität tritt je nach Impfstoff erst ein bis zwei Wochen nach der zweiten Impfung ein, und auch dann könnte Ihre Mutter das Virus noch übertragen. Die Schutzwirkung der Impfstoffe liegt zwar sehr hoch bei bis zu 95 Prozent. Aber es gibt auch wenige Menschen, bei denen die Impfung nicht wirkt. Im Interesse aller müssen die AHA-Regeln noch eine Zeitlang gelten.

Weitere Informationen

www.infektionsschutz.de/coronavirus/
www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung.html
www.corona-schutzimpfung.de
Bundesweite Servicenummer: 116 117
Beratungstelefon der BZgA unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2322783
(Mo-Do 10-22 Uhr, Fr-So 10-18 Uhr)

Antworten auf Fragen zur Corona-Schutzimpfung
Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

47 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Seit 1. Januar gibt es für barrierereduzierte Bäder wieder eine Zuschussförderung. In den Genuss kommen private Eigentümer und Mieter.
8 Bilder

Bankhardt baut barrierefreie Bäder
Traumbad ohne Stolperfallen

Speyer. Das Badezimmer als privatester aller Rückzugsorte ist heute weit mehr als ein Funktionsraum; es ist ein Ort zum Relaxen und zum Auftanken. Dabei sollen sich Badezimmer ihren Nutzern anpassen - und nicht umgekehrt. Das weiß auch André Bankhardt, Firmengründer und Chef von Sanitär Bankhardt in Speyer. "Wer sein Bad neu plant oder einen Umbau in Erwägung zieht, der tut gut daran, gleich auf Barrierefreiheit zu achten: auf leichte, sichere Einstiege und viel Bewegungsfreiheit, ganz ohne...

SportAnzeige
Sport auf Rezept bietet das Therapiezentrum Theraneos in seinen Rehasport-Kursen im Judomaxx in Speyer.
4 Bilder

Rehasport in Speyer
Körperliche Aktivität als Medizin - ganz ohne Nebenwirkungen

Speyer. Verspannungen im Nacken durch langes Sitzen vorm Rechner? Das Knie schmerzt, obwohl die Fußballverletzung jetzt schon eine ganze Weile zurück liegt? Körperliche Aktivität ist eine hervorragende Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen. Das weiß man ganz  besonders zu schätzen, wenn körperliche Funktionen bereits beeinträchtigt sind. Bei chronischen Rückenbeschwerden zum Beispiel, bei Schulter- und Nackenschmerzen, bei Erkrankungen der Gelenke, bei Diabetes oder Osteoporose. Dann...

RatgeberAnzeige
Tipps für Autofahrer: Zahnriemen
3 Bilder

Tipp für Autofahrer - die Sache mit dem Zahnriemen
Wann und warum ein Zahnriemen getauscht werden sollte

Speyer.  Viele Autos benötigen einen Motor-Zahnriemen. Das Autohaus Bellemann in Speyer verrät, was man bei diesem kleinen aber wichtigen Teil im Motor beachten muss, wie man sich vor Schäden schützen kann und welche Kosten beim Wechsel auf den Autofahrer zukommen.  Zahnriemenwechsel – muss das sein ?Um es vorwegzunehmen: ja. Wird der Wechselintervall nicht eingehalten, riskiert man einen kapitalen Motorschaden. Der Motorzahnriemen bzw. Steuerriemen ist ein wesentliches Bauteil des Motors. Der...

Ausgehen & GenießenAnzeige
3 Bilder

Tradition trifft Moderne Genuss in Speyer
Mediterraneo in Speyer

Das Mediterraneo- Tradition trifft Moderne Viele kennen uns, viele lieben uns! Das Mediterraneo steht seit vielen Jahren in der Speyrer Gastronomie für einen traditionellen Familienbetrieb mit Herz!. Wir, die Inhaberinnen Giovanna Driesner und Elsa Cicero sorgen täglich für frische Angebote in höchster Qualität. Was die meisten jedoch nicht wissen: Uns gibt es schon seit Dezember 2001, ursprünglich als Feinkostgeschäft mit zusätzlichem kleinen Speiseangebot. Doch über die Jahre haben wir uns...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen