Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Bündnis für Demokratie und Zivilcourage.
Gefahren für die Demokratie durch Rechtspopulismus

Am Freitag 25. Januar findet in der Villa Ecarius der Vortrag "Gefahren für die Demokratie durch Rechtspopulismus" statt.
  • Am Freitag 25. Januar findet in der Villa Ecarius der Vortrag "Gefahren für die Demokratie durch Rechtspopulismus" statt.
  • Foto: Pixabay/ Andre_Grunden
  • hochgeladen von Alexander Walch

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Bündnis für Demokratie und Zivilcourage.

Der Ton im politischen Diskurs ist rauer geworden. In Debatten wird bewusst auf eine populistische Sprache gesetzt, um mehr Wähler zu erreichen. Oftmals um Sachverhalte zu vereinfachen, doch immer öfter um Ungeheuerliches zu verbreiten. Nach Phrasen wie „man wird das doch mal sagen dürfen“ werden geflüchtete Menschen mit Naturkatastrophen gleichgesetzt und Ängste geschürt.

Ob Stammtischparole, Pegida-Demonstrationen oder sogenannte Trauermärsche: Durch Deutschland zieht ein Rechtsruck, der uns in jeder Gesellschaftsschicht und auf allen Ebenen begegnet.

Rechtspopulistische Parteien innerhalb Europas behaupten im Interesse der Demokratie zu agieren, doch ihre Methoden bringen genau diese ins Wanken. Die Podiumsdiskussion versucht die Ursachen des Rechtspopulimus offenzulegen, aufzuzeigen welche Gefahr für unsere Demokratie besteht und welche Strategien wir dagegen entwickelt können.

Es diskutieren die Publizistin und promovierte Juristin Dr. Liane Bednarz und der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Joachim Wieland. Joachim Wieland ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften und war dort von 2011 bis 2017 Rektor. Seit 2006 ist er außerdem Mitglied des Verfassungsgerichtshofs des Landes Nordrhein-Westfalen. Regelmäßig vertritt er als Prozessvertreter den Bundespräsidenten, den Bundestag und die Bundesregierung vor dem Bundesverfassungsgericht und dem Bundesverwaltungsgericht.

Liane Bednarz veröffentlichte neben juristischer Literatur auch Bücher über die AfD und die Neue Rechte. Sie publizierte u. a. in der „Jüdischen Allgemeinen“ und in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sowie auf Blogs wie „Starke-Meinungen“. 2013 wurde sie mit dem Feuilletonpreis „Goldener Maulwurf“ ausgezeichnet.

Verantaltungsinfos:

Freitag, 25.01.2019
19:00–21:00 Uhr
Villa Ecarius
Bahnhofstr. 54
67346 Speyer
Vortragssaal

Quelle: Homepage der VHS Speyer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen