Weltkindertag unter dem Motto "Kinder brauchen Freiräume"
Frauenhaus Speyer informiert am 20. September an der Alten Münze

Weltkindertag am 20. September 2018. Das Frauenhaus Speyer informiert.
  • Weltkindertag am 20. September 2018. Das Frauenhaus Speyer informiert.
  • Foto: Frauenhaus Speyer
  • hochgeladen von Alexander Walch

Speyer. An diesem Tag hat das Frauenhaus Speyer einen Stand an der „Alten Münze“  von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr und informiert zum Thema „häusliche Gewalt“ und „Kinderschutz“.

Kinder haben an unserem Stand die Möglichkeit an unserem Glücksrad eine Kleinigkeit zu gewinnen.

Damit rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland Bund, Länder und Kommunen dazu auf, mehr Möglichkeiten zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu schaffen. Sie appellieren an
Politikerinnen und Politiker, die Meinung der nachwachsenden Generation ernst zunehmen und ihre Belange bei Entscheidungen, die sie betreffen, durchgehend zuberücksichtigen.

„Kinder und Jugendliche wollen ihren Platz in unserer Gesellschaft einnehmen. Dafür ist es notwendig, dass wir ihnen Freiräume eröffnen, damit sie ihre Ideen und Wünsche einbringen und ihr persönliches Potenzial entfalten können“, sagt Christian Schneider, Geschäftsführer von UNICEF Deutschland. „Es liegt in der Verantwortung der Politik, hierfür die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. Nur eine
Gesellschaft, in der Kinder und Jugendliche ernst genommen werden und mitgestalten können, wird wirklich kinderfreundlich und damit zukunftsfähig.“

Ein besonderes Kinderrecht bzw. Kinderinteresse gilt dem Schutz vor Gewalt. Viele Kinder fanden im letzten Jahr mit ihren Müttern im Speyerer Frauenhaus Zuflucht.

Kinder sind von der häuslichen Gewalt im Elternhaus immer mit betroffen. Das Frauenhaus Speyer begleitet, berät und unterstützt stationär und ambulant Frauen nach häuslichen Gewalterfahrungen. Dabei spielen Religion und Herkunft keine Rolle. Auch die Kinder erhalten die dringend erforderliche sozialpädagogische Begleitung und Unterstützung zur Gewaltaufarbeitung und emotionalen
Stabilisierung. Da dieses Arbeitsfeld nicht staatlich finanziert wird ist das Speyerer Frauenhaus zur Begleitung von Gewalt betroffenen Mädchen und Jungen dringend auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto:
Kontonummer 53 22
BLZ 545 500 10
Sparkasse Vorderpfalz
IBAN DE2854 5500 1000 0000 5322
BIC LUHSDE6A

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen