Online-Adventskalender: Türchen 2
Ein Weckmann zum Nikolaustag?

Heute verlosen wir im Gewinnspiel des Tages fünf große Wochenblatt-Reporter Wandkalender. Teilnehmen kann man nur heute
5Bilder
  • Heute verlosen wir im Gewinnspiel des Tages fünf große Wochenblatt-Reporter Wandkalender. Teilnehmen kann man nur heute
  • Foto: Wochenblatt-Redaktion
  • hochgeladen von Verena Goepfrich

Online-Adventskalender. Er heißt Weckmann, Stutenkerl, Dambedei, Klausenmann, Krampus oder Grittbänz - der Mann aus Hefeteig. Je nach Region existieren unterschiedliche Bezeichnungen. Mal gibt es den Hefemann zu St. Martin, für viele gehört er aber auch fest zu den Gebräuchen am Nikolaustag dazu.

Früher gab man Gebildebrote Büßern und Kranken, die die Eucharistie nicht empfangen hatten, als Kommunionersatz. Heute sind vor allem Kinder die Empfänger der Hefe-Männlein. In erster Linie soll er also schmecken, der saftige Hefeteig mit den Rosinen. Wer seinen Weckmann oder Dambedei selbst backt, der kann - je nach Kreativität und feinmotorischen Fähigkeiten - ganz individuelle Gesellen erschaffen.

Beim Verzieren sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt
  • Beim Verzieren sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt
  • Foto: Cornelia Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Vor allem Kinder haben daran großen Spaß, ihre eigenen Figuren zu backen. Und weil der Hefeteig im Backofen gerne nochmal ordentlich Trieb entwickelt, ist es auch immer ein bisschen spannend, mit welcher Optik das Hefe-Männlein oder auch die Hefeteig-Frau am Ende dann aus dem Ofen kommt. Für dieses Rezept wird am Vorabend des eigentlichen Backtages ein Vorteig angesetzt. Der Vorteil: Der Teig kommt mit weniger zugesetzter Hefe aus, wird aromatischer, bekömmlicher und bleibt länger frisch.

Immer wieder spannend, wie die Weckmänner und -frauen am Ende aus dem Ofen kommen
  • Immer wieder spannend, wie die Weckmänner und -frauen am Ende aus dem Ofen kommen
  • Foto: Cornelia Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Das braucht man für sechs Weckmänner/-frauen:

Vorteig

  • 200 Milliliter Milch, zimmerwarm
  • 200 Gramm Weizenmehl
  • 2 Gramm Frischhefe

Hauptteig

  • 460 Milliliter Milch, zimmerwarm
  • 15 Gramm Frischhefe
  • 800 Gramm Weizenmehl
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 20 Gramm Salz
  • 100 Gramm weiche Butter

Zum Einstreichen

  • 1 Ei
  • ein Schuss Milch
  • wenig Milch für das Einpinseln nach dem Backen

Zum Verzieren
Rosinen, Nüsse, Hagelzucker - ganz nach Belieben

Und so geht's:

  1. Am Vorabend des Backtages die 2 Gramm Hefe in der zimmerwarmen Milch auflösen. Das Mehl dazugeben und alles miteinander vermischen. Zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden ruhen lassen. Anschließend den Vorteig über Nacht zur weiteren Gare in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Vorteig etwa eine Stunde vor der weiteren Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen. Alle Zutaten außer der Butter zum Vorteig geben und miteinander etwa 10 Minuten verkneten. Dann die weiche Butter Stück für Stück unterkneten. Wenn die Butter eingearbeitet ist, den Teig noch einmal weitere 5 bis 10 Minuten langsam kneten, bis ein elastischer und weicher Teig entstanden ist. Abgedeckt an einem warmen Ort weitere 90 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig auf einer sparsam bemehlten Arbeitsfläche in 7 Stücke teilen - aus 6 Stücken werden Weckmänner, das siebte Teigstück wird für die Dekoration verwendet. Bis dahin am besten abdecken, damit es nicht austrocknet. Die künftigen Weckmänner zunächst vorsichtig zur Kugel und anschließend zum Zylinder formen. Dabei ist es wichtig, so wenig Druck wie möglich anzuwenden, damit man nicht die komplette Luft aus dem Teig drückt. Die Zylinder mit einem Küchentuch abdecken und 10 Minuten "entspannen" lassen.
  4. Anschließend mit der Handkante vorsichtig den Hals formen. Die künftigen Weckmänner sehen jetzt aus wie Kegel. Noch einmal abdecken und 10 Minuten entspannen lassen.
  5. Mit Messer oder Küchenschere Beine und Arme einschneiden. Den Weckmännern die gewünschte Form geben. Aus dem beiseite gelegten Teigstück Mützen, Schals, Haare, Kragen, Röcke oder sonstige Accessoires formen und die Weckmänner und Frauen damit verschönern. Ei mit etwas Milch verquirlen und die Weckmänner damit direkt einpinseln. Abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
  6. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Direkt vor dem Backen die Dambedeis nochmal einstreichen. Dann wandern die lustigen Gesellen für 20 bis 25 Minuten in den Ofen, wo sie Goldbraun gebacken werden. Direkt nach dem Backen für einen schönen Glanz mit Milch einstreichen. Auf einem Gitter abkühlen lassen. Viel Spaß beim Backen und einen schönen Nikolaustag!
Schmeckt viel besser als vom Bäcker: der selbst gebackene Weckmann
  • Schmeckt viel besser als vom Bäcker: der selbst gebackene Weckmann
  • Foto: Cornelia Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Adventskalender-Gewinnspiel: Fünf große Wochenblatt-Reporter Wandkalender

Heute verlosen wir im Adventskalender-Gewinnspiel fünf Wochenblatt-Reporter Wandkalender für 2022. Die Kalender-Motive kann man sich hier anschauen. Die Kalender werden an die Gewinner per Post versandt. Hier kann man an der Verlosung teilnehmen, die nur heute gültig ist:

Adventskalendertürchen 2

Teilnahmebedingungen: Bitte beachten Sie unsere besonderen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele unter www.wochenblatt-reporter.de/agb

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenfrei. Im Gegenzug zur kostenfreien Teilnahme dürfen Ihre Daten zur Zusendung unseres redaktionellen Newsletters verwendet werden, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b EU-DS-GVO. Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, können Sie diesen jederzeit über die vorgesehene Abmeldemöglichkeit oder per E-Mail an widerruf@wochenblatt-reporter.de abbestellen. Beachten Sie bitte, dass in diesem Fall die Teilnahme am Gewinnspiel nicht möglich ist.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch die SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-Gesellschaft mbH & Co. KG, insbesondere Ihren Rechten nach Art. 13 EU-DS-GVO, können Sie unserer Website unter www.wochenblatt-reporter.de/datenschutz entnehmen oder auf jedem anderen Wege bei uns anfordern.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

59 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Team von Pflegekräften arbeitet bei dem Speyerer Pflegedienst weitestgehend selbst bestimmt
4 Bilder

Arbeiten in der Pflege: Mein Pflegeteam geht neue Wege

Arbeiten in der Pflege. Die größte Herausforderung in der Pflege ist es, Mitarbeiter zu finden. Und zwar nicht irgendwelche, sondern die richtigen. Genau die Menschen nämlich, die ihren Beruf lieben und mit denen sich die Versorgung der Pflegebedürftigen weiter verbessert. Dabei geht der ambulante Pflegedienst „Mein Pflegeteam“ in Speyer von Anfang an neue Wege. Und ist in Sachen Mitarbeiter-Gewinnung und -Bindung so erfolgreich, dass er anderen Arbeitgebern in der Pflege bereits als Vorbild...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Platz nehmen und vor Ort frischen Fisch genießen - dazu lädt Gochts Fischhaus in Speyer ein
4 Bilder

Frischen Fisch in Speyer genießen: Restaurant und Terrasse wieder offen

Speyer. Endlich kann man frischen Fisch in Speyer wieder an Ort und Stelle genießen: Gochts Fischhaus hat Restaurant und Terrasse wieder geöffnet. Das Team von Gochts Fischhaus freut sich darauf, seinen Gästen den frischesten Fisch der Stadt lecker zuzubereiten und endlich wieder die beliebten Snacks rund um den frischen Fisch anbieten zu können. Darunter natürlich auch der beliebte Backfisch mit Kartoffelsalat und leckerer hausgemachter Remoulade oder Knoblauchsauce. Also: Einfach...

RatgeberAnzeige
Wer sich selbst zum ersten Mal Kontaktlinsen einsetzt, hat jedes Recht, nervös zu sein.  Doch kein Grund zur Sorge: Die erfahrenen Augenoptiker von Optik Steck in Speyer führen Schritt für Schritt durch den Prozess und geben Tipps, was es zu beachten gilt.
3 Bilder

Kontaktlinsen Tipps: Ausführliche Beratung bei Optik Steck in Speyer

Kontaktlinsen Speyer. Fast jeder kann Kontaktlinsen tragen. Denn diese werden aus weichen und hochverträglichen Materialien hergestellt. Doch nicht jede Linse ist für jeden geeignet und das Angebot ist groß. Die richtige Auswahl ist entscheidend für ein problemloses Tragen und einem hohen Tragekomfort. Beim Kontaktlinsen-Spezialisten Optik Steck in Speyer beraten erfahrene Optiker hinsichtlich der verschiedenen Optionen und geben nützliche Tipps für die Auswahl der individuell passenden...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Physiotherapeut & Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.