Wein am Dom weiter auf Erfolgskurs
Speyer wird zur Wein-Flaniermeile

Wo könnte man Wein besser probieren als in Speyer – der heimlichen Metropole der Pfalz?
  • Wo könnte man Wein besser probieren als in Speyer – der heimlichen Metropole der Pfalz?
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Wochenblatt Speyer

Speyer.Zu den Genüssen des Frühlings gehören: Der neue Weinjahrgang, die ersten warmen Sonnenstrahlen und das Schlendern durch Fußgängerzonen. Die Messe „Wein am Dom“ am 7. und 8. April verbindet das alles auf das Schönste – und präsentiert Pfälzer Weine dieses Mal in einer ganz ungewöhnlichen Umgebung: die ehemalige Heiliggeistkirche gehört erstmals zu den sechs Treffpunkten für Weinliebhaber in der historischen Altstadt.
Bei der sechsten Auflage der größten Pfälzer Weinmesse stehen wie im Vorjahr rund 1.000 Gewächse von fast 170 Weingütern und Winzergenossenschaften zum Verkosten bereit. Am Abend des ersten Messetags laden die jungen Winzer der „Generation Pfalz“ zur Genuss-Party „Wine grooves“: Im „Philipp Eins“ schenken die Nachwuchstalente ihre Weine zu fetzigen Discoklängen von DJ Flö aus. Die 300 Quadratmeter große Heiliggeistkirche gehört erstmals zu den sechs Stationen mit historischem Flair. Die um 1700 gebaute, schlichte Barockkirche mit einer großen Empore wurde seit 1979 von der Evangelischen Kirche der Pfalz die meiste Zeit als Veranstaltungsort genutzt. Daneben bieten die Pfälzer Weinerzeuger ihre besten Produkte an fünf weiteren Standorten mit Geschichte und Charme an: im Historischen Museum der Pfalz, im Alten Stadtsaal, im Historischen Ratssaal, im Kulturhof Flachsgasse und in der Galerie Kulturraum. Vertreten sind der Verband Deutscher Prädikatsweingüter VDP Pfalz, das Barriqueforum Pfalz, Vinissima, Ecovin, Bioland, die Vereinigung Pfälzer Winzergenossenschaften e.V., die Landwirtschaftskammer mit Staatsehrenpreisträgern und anderen prämierten Betrieben, die Junge Südpfalz, die Generation Pfalz und die Gruppe Winechanges.

Führungen und Pfälzer Weinparcours

3.500 Besucher lockte die führende Pfälzer Weinpräsentation mit ihrem besonderen Flair im vergangenen Jahr. Bei der sechsten Messe Wein am Dom wollen die Veranstalter, die Pfalzwein-Werbung und die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, noch mehr Weingenießer begeistern. Dazu soll auch ein attraktives Zusatzprogramm beitragen: Ein „Pfälzer Weinparcours“ informiert anschaulich über den Zusammenhang zwischen Boden und Weingeschmack, außerdem werden Führungen zu besonderen Weinthemen angeboten. Besonders herausgestellt werden zwei Rebsorten: der Silvaner als „Rebsorte des Jahres“ in der Pfalz sowie der St. Laurent. Eine Sommelier-Jury präsentiert unter den Gewächsen dieser Sorte am Messe-Samstag ihre „Entdeckungen des Jahres“. Ein „Wein-Hopping“ in mehreren Restaurants und Weinangebote der Speyerer Gastronomie runden das Messewochenende im Zeichen des Pfälzer Weins ab. Informationen zur größten Pfälzer Weinmesse gibt es unter www.weinamdom.de. Wer bei „Wein am Dom“ unbeschwert Pfälzer Spitzenweine genießen möchte, kann schon jetzt Karten für die Weinmesse der Pfalz erwerben. Der Clou dabei: Mit den im Vorverkauf erworbenen Karten können die Weinliebhaber bequem Busse und Bahnen im Gebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN) zur Fahrt nach Speyer nutzen – die Eintrittskarte gilt als Fahrkarte. Ein Tagesticket kostet 25 Euro, ein Zwei-Tages-Ticket 39 Euro. Die Eintrittskarten beinhalten jeweils Eintritt, freie Verkostung der Weine und Sekte sowie den Messekatalog für eine Person. Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag zur Fahrt mit Bussen, Straßenbahnen und Zügen (RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im Gebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN). Auch der City-Shuttle-Bus, der in Speyer vom Bahnhof zum Dom und zurück fährt, kann mit dem Ticket genutzt werden. Eintrittskarten können im Vorverkauf telefonisch bei der Tourist-Information Speyer, Telefon 06232 142392, oder über die Internetseite www.wein-am-dom.de bestellt werden. Die Weinmesse ist am Samstag von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. ps/ako

Autor:

Wochenblatt Speyer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen