Bei Freizeitangebot der Jugendförderung Speyer sind noch wenige Plätze frei
Segeln auf dem Ijsselmeer

Eine Woche lang wird in den Niederlanden gesegelt.
  • Eine Woche lang wird in den Niederlanden gesegelt.
  • Foto: Jugendförderung Speyer
  • hochgeladen von Wochenblatt Speyer

Speyer. Für die Segelfreizeit auf dem Ijsselmeer im Oktober (Herbstferien) sind noch wenige Plätze für 13 bis 18-jährige Jugendliche frei. Gemeinsam fahren die Teilnehmer und Betreuer von Speyer aus nach Harlingen und beziehen dort die „Zeemeuw“. Ein eigenes Segelschiff, welches eine Woche lang nur den Teilnehmern gehört. Gleich am nächsten Tag geht es los. Eine Woche lang wird in den Niederlanden gesegelt. Tagsüber werden verschiedene Hafenstädte angesteuert, dort angekommen gibt es jeweils genug  Zeit um die verschiedenen Hafenstädte zu erkunden. Je nach Windstärke haben die Hobbysegler mal ganz schön Schräglage oder auch ruhiges Wasser, spiegelglatt, ganz ohne Wellen. Und wenn sie Glück haben, sehen sie dieses Jahr auch wieder die Seehunde auf der Sandbank. Auf jeden Fall ist es ein einmaliges Erlebnis für alle Teilnehmenden. Am Abend wird stets gemeinsam gekocht. Es können zusammen Spiele gespielt werden, oder man liest gemütlich ein Buch, entspannt oder gibt auch mal bei einer Partie Singstar sein Bestes. Die Freizeit findet von Sonntag, 7., bis Sonntag, 14. Oktober 2018, statt. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 420 Euro. Die Segelfreizeit wird in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Römerberg–Dudenhofen organisiert. Dort können sich Jugendliche auch direkt anmelden, wenn sie nicht in Speyer wohnen.Weitere Infos gibt es unter www.jufö.de oder bei Tina Schäfer unter 06232 6773124.Anmeldungen werden bevorzugt online entgegengenommen. Wer keine Möglichkeit hat, sich online anzumelden, ruft einfach unter 06232 6773180. ako

Autor:

Wochenblatt Speyer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.