Aufführung einer Messe von Laurent Menager
Fränkischer Sängerbund singt im Dom

Der Gottesdienst am Sonntag, 22. Juli, wird musikalisch umrahmt.
  • Der Gottesdienst am Sonntag, 22. Juli, wird musikalisch umrahmt.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Speyer. Der Gottesdienst am Sonntag,  22. Juli, um 10 Uhr im Speyerer Dom wird vom Männerchor des Fränkischen Sängerbundes mitgestaltet. Der Chor macht auf seiner Sommer-Chorreise Station in der Domstadt.
Der Fränkische Sängerbund ist die Dachorganisation von Laienchören in Franken und der Nordoberpfalz. Neben seinen 1622 Mitgliedschören mit 38.500 Sängerinnen und Sängern hat der Fränkische Sängerbund auch eigene Chöre wie zum Beispiel einen gemischten Chor, einen Frauenchor, Jugendchöre und seit dem Jahr 2014 auch (wieder) einen Männerchor. Gegründet wurde der Chor mit dem Ziel, bekannte und vor allem unbekannte Werke der Männerchorliteratur zu erarbeiten und in Aufführungen der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter Leitung von Gründungs-Chorleiter Hermann Freibott von der Universität Würzburg werden die Chorsätze Kyrie, Gloria, Sanctus und Agnus Dei aus der Messe in d-moll op. 22 von Laurent Menager  vorgetragen. Laurent Menager war im 19. Jahrhundert ein vielseitig engagierter Chorleiter und Komponist insbesondere von Chorwerken in Luxemburg. Dem Wirken von Prof. Dr. Damien Sagrillo und Alain Nitschké von der Universität Luxemburg ist es zu verdanken, dass die in der Bibliothek der Universität lagernden Handschriften von Menagers Werken einer wissenschaftlich-kritischen Aufarbeitung unterzogen wurden. In Zusammenarbeit mit dem Merseburger Verlag werden diese in Form einer Gesamtausgabe derzeit wieder für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
„Es trifft genau die Zielsetzung des Männerchores des Fränkischen Sängerbundes, interessante Originalliteratur für Männerchor a capella am Beispiel der genannten Messe in einer Liveaufführung gewissermaßen als neue „Erstaufführung“ der Öffentlichkeit vorzustellen. ps

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen