Speyerer Picknickkonzerte gehen in die dritte Saison
Aus den Kinderschuhen herausgewachsen

Mit einem seltenen Auftritt in voller Quintett-Besetzung bereitet Albert Koch’s Acoustic Blues Company dem Gitarristen Wolfgang „Blueswolf“ Schuster ein Heimspiel.
4Bilder
  • Mit einem seltenen Auftritt in voller Quintett-Besetzung bereitet Albert Koch’s Acoustic Blues Company dem Gitarristen Wolfgang „Blueswolf“ Schuster ein Heimspiel.
  • Foto: Johanna Leonhardt
  • hochgeladen von Wochenblatt Speyer

Speyer. In ihrer mittlerweile dritten Saison sind die Speyerer Picknickkonzerte eindeutig aus den Kinderschuhen herausgewachsen. Gemeinsam mit alt bekannten und neuen Partnern werden erneut vier ganz unterschiedliche musikalische Leckerbissen serviert, die zum gemütlichen Sonntags-Picknick mit der Familie oder Freunden einladen.Eine hervorragende Kulisse für die bei Jung und Alt beliebten Sonntagsmatineen bieten die Grünflächen im Woogbachtal, am Rheinufer, hinter der Stadthalle und auf dem Platz der Französischen Garnison. Zudem versprechen die gewählten Park- und Grünanlagen genügend Platz für Decken und Picknickkörbe. Für gute Stimmung und abwechslungsreiche Musik sorgen in diesem Jahr Les Primitifs, Albert Koch’s Acoustic Blues Company, Stephanie Neigel & Band sowie Stereo Naked.  Die neue Saison eröffnen am Sonntag, 8. Juli, um 11 Uhr im Alten Hafen mit Les Primitifs vier großartige Musikerpersönlichkeiten aus der Metropolregion. Stilsicher und authentisch präsentieren sie Jazz Standards, südamerikanische Musik, ja sogar Musik von Richard Wagner und der Mannheimer Legende Hans Reffert.Mit einem seltenen Auftritt in voller Quintett-Besetzung bereitet Albert Koch’s Acoustic Blues Company dem Gitarristen Wolfgang „Blueswolf“ Schuster ein Heimspiel. Ihr Repertoire reicht vom melancholischen Delta-Blues über fröhliche Ragtime-Nummern bis zu bekannten Rock’n’Roll-Stücken und bekannten Songs der 60er und 70er Jahre. Die gebürtige Wormserin Stephanie Neigel & Band passen in keine Schublade. Auf ungezwungene Art überzeugt die sympathische Sängerin mit eigenen und authentischen Songs auf Englisch und auf Deutsch, die sie mit vollem Herzen singt, und ist dabei vor allem eines: natürlich, lustig und verdammt ehrlich. Die Kölner Band Stereo Naked schlingert mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, archaischer Folk mit aktuellen Texten und ein Banjo, das sich auch mal an Hiphop versucht.
In entspannter Atmosphäre lässt sich nicht nur die Musik, sondern auch das gemeinsame Picknick genießen und so zaubern inzwischen die Besucher vielfältige kulinarische Köstlichkeiten aus ihren Picknickkörben und präsentieren wahre Buffets auf ihren Picknickdecken.Für die zusätzliche Bewirtung sorgen jeweils bei einem Konzert die Rudergesellschaft Speyer e.V., die Donaudeutsche Landsmannschaft Speyer e.V., das T1 Art Café und die Currysau. Bei schlechtem Wetter wird kurzfristig ein Ausweichort bekannt gegeben. ps

Die Konzerte im Überblick:

Les Primitifs eröffnen die Saison am Sonntag, 8. Juli, um 11 Uhr im Bootshaus Alter Hafen, Im Hafenbecken 11.
Die Albert Koch’s Acoustic Blues Company erfreut das Publikum am Sonntag, 22. Juli, ab 11 Uhr im Haus Pannonia, Friedrich-Ebert-Straße 106.
Stephanie Neigel & Band spielen am Sonntag, 5. August, ab 11 Uhr in der Parkanlage zwischen Stadthalle und Mühlturmstraße.
Stereo Naked überzeugen am Sonntag, 26. August, ab 11 Uhr auf dem Platz der Französischen Garnison, Hans-Stempel-Straße.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen