Rassekaninchen-Ausstellung in Schifferstadt
263 Gründe das Waldfest zu besuchen

2Bilder

Schifferstadt. Am Samstag,7., und Sonntag, 8. September startet die sechste Auflage des Pfälzer Kanin-Hop-Turniers in Schifferstadt in der Waldfesthalle .

Die Rassekaninchenzuchtvereine Neustadt und Schifferstadt sowie die „Happy Hoppers“, eine Abteilung des Rassekaninchen Zuchtvereins Lachen-Speyerdorf, haben sich zusammengefunden und veranstalten am Wochenende, 7. und 8. September, ein Waldfest in der Waldfesthalle.

Im Rahmen des Waldfestes wird auch eine Rassekaninchen-Jungtierschau durchgeführt.Die ausgestellten Rassekaninchen der verschiedensten Rassen und Farbenschläge werden von Preisrichtern des ZDRK (Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter) nach genau in einem Standard festgelegten Kriterien bewertet. Besonderer Wert wird auf Pflege, Gesundheitszustand, Fellbeschaffenheit und Körperformen gelegt.

Die ausgestellten Jungtiere müssen vier und  dürfen höchstens acht Monate alt sein.Bei der am Samstagmorgen ab  bis zirka12 Uhr stattfindenden Prämierung sind Zuschauer herzlich willkommen und können sich informieren und auch Fragen stellen.Es wird der Jungtiermeister und auch das schönste Rassekaninchen ermittelt.

Zu sehen sein werden unter anderem Kaninchen der Rassen„Löwenköpfchen rhönfarbig“, “Alaska“, “Schwarz-
lohkaninchen“, “Sallander“, “Russenkaninchen“, “Schwarzgrannen“, “Kastanienbraune Lothringer“ und „Zwergwidder japanerfarbig“.

Um teilzunehmen muss man Mitglied in einem der fast 5000 Kaninchenzuchtvereine in Deutschland sein, denen über 100.000 organisierte Züchter angehören. Der ZDRK ist damit die weltweit größte Organisation für Kaninchenzüchter.  Der Schifferstadter Verein, einer der kleineren Vereine vor Ort, hat keine Mühen und Kosten gescheut, um den Besuchern ihr Hobby näher zu bringen.

Ein besonderer Anziehungspunkt für die Besucher wird das Pfälzer Kanin-Hop-Turnier sein, das zum sechsten Mal von den „Happy Hoppers“ durchgeführt wird. Entstanden ist Kanin-Hop um 1980 in Skandinavien.1995 hielt der Trend in Deutschland Einzug und ist nunmehr in ganz Europa vorzufinden.Besonderes Augenmerk wird auf die artgerechte Haltung sowie den Transport und die Ausstellung der Tiere unter Einhaltung der tierschutzrechtlichen Bestimmungen gelegt.

Jedes Tier hat beim Kanin Hop ein eigenes Startbuch, das von speziell ausgebildeten Schiedsrichtern überprüft wird. Turnierbeginn ist am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr und nur unterbrochen von einer Mittagspause.Die „Hopper“ mit ihren „Begleitern“ werden eingeteilt in Elite Klasse,schwere Klasse und leichte Klasse.Nicht nur Jugendliche aus der ganzen Pfalz werden an den Start gehen.

Da es bei diesem Turnier um Punkte für die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft geht, reisen 58 Teilnehmer mit 200 „Hoppern“ aus dem gesamten Bundesgebiet an. Zusammen mit den 63 Kaninchen die sich separat um den "Schönheitspreis"  bewerben also 263 Gründe, dieses Event zu besuchen.Klar, dass beim Schifferstadter Waldfest der Kaninchenzüchter auch niemand verhungern muss. ps

Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.