62. Pfingstturnier beim RV Zeiskam
Springen und fahren auf höchstem Niveau

Wenn die Zwei- und Vierspänner kommen, kommt es zu spektakulären Szenen. Das Publikum schaut gerne zu.
2Bilder
Wenn die Zwei- und Vierspänner kommen, kommt es zu spektakulären Szenen. Das Publikum schaut gerne zu. (Foto: RV Zeiskam /Steffen Brauchle)

Zeiskam. Zum 62. Zeiskamer Pfingstturnier vom 17. bis 21. Mai 2018 wollen in 33 Prüfungen knapp 1800 Starter um Siegerschleifen, Geld- und Sachprämien kämpfen. Und wie gewohnt ist das auch für die Zuschauer ein absolutes Erlebnis.
Der Turnierstart erfolgt am Donnerstag, 17. Mai, um 14 Uhr mit einer Springprüfung der Klasse M.Am Freitag, 18. Mai, ist ab 8 Uhr der Start frei für die Springpferdeprüfung der Klasse L. Gegen 10 Uhr beginnen M Prüfungen und danach um 15.30 Uhr die ersten Springprüfungen der Klasse S* für sieben- bis neunjährige Pferde. Parallel dazu finden auf dem zweiten Platz Sprigprüfungen der Kl. L ab 14 Uhr statt.Um 9 Uhr ertönt das erste Klingelzeichen für weitere Prüfungen der Kl. L und M am Samstag, 19. Mai, früh.

Amazonenspringen ist der Höhepunkt 

Die Höhepunkte an diesem Tag werden sicherlich das Amazonenspringen der Kl. S gegen 15.30 Uhr, danach das legendäre Jump and Drive, bei dem Springreiter und Zweispänner ein Team bilden und das Mächtigkeitsspringen unter Flutlicht um 21.30 Uhr sein. Sieben Nennungen sind für diese schwere Prüfung eingegangen. Wer setzt sich 2018 an die Spitze? Wird die Mauer bei 2,10 Meter Höhe um Mitternacht von dem Vohrjahressieger Patrick-Viktor Schröder überwunden? Oder doch von Darline Eisenmenger, die einzig und allein zu dieser Prüfung anreist.
Nach dieser Entscheidung ist Disconight mit DJ Paddy und DJ Vollmi angesagt.
Am Sonntag, 20. Mai, früh um 8.30 Uhr ein M** Springen. Ab 13.15 Uhr sind zwei Prüfungen ausgeschrieben für fünf- und sechsjährige Pferde. Sichtungsspringprüfungen für das DKB-Bundeschampionat des deutschen Springpferdes. Ein Championat das jeden Herbst in Warendorf ausgetragen wird. 21 Top
Nachwuchspferde und Pony´s werden in verschiedenen Disziplinen zu Bundeschampiens gekürt. Nach diesem Ereignis folgt um 15.30 Uhr eine zwei Sterne S Prüfung. Beendet wird der Tag mit dem nervenaufreibenden Zweikampfspringen, bei dem zwei Reiter gleichzeitig den Parcours bezwingen müssen und der schnellere jeweils eine Runde weiter kommt bis der Sieger fest steht. Mit dem Großen Preis, eine Drei Sterne Springprüfung, beenden 53 Cracks im Springsattel das Pfingstturnier am Montag. 21. Mai. Der Vorjahressieger Tobias Schwarz startet dieses Jahr nicht. Für den ZeiskamerVerein nehmen Michael Hoffmann und Rebecca Stubenbordt teil.

Publikumsmagnet sind
die  Zwei- und Vierspänner

Die Zwei- und Vierspänner starten am Samstag um 9.30 Uhr im Dressurviereck, am Sonntag um
11 Uhr im Gelände und am Montag um 9.30 Uhr im Hindernisfahren auf allerhöchstem Niveau. In
diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auch wieder auf die Teilnahme der Vierspänner Ponyfahrer freuen. Der Fahrsport ist ein absoluter Publikumsmagnet. Ein Hindernis auf den Punkt genau zu nehmen, erfordert eine exakte Feinabstimmung zwischen dem Fahrer und den Pferden. Im Gelände müssen sieben Hindernisse auf einer Strecke von etwa 8000 Meter fehlerlos genommen werden. Weltelitefahrer wie Michael Brauchle und Georg von Stein sind auch in diesem Jahr bei den Vierspännern am Start. Bei den Zweispännerfahrern kämpft unter anderen namhaften Teilnehmern, Stefan
Schottmüller um Sieg und Prämie. Bei den Vierspännerfahrer Pony geht der Vohrjahressieger
Steffen Brauchle wieder an den Start. Nach so viel Spitzensport vom Feinsten sorgt die gute Zeiskamer Küche für eine leckere Stärkung. kb
Info
Weitere Infos: www.rv-zeiskam.de

Wenn die Zwei- und Vierspänner kommen, kommt es zu spektakulären Szenen. Das Publikum schaut gerne zu.
Das Pfingstturnier des RV Zeiskam ist jedes Jahr ein großer Publikumsmagnet über die Pfingsttage.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt