Gegenkandidat für Amtsinhaber
Rülzheim - Gewerbekreisvorsitzender Daniel Wessa will Bürgermeister werden

Daniel Wessa will Bürgermeister von Rülzheim werden. Viele kennen ihn als Unternehmer und Vorsitzender des Gewerbekreises.
  • Daniel Wessa will Bürgermeister von Rülzheim werden. Viele kennen ihn als Unternehmer und Vorsitzender des Gewerbekreises.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Julia Lutz

Rülzheim.  Der 36-jährige Rülzheimer Unternehmer und Gewerbekreisvorsitzende, Daniel Wessa,  tritt bei der Bürgermeisterwahl in Rülzheim als Kandidat an.  Daniel Wessa fordert den Amtsinhaber Reiner Hör (Aktive Bürger) heraus.  „Zu einer Demokratie und einer Wahl gehören für mich, dass man aus mehreren Alternativen auswählen kann“, erklärt Wessa zu den Gründen seiner Kandidatur.  Zunächst war Daniel Wessa von seiner Fraktion, der FWG, für die er auch bei den Kommunalwahlen antritt, mehrheitlich zum Bürgermeisterkandidaten gewählt worden.

Aufgrund eines Formfehlers konnte dieser Wahlvorschlag  nicht zugelassen werden. Wessa ließ sich davon aber nicht beirren, nahm die Sache selbst in die Hand und sammelte innerhalb weniger Stunden weit mehr als die notwendigen Unterstützerunterschriften.So kommt es, dass er bei der Bürgermeisterwahl als parteifreier, unabhängiger Kandidat antritt.
Auch sonst sieht sich Daniel Wessa als Macher, dem am Amt des Bürgermeisters besonders reizt, dass er dabei die Zukunft seiner Heimatgemeinde nachhaltig gestalten kann.
Mit seiner Frau Sabina, mit der er seit zehn Jahren glücklich verheiratet ist, seinen vier  Kindern Marla (11), Nora (8), Laurent (6), Finjen (1) und vielen großen und kleinen Tieren lebt er in Rülzheim.   Schon als 16-Jähriger gründete Wessa aus einfachen Verhältnissen heraus sein eigenes Unternehmen, aus dem die heutige Wessa-Gruppe entstand.

„Als örtlicher Unternehmer und auch als Einwohner habe ich ein umfassendes Bild über die Möglichkeiten und Herausforderungen unserer Gemeinde“, meint Wessa.  In Rülzheim engagiert sich Wessa, der auch erster Vorsitzender im Gewerbekreis Rülzheim ist, im Ausschuss für Umwelt, Forsten und Friedhofsangelegenheiten, als Vertreter im Ausschuss für Bauwesen und Ortsentwicklung wie auch im Förderverein der Grundschule Rülzheim.   In seinem Wahlprogramm setzt Daniel Wessa Schwerpunkte in den Bereichen Familie, Wirtschaft und Naturschutz.  Insbesondere aber für einen neuen Politikstil im Rülzheimer Rathaus. „Gemeinwohl muss vor Einzelinteressen gehen“, kündigt er an. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen