Spannender Vortrag zur Musikgeschichte
Leimersheim - Ein Querschnitt durch die verbotene Musik

Ein Querschnitt der Musikgeschichte zwischen 1929 und 1945 gibt es am nächsten Donnerstag zu hören.
  • Ein Querschnitt der Musikgeschichte zwischen 1929 und 1945 gibt es am nächsten Donnerstag zu hören.
  • Foto: Dieter_G/Pixabay
  • hochgeladen von Julia Lutz

Leimersheim. Das Verbot von Musik während des Dritten Reiches oder die „Säuberung der deutschen Kultur von fremden, andersartigen Einflüssen“, wie die damaligen Machthaber es gerne nannten, hatte eine verheerende Wirkung auf das kulturelle Leben insbesondere in Deutschland, aber auch weit darüber hinaus, und vernichtete die Existenz einer ganzen Generation von Komponisten und Interpreten. Das Konzert am Donnerstag, 14. Februar, 20 Uhr, im katholischen Pfarrsaal, Pfarrgasse 1, gibt einen bunten Querschnitt durch die Musik zwischen 1929 und 1945 und versucht, eine Antwort auf die Diskreditierung von Persönlichkeiten aus „Klassik“, Jazz und Unterhaltungsmusik und ihrer Kunst zu geben. Referenten sind Dr. Clemens Kuhn und Horst Kuhn, Leimersheim. Ein Kostenbeitrag von 2 Euro wird erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter ist der Ökumenische Arbeitskreis Erwachsenenbildung Leimersheim. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen