FV Ramstein – FV Kindsbach 2:3
Unnötige Niederlage

Ramstein-Miesenbach. Keine Punkte – Start in den Sand gesetzt. Das ist nicht die einzige Erkenntnis dieser Begegnung, die insgesamt ausgeglichen verlief und somit eigentlich keinen Sieger verdient hatte.
In der 18. Minute brachte Anthony Weston seine Farben durch die Verwandlung eines berechtigten Handelfmeters in Führung. Eine weitere Möglichkeit vergab er in der 22. Minute und Sturmkollege Weilert konnte seine Chance in der 25. Minute nicht nutzen. So stand es durch Mayers Ausgleich zur Pause statt 3:0 1:1-Unentschieden.
Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich kein Team Vorteile verschaffen und so schien das 2:1 durch Tobias Layes in der 83. Minute die Entscheidung. Doch die Einheimischen hatten die Rechnung ohne den Wirt – in der Person von Gästespielertrainer Koch – gemacht. Mit zwei variantenreich getretenen Freistößen, bei denen die Ramsteiner Abwehr nicht nur überrascht, sondern auch zutiefst zu schlafen schien, bereitete er die Tore von Frosch (86. Minute) und Scheller in der 91. Minute vor. Aus dem vermeintlichen Erfolg wurde so die zweite Niederlage in Folge.
Unstrittig ist, dass mit Kindsbach eine gute Mannschaft den gegenüber dem laschen Auftritt in NDW stark verbesserten Olympianern das Leben schwer machte.
Einfacher wird es aber auch sicher am kommenden Sonntag nicht, wenn mit der TSG Burglichtenberg der Tabellenzwölfte am Hocht gastiert. Dabei liegt die Mannschaft nur einen Punkt vor den vier „Fehlstartern“!

Sieg verpasst FV Ramstein II – FV Kindsbach II 4:4 (2:2)

Nach vier Minuten schien die Partie zugunsten der Einheimischen zu laufen, denn Christian Pollak konnte per Elfmeter die Führung erzielen und Robert Smitherman das 2:0 nachlegen. Nach und nach nahmen auch die Gäste am Spiel teil und konnten verdientermaßen durch Scheller (11. Minute) und Wenzel (32. Minute) bis zur Pause ausgleichen.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste nicht nur Feldvorteile, sondern gingen auch durch Niermann in der 61. Minute verdient in Führung. Die erste von nur zwei Chancen der Olympia nutzte erneut Smitherman zum Ausgleich in der 70. Minute. Als Tobias Wahl in der 88. Minute das 4:3 erzielte (2. Tormöglichkeit!) schien das Glück auf Ramsteiner Seite. Doch im Gegenzug sicherte erneut Niermann mit dem 4:4 den verdienten Punktgewinn.
Am Sonntag bestreitet die zweite Mannschaft – ebenfalls gegen die TSG BLB - das Vorspiel ab 13 Uhr. hch

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.