SG Schrollbach/Rehweiler - TuS Glan-Münchweiler 2:4 (0:1)
Dramatische Schlussphase

Schrollbach. In der 4. Runde im Kreispokal traf die SG Schrollbach/Rehweiler auf den A-Klassenvertreter TuS Glan-Münchweiler. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und kampfbetontes Spiel vor circa 150 Zuschauern. Die Gäste ließen den Ball gut durch ihre Reihen laufen, aber Schrollbach war präsent und hielt läuferisch sehr gut mit. Das zeigte schon, dass es auf beiden Seiten kaum Torraumszenen gab. Bis zur 20. Minute lebte das Spiel nur von Standards aus Ecken und Freistößen, die aber nichts einbrachten. Nach einem Freistoß der Gäste in der 22. Minute, der zuvor noch abgewehrt werden konnte, gelang S. Wigand das 0:1. Die SG wirkte anschließend angeschlagen und verlor etwas den Faden und in der Folgezeit hatten die Gäste die besseren Chancen, aber Endstation war immer bei Torhüter D. Ebert, der einen guten Tag erwischte und mit tollen Paraden die SG im Spiel hielt. Ab der 30. Minute hatte die SG endlich den Respekt abgelegt und kam zu ersten guten Chancen durch M. Kühner und Ch. Schmitt. Bis zur Pause standen beide Abwehrreihen im Rampenlicht und ließen keinen weiteren Treffer zu. Mit neuen taktischen Anweisungen, die von Trainer R. Kallmayer ausgegeben wurden, startete man in die zweite Halbzeit. Jetzt entwickelte sich ein echter Pokalkampf mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst prüfte E. Weisenauer (TuS) mit einem Freistoß Torhüter D. Ebert, der klären konnte und auf der anderen Seite hatten M. Kühner und N. Hallauer ihre guten Chancen, auch hier konnte sich der Torhüter der Gäste mehrmals auszeichnen. Die Hoffnung auf den Ausgleich lebte noch. Aber die Gäste behielten klaren Kopf und kamen in der 59. Minute nach einer Ecke, die schwach abgewehrt wurde, im Nachschuss aus 18m durch R. Budick zum 0:2. Die SG schüttelte sich kurz und ging weiter auf Angriff. M. Kühner ging in der 60. Minute in den Strafraum und wurde durch ein Foulspiel gebremst, den fälligen Strafstoß verwandelte N. Hallauer sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Das war der Startschuss für die Offensive der SG. Die Mannschaft von R. Kallmayer wuchs über sich hinaus, jetzt war kein Klassenunterschied mehr zu erkennen. Nach einer Ecke heraus resultierte dann der 2:2 Ausgleich. Nach der Hereingabe von M. Kühner, stand N. Hallauer goldrichtig und erzielte in der 73. Minute den bis dahin nicht unverdienten Ausgleich. Jetzt roch es nach einer kleinen Sensation und man hatte sogar den Führungstreffer auf den Füßen und man spürte bei den Gästen eine gewisse Unsicherheit. Aber die Gäste fingen sich wieder und beide Abwehrreihen liefen nun zur Höchstform auf. Keine der Mannschaften wollten in einen Konter laufen und alles rechnete schon mit einer Verlängerung, da ja nur noch zwei Minuten zu spielen waren. In der 88. Minute konnte ein Angreifer vom TuS nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden und den fälligen Strafstoß verwandelte P. Rech kaltblütig zur 2:3 Führung für die Gäste. Die Moral war gebrochen und in der Nachspielzeit gelang F. Ludwig auch noch das 2:4. Aus der Traum, die SG zeigte trotz der Niederlage ein super Spiel und war auf allen Positionen hervorragend besetzt. hel

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
E-Center Jahke in Ramstein: Das Obst und Gemüse findet immer den kürzesten Weg vom Produzenten zum EDEKA-Markt und ist erntefrisch
7 Bilder

E-Center Jahke Ramstein: Frische und Qualität
Bio-Produkte zum attraktiven Preis

Ramstein-Miesenbach. Das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse – dafür steht das E-Center Jahke in Ramstein. Ein knackfrisches Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, finden die Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung. Das Sortiment von EDEKA Bio umfasst eine große Auswahl täglich frischer Lebensmittel, meist aus regionaler Herkunft. Und für den besonderen Fleischgenuss bietet das E-Center Jahke seinen Kunden köstliches, trocken gereiftes...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen