Verein „Mein Seelentröpfchen“ berät Menschen mit psychischer Erkrankung
Gegen Stigmatisierung, für Inklusion

Stephan Riedl und Silvia Meck  Foto: Walter

Ramstein-Miesenbach. Im Verein „Mein Seelentröpfchen - Zentrum der Seele“ haben sich Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen sowie Menschen, die sich in seelischen Krisen befinden, zusammen geschlossen. Das Ziel des Vereins: Ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen, Begegnungen schaffen und die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen aufzulösen.

Von Stephanie Walter

Gegründet wurde der Verein 2015 in Kaiserslautern, um eine Begegnungsstätte für Selbsthilfegruppen zu schaffen, einen Ort, an dem Menschen zusammenkommen und selbst aktiv werden. Auch im Mehrgenerationenhaus in Ramstein-Miesenbach gibt es einmal in der Woche ein Beratungsangebot.
„Wir wollen nicht nur über psychische Erkrankungen und Beeinträchtigungen aufklären, sondern streben auch die Inklusion in allen Lebensbereichen an“, betont die Vorsitzende Silvia Meck. Der Verein setzt sich daher auch zu zwei Dritteln aus Mitgliedern zusammen, die selbst von einer psychischen Erkrankung betroffen sind und die Richtung der Vereinsarbeit bestimmen sollen.
„Uns geht es darum, dass sich etwas bewegt. Bei uns kann sich jeder beteiligen und austauschen. Jeder kann hier sein, wie er ist und sich einbringen, wie er kann und will. Wir machen das, was die Leute möchten. Ob Klavierspielen, Basteln, Vorträge oder Qi-Gongkurse - Vieles ist möglich“, so Meck. Neben dem offenen Treff bietet der Verein auch Selbsthilfegruppen für Menschen mit Depression, Psychosen und bipolarer Störung an. Auch Angehörige sind willkommen.
Zudem gibt es für Betroffene ein großes Beratungsangebot. Dieses wird von der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) bereichert. „Die EUTB ist eine kostenfreie und persönliche Beratung auf Augenhöhe und in dieser Form einzigartig. Sie wird mit dem Bundesteilhabegesetz seit Januar 2018 durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert“, informiert EUTB-Beraterin Silvia Meck.
Die Beratung unterstützt Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen in Fragen zur selbstbestimmten Teilhabe.
Friedhelm Meck gehört zu den angestellten Mitarbeitern des Vereins, zu dessen Angebot auch eine Vielzahl von Ehrenamtlern beitragen. Generell soll die Beratung in den EUTB durch Betroffene, so genannte Peer-Berater, für Betroffene erfolgen. „Wir suchen immer Engagierte, die sich ehrenamtlich oder als Peer-Berater engagieren möchten, hier fehlen noch Bewerber“, so Silvia Meck.

Beratungsangebot in Ramstein-Miesenbach

Jeden Donnerstag von 12.30 bis 15.30 Uhr bietet Stephan Riedl in den barrierefreien Querbeet-Räumen des MGH Ramstein-Miesenbach eine Beratung für Behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen an. „Die Beratung ist so individuell, wie der Mensch, der sie aufsucht“, so Stephan Riedl. „Ich bin selbst Asperger-Autist und weiß, wo die Menschen, die ich berate, stehen. Daher kann ich gut auf sie eingehen.“
Bei der Beratung spielt es keine Rolle, welche Behinderung ein Mensch mitbringt. Nach einem ersten Beratungsgespräch, in dem den Betroffenen die Handlungsspielräume aufgezeigt werden, besteht die Möglichkeit, tiefgreifendere Gespräche zu führen. Auch eine Beratung per Mail oder Telefon, beispielsweise für Menschen mit Ängsten oder sozialen Phobien, ist möglich.
Das Angebot des Vereins im Landkreis soll künftig noch weiter ausgebaut werden. „ Wir wollen für Ratsuchende greifbar und präsent sein, daher sind wir noch mit anderen Gemeinden im Gespräch. Dieses Angebot soll gerade auf ehrenamtlicher Basis noch weiter ausgebaut werden“, so Riedl.

Kontakt:

EUTB Mein Seelentröpfchen e. V.
Mainzer Straße 54
67657 Kaiserslautern
Telefon: 0631 36139439
E-Mail: eutb@mein-seelentroepfchen.de www.mein-seelentroepfchen.de
Öffnungszeiten: Dienstag: 13 Uhr bis 15.30 Uhr, Mittwoch: 15 Uhr bis 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung.

Außensprechstunde:
Querbeet Kontakt- und Beratungsstelle Landstuhler Straße 8A
66877 Ramstein-Miesenbach
Beratungszeiten: Donnerstag: 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr oder nach Vereinbarung unter 0631 36139439 und 0160 1552189

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen