„Amipfalz“ - Zwei Perspektiven
Neue Sonderausstellung im Docu Center Ramstein

Eines von zehn Objekten in der aktuellen Sonderausstellung
  • Eines von zehn Objekten in der aktuellen Sonderausstellung
  • Foto: DCR
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Ramstein-Miesenbach. Am Samstag, 4. August, wird um 11 Uhr im Docu Center Ramstein (DCR) die neue Sonderausstellung eröffnet. Unter dem Motto „Amipfalz“ begibt sich das DCR auf eine ganz besondere Suche.

Hintergrund ist die Tatsache, dass Ramstein und die Region um Kaiserslautern bis heute durch das US-Militär im weltpolitischen Fokus stehen. Seit 70 Jahren handelt es sich um eine deutschlandweit einmalige und außergewöhnliche Situation, die Land und Leute geprägt hat. Das Projekt versucht diesen Besonderheiten auf die Spur zu kommen.Dazu nimmt die Ausstellung zwei Perspektiven ein. Die Innensicht liefern zehn Objekte aus der Sammlung des DCR. Jedes einzelne erzählt seine Geschichte und behandelt ein bestimmtes Thema. So etwa ein Flugticket des ehemaligen Bürgermeisters von Landstuhl, Hans Schlichting. Er war 1955 zu einer mehrwöchigen Bildungsreise in den USA, bei der ihm das Land und die Gesellschaftsform näher gebracht werden sollten.
In einer Außensicht blickt der Ludwigshafener Fotograf Günther Wilhelm auf die Region. Hierzu hat er aktuell in der Zivilgemeinde Ramstein und zuvor auf verschiedenen ehemaligen US-Liegenschaften, wie etwa in Pirmasens („Husterhöhe“), Sembach (ehemaliger US-Flugplatz) und Birkenfeld (jetzt Fachhochschule) fotografiert. Dank besonderer, teilweise alter Entwicklungstechniken gelingen ihm außergewöhnliche und intensive Ansichten und Interpretationen.
Das Docu Center Ramstein versteht diese Sonderausstellung als Beginn einer längst überfälligen Auseinandersetzung mit den Auswirkungen eines bedeutenden Kapitels deutscher Nachkriegsgeschichte.
Die Ausstellung ist zweisprachig (deutsch/englisch). Es erscheint ein Begleitprogramm. Sie ist bis 25. November, täglich von 14 bis 17 Uhr (außer montags) auf dem Gelände des DCR, in der Schernauer Straße 46, in Ramstein zu sehen. Der Eintritt ist frei. (ps)

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.