Deutsch-französischer Wochenmarkt wird zum Kult-Event
Die „Kunst zu leben“ ist gar köstlich

Willkommen auf dem Wochenmarkt: Die Händler freuen sich, wenn viele Kunden auf den Exe kommen. Foto: Kling
3Bilder
  • Willkommen auf dem Wochenmarkt: Die Händler freuen sich, wenn viele Kunden auf den Exe kommen. Foto: Kling
  • hochgeladen von Andrea Kling

Pirmasens. Die „Kunst zu leben“ wird seit Jahren in der Horebstadt aufs Feinste zelebriert. Die Rede ist hier nicht von der ausgezeichneten Gastronomie, sondern von „Kult-Events“ auf dem Exerzierplatz. Händler von „hiwwe un driwwe“ überbieten sich bei den deutsch-französischen Wochenmärkten mit Köstlichkeiten der Region. Der nächste Feinschmeckertermin steht schon fest: Am 5. Mai treffen sich Hobbyköche und Gourmets bei Spargel, Erdbeeren, Wildpastete, Mirabellenbrand und geräucherten Forellen im Herzen der City.Es ist wahrlich ein „Festtag für Genießer“, wenn sich zu den treuen Beschickern Kollegen aus Frankreich gesellen. Die Pirmasenser lieben ihren Wochenmarkt. Insbesondere samstags wird hier ausgiebig geschlemmt, probiert und geklönt. Es ist der Treffpunkt für Einheimische, aber auch Gäste. Ausgesuchte Spezialitäten von hoher Qualität, regionale Produkte mit „Reinheitsgarantie“ und ein freundlicher Service machen den Wochenendeinkauf zum echten Vergnügen. Dabei wird auch mit einer tüchtigen Portion Lebensfreude das eine oder andere Gläschen Prosecco konsumiert.
Beim deutsch-französischen Wochenmarkt steuern die Händler aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald/Nordvogesen weitere Köstlichkeiten bei. Luftgetrocknete Salami lockt ebenso wie „Fromage blanc“, Pferdefleisch, Senfkaviar, Schwarzwälder Schinken, Meeresfrüchte, Baguette und Co. sowie edle Weine und Spirituosen. Alle Stände sind sommerlich dekoriert und halten kleine Kostproben ihres Sortiments bereit, die gerne angenommen werden.
Zu den „Spitzenreitern“ der saisonalen Produkte zählt in dieser Jahreszeit Pfälzer Spargel, dem Spitzenköche immer neue Menüvorschläge auf den „schlanken Leib“ schreiben. So hüllt Johann Lafer das Königsgemüse in eine knusprig ausgebackene Panade aus Haselnüssen. Dazu serviert er eine feine Zitronenmayonnaise. Traditionell kommen zum Spargel junge Kartoffeln, Soße Hollandaise und Schinken auf den Tisch. Die Krönung eines leckeren Essens ist dann das Dessert: Erdbeere mit Schlagsahne.
Alle Zutaten und noch vieles mehr für einen lukullischen Frühling, inclusive der passenden Weine, gibt es am Samstag beim deutsch-französischen Wochenmarkt auf dem Exerzierplatz in Pirmasens. (ak)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen