Kneipen KulTour Pirmasens mit neuen Akzenten – „Wobla“ verlost Karten
Frolleins, fesche Buam und Seelen-Blues

In Sachen „Partystimmung“ wollen „Full House“ am 2. Oktober alles geben
  • In Sachen „Partystimmung“ wollen „Full House“ am 2. Oktober alles geben
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Tanja Zipp

Pirmasens. Am Konzept hat Jürgen „Chick“ Kölsch von der Quasimodo Event und Gastro GmbH nichts verändert, trotzdem wartet die fünfte Kneipen KulTour am Dienstag, 2. Oktober, mit neuen Akzenten auf: „Nachdem wir uns drei Jahre lang um die ,Wonder-frolleins’ bemüht haben, klappt es jetzt endlich“, freut sich der Organisator. Stolz ist er, dass es ihm auch gelungen ist, die „Steirer Buam“ für einen der drei Shuttlebusse zu engagieren. Wer also in Dirndl und Lederhose zum „Kneipenhopping“ antritt, fühlt sich hier gleich wie im „Musikantenstadl“. Nur auf Weißwürste und Brezeln werden die Fahrgäste vergeblich hoffen, „sonst würde niemand mehr aussteigen“, scherzt Kölsch. Das Wochenblatt verlost 5 x 2 Karten für die Kneipen KulTour am 2. Oktober. In zwölf Locations geht an diesem Abend die Post ab, sehr zur Freude von Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis: „Dieses Angebot am Vorabend unseres Nationalfeiertages ist ein beeindruckendes Gemeinschaftswerk, an dessen Erfolg viele mitwirken“. Der Mann weiß, von was er spricht, hat er sich in der Vergangenheit mit Ehefrau Gudrun schon unter die „Kneipenhüpfer“ begeben.
Los geht das Spektakel am 2. Oktober um 20 Uhr. Auch in diesem Jahr ist es dem Veranstalter gelungen, Bands zu engagieren, „die sonst nicht in Pirmasens spielen“, macht Kölsch deutlich. So kommen Liebhaber von Soul und Funk im „Z1“ Musik-Club in der Zweibrücker Straße beim Auftritt der „J. T. Lewis Band“ auf ihre Kosten. Die Formation bringt Hits von „Earth, Wind and Fire“, James Brown oder auch „Cool and the Gang“. Als Hommage an die unvergessene Aretha Franklin werden einige ihrer Songs an diesem Abend zu hören sein.
Es soll gefeiert werden, ist der Wunsch des Organisators, dem DJ Ill-G in der Shisha-Bar Habibi in der Schlossstraße folgt und für Partystimmung sorgt. Lebensfreude pur will Efe mit ihrem Programm „Sings4You“ im „Caramba“ in der Bahnhofstraße vermitteln. Ob Gospel, Rock, Blues oder Reggae, die Sängerin aus Zweibrücken überzeugt mit ihrer unvergleichlichen Stimme. Fest in Frauenhand ist „Kuchems Brauhaus“, wo die „Wonderfrolleins“ mit Witz, Charme und Temperament die 50er und 60er Jahre wiederbeleben. Doch von Nostalgie keine Spur, die drei Damen mit ihrem Schlagzeuger Don Giorgio nehmen das Publikum auch nach Mexiko, Kuba und Brasilien mit.
Unter die Haut geht die Musik von „Stereo Coffee“ im „Carpe Diem“ in der Volksgartenstraße. Das Duo Ena Roth und Michael Baum interpretiert Pop- und Jazzstücke „in hintergründiger Schönheit und mit vordergründigem Charme“. Aber auch groovige Partyhits wird es an diesem Abend geben. Zu Gast im „Irish Pub“ in der Landauer Straße ist „Two of Us“ mit einem musikalischen Querschnitt von Elvis Presley über die „Bee Gees“, Robbie Williams bis zu Amy McDonald – teilweise in neuem Gewand.
Kein Unbekannter ist Andreas Puster, der mit seiner Band „Pina Colada“ im „Saalbau“ in der Bitscher Straße auftritt. Sein Repertoire ist breitgefächert und reicht von Pop-Balladen über Evergreens, Partymusik bis zu Standard-Jazz.
Ein paar Häuser weiter finden die Kneipenbummler „Eddis Kellerei“, wo „Fast Eddy“ mit seiner unverwechselbaren Stimme Bluesmusik zelebriert, „die aus der Seele kommt“. Mit „Full House“ geht die Party im „Bitburger“ in der Schäferstraße weiter. Die Formation will dazu beitragen, dass die Besucher am Vorabend des „3. Oktober“ so richtig „einheitlich“ feiern können.
„Rock’n Roll will never die“ meint „7TY Proof“ in der Rockkneipe Schwemme in der Blümelstalstraße. Die Band, deren Erfolgsrezept „erdiger und schweißtreibender Sound“ ist, interpretiert Songs von Bon Jovi, „Uriah Heep“, „Scorpions“ oder auch von den „Toten Hosen“. Zu hören ist ebenfalls ihre Eigenkomposition „Wild At Heart“. Drei Herrn in korrektem Anzug und mit Hut verneigen sich in der „Unicorn Sportsbar“ am Hauptbahnhof vor dem Publikum der Kneipen KulTour. „The Rockin Lafayettes“ haben wehmütiger Hobo-Blues, Swingin’-Boogie aber auch Rockabilly und Pin-Up-Jazz im Gepäck.
Abschluss der großen Sause ist wie immer ab 23 Uhr im „Quasimodo“ in der Pestalozzistraße, wo zu diesem Zeitpunkt die „Currywurstbude“ öffnet. RPR1 DJ Vigilance wird die Nachtschwärmer mit passender Musik bei Laune halten. Damit beim Kneipenbummel auch das eine oder andere Bierchen gekippt werden kann, hat Jürgen Kölsch wieder drei Shuttlebusse von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt bekommen, die bis in die frühen Morgenstunden die Gäste befördern. Auch im Innern der „Maxi-Taxi“ gibt es Unterhaltung: Partyhits, Disco-Feeling und Oktoberfeststimmung. Die Fahrtstrecke und die Haltestellen mit den beteiligten Locations und Aktionspunkten sind in einem Flyer aufgelistet, der bei den Kneipen ausliegt.
Tickets für die Veranstaltung gibt es im Quasimodo Pirmasens, Pestalozzistraße 102, Telefon 06331 259208 (Bürozeiten 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr) und in allen beteiligten Kneipen. An der Abendkasse kostet der Eintritt zwei Euro mehr. (ak)
Info: Für die KneipenKulTour am 2. Oktober in Pirmasens verlost das Wochenblatt 5 x 2 Karten. Teilnahme unter red-pir@suewe.de. Einsendeschluss ist der 27. September, 18 Uhr. Weitere Infos auch unter www.pskneipenkultour.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen